Auflösung von Abkürzungen

Abkürzungen werden vorlagengetreu übernommen, d.h. sie werden nicht stillschweigend aufgelöst. Für die Auflösung von Abkürzungen steht das Element <choice> mit den Unterelementen <abbr> und <expan> zur Verfügung. Dabei steht in <abbr> die Abkürzung, wie sie aus der Vorlage übernommen wurde. In <expan> steht die expandierte Form der Abkürzung.

<choice>
  <abbr>[Abkürzung entsprechend der Vorlage]</abbr>
  <expan>[Auflösung/Expansion der Abkürzung]</expan>
</choice>

Soll eine Abkürzung nur als solche markiert werden ohne Angabe der zugehörigen Expansion, so wird das Element <abbr> gesetzt. Die Elemente <choice> und <expan> entfallen in diesem Fall.

<abbr>[Abkürzung entsprechend der Vorlage]</abbr>
ACHTUNG:
Eine Expansion kann jedoch nie ohne die zugehörige, aus der Vorlage entnommene Abkürzung stehen (stillschweigende Auflösungen von Abkürzungen sind unzulässig). Das Element <expan> kann somit nie ohne zugehöriges <choice> und <abbr> stehen.

Abkürzungen werden generell mit dem im Unicode-Standard dafür vorhandenen Zeichen wiedergegeben. Findet sich für eine Abkürzung kein Äquivalent im Unicode-Standard, so kann die stellvertretende Unicode-Entität &#xFFFC; (OBJECT REPLACEMENT CHARACTER) gesetzt werden. In diesem Fall sollte die korrekte Auflösung der betreffenden Abkürzung im Element <expan> wiedergegeben werden.

Zur Kodierung nicht entzifferbarer bzw. nicht interpretierbarer Auflösungen vgl. Kap. Schwer bzw. nicht entzifferbare Zeichen und Auslassungen