Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Thaer, Albrecht: Geschichte meiner Wirthschaft zu Möglin. Berlin, 1815.

Bild:
<< vorherige Seite

Rein-Ertrag 3306 Rthlr. Das Getreide
ist wieder nach dem ersten Verhältnisse, Roggen
zu 1 Rthlr. 6 Gr. angenommen.


1813 -- 14.

Schlag I. Klee und 5 Morgen Luzerne.

Wo der Rotabaga-Saamen gestanden, war
Wickhafer.

Der Ertrag von 74 Morgen an
Grünfutter und Heu, auch
Kleesaamen, ist     446 Rthlr.
Die Kosten sind     169 Rthlr.
    Rein-Ertrag     277 Rthlr.

Schlag II. 88 Morgen Roggen gaben
702 Scheffel.

12 Morgen gedrilleter Weizen 143 Sch.
Der Ertrag ist berechnet zu     1092 Rthlr.
Die Kosten zu     223 Rthlr.
    Rein-Ertrag     869 Rthlr.

Schlag III. Erbsen. 34 Morgen ga-
ben 145 Scheffel.

Wicken und Wicken-Gemenge, größtentheils
zu Grünfutter und Heu, 36 Morgen.

Sper-

Rein-Ertrag 3306 Rthlr. Das Getreide
iſt wieder nach dem erſten Verhaͤltniſſe, Roggen
zu 1 Rthlr. 6 Gr. angenommen.


1813 — 14.

Schlag I. Klee und 5 Morgen Luzerne.

Wo der Rotabaga-Saamen geſtanden, war
Wickhafer.

Der Ertrag von 74 Morgen an
Gruͤnfutter und Heu, auch
Kleeſaamen, iſt     446 Rthlr.
Die Koſten ſind     169 Rthlr.
    Rein-Ertrag     277 Rthlr.

Schlag II. 88 Morgen Roggen gaben
702 Scheffel.

12 Morgen gedrilleter Weizen 143 Sch.
Der Ertrag iſt berechnet zu     1092 Rthlr.
Die Koſten zu     223 Rthlr.
    Rein-Ertrag     869 Rthlr.

Schlag III. Erbſen. 34 Morgen ga-
ben 145 Scheffel.

Wicken und Wicken-Gemenge, groͤßtentheils
zu Gruͤnfutter und Heu, 36 Morgen.

Sper-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0145" n="128"/>
        <p>Rein-Ertrag 3306 Rthlr. Das Getreide<lb/>
i&#x017F;t wieder nach dem er&#x017F;ten Verha&#x0364;ltni&#x017F;&#x017F;e, Roggen<lb/>
zu 1 Rthlr. 6 Gr. angenommen.</p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div n="1">
        <head>1813 &#x2014; 14.</head><lb/>
        <p><hi rendition="#g">Schlag</hi><hi rendition="#aq">I.</hi> Klee und 5 Morgen Luzerne.</p><lb/>
        <p>Wo der Rotabaga-Saamen ge&#x017F;tanden, war<lb/>
Wickhafer.</p><lb/>
        <list>
          <item>Der Ertrag von 74 Morgen an<lb/>
Gru&#x0364;nfutter und Heu, auch<lb/>
Klee&#x017F;aamen, i&#x017F;t <space dim="horizontal"/> 446 Rthlr.</item><lb/>
          <item>Die Ko&#x017F;ten &#x017F;ind <space dim="horizontal"/> <hi rendition="#u">169 Rthlr.</hi></item><lb/>
          <item><space dim="horizontal"/> Rein-Ertrag <space dim="horizontal"/> 277 Rthlr.</item>
        </list><lb/>
        <p><hi rendition="#g">Schlag</hi><hi rendition="#aq">II.</hi> 88 Morgen Roggen gaben<lb/>
702 Scheffel.</p><lb/>
        <list>
          <item>12 Morgen <hi rendition="#g">gedrilleter Weizen</hi> 143 Sch.</item><lb/>
          <item>Der Ertrag i&#x017F;t berechnet zu <space dim="horizontal"/> 1092 Rthlr.</item><lb/>
          <item>Die Ko&#x017F;ten zu <space dim="horizontal"/> <hi rendition="#u">223 Rthlr.</hi></item><lb/>
          <item><space dim="horizontal"/> Rein-Ertrag <space dim="horizontal"/> 869 Rthlr.</item>
        </list><lb/>
        <p><hi rendition="#g">Schlag</hi><hi rendition="#aq">III.</hi><hi rendition="#g">Erb&#x017F;en</hi>. 34 Morgen ga-<lb/>
ben 145 Scheffel.</p><lb/>
        <p>Wicken und Wicken-Gemenge, gro&#x0364;ßtentheils<lb/>
zu Gru&#x0364;nfutter und Heu, 36 Morgen.</p><lb/>
        <fw place="bottom" type="catch">Sper-</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[128/0145] Rein-Ertrag 3306 Rthlr. Das Getreide iſt wieder nach dem erſten Verhaͤltniſſe, Roggen zu 1 Rthlr. 6 Gr. angenommen. 1813 — 14. Schlag I. Klee und 5 Morgen Luzerne. Wo der Rotabaga-Saamen geſtanden, war Wickhafer. Der Ertrag von 74 Morgen an Gruͤnfutter und Heu, auch Kleeſaamen, iſt 446 Rthlr. Die Koſten ſind 169 Rthlr. Rein-Ertrag 277 Rthlr. Schlag II. 88 Morgen Roggen gaben 702 Scheffel. 12 Morgen gedrilleter Weizen 143 Sch. Der Ertrag iſt berechnet zu 1092 Rthlr. Die Koſten zu 223 Rthlr. Rein-Ertrag 869 Rthlr. Schlag III. Erbſen. 34 Morgen ga- ben 145 Scheffel. Wicken und Wicken-Gemenge, groͤßtentheils zu Gruͤnfutter und Heu, 36 Morgen. Sper-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/thaer_moeglin_1815
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/thaer_moeglin_1815/145
Zitationshilfe: Thaer, Albrecht: Geschichte meiner Wirthschaft zu Möglin. Berlin, 1815, S. 128. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/thaer_moeglin_1815/145>, abgerufen am 20.04.2019.