Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Herr, Johannes: Desiderium sanctorum. Frankfurt (Oder), 1659.

Bild:
<< vorherige Seite

A X O
Wol-Ehrwürdige/ Wol-Ehrenveste/
Vor-Achtbare/ Hoch und Wolgelahrte/ Wol-

weise Wolbenambte/ Erbare/ Vorsichtige/ Kunstreiche/
besonders Großgünstige/ Hochgeehrte/ Günstige/
Geehrte Herren/ und werthe lieben
Freunde/
So wol auch
Wol-Erbare Viel Ehren- und Tugend-
reiche/ in Ehren-Großgünstige/ Viel-

geliebte/ Geehrte Frauen und Jung-
frauen/

WEnn wir die H. Göttliche Schrifft/August. ad
Fratr in E-
rem, Serm.
56 Tom. 10.
col. m. 1410.
A. & Enar-
rat in Psal.
90. Conc. 2.
Tom. 8. Co-
lumn. m.
1008 C.
Idem de
Cons Evan-
gel. lib. 1.
c. 35. Tom,
4. colum.
m: 365. B. C.

(welche nichts anders ist als Literae, de Pa-
tria nostra nobis transmissae,
gleichsam ein
Brieff/ welcher uns auß unserm Vater-
Lande/ nehmlich auß dem Himmel/ zuge-
schicket worden/ und zwar ein solcher Brieff/ den wir
nicht anders sollen auff und annehmen/ quam si ipsam
manum Domini, quam in proprio corpore gestabat,
scribentem conspexerimus,
als wenn wir die Hand
des Herrn Jesu/ welche Er an seinem selbst eignen
Leibe getragen/ selber hetten schreiben gesehen/) vor uns
nehmen/ und selbige in etwas durchlauffen; So finden
wir darinne viel und mancherley Dinge/ mit welchen
GOtt der H. Geist das viel mühseelige/ nichtige und hin-
flüchtige leben der Menschen compariret und vergleichet.

Als
G ij

Α X Ω
Wol-Ehrwuͤrdige/ Wol-Ehrenveſte/
Vor-Achtbare/ Hoch und Wolgelahrte/ Wol-

weiſe Wolbenambte/ Erbare/ Vorſichtige/ Kunſtreiche/
beſonders Großguͤnſtige/ Hochgeehrte/ Guͤnſtige/
Geehrte Herren/ und werthe lieben
Freunde/
So wol auch
Wol-Erbare Viel Ehren- und Tugend-
reiche/ in Ehren-Großgünſtige/ Viel-

geliebte/ Geehrte Frauen und Jung-
frauen/

WEnn wir die H. Goͤttliche Schrifft/Auguſt. ad
Fratr in E-
rem, Serm.
56 Tom. 10.
col. m. 1410.
A. & Enar-
rat in Pſal.
90. Conc. 2.
Tom. 8. Co-
lumn. m.
1008 C.
Idem de
Conſ Evan-
gel. lib. 1.
c. 35. Tom,
4. colum.
m: 365. B. C.

(welche nichts anders iſt als Literæ, de Pa-
tria noſtra nobis transmiſſæ,
gleichſam ein
Brieff/ welcher uns auß unſerm Vater-
Lande/ nehmlich auß dem Himmel/ zuge-
ſchicket worden/ und zwar ein ſolcher Brieff/ den wir
nicht anders ſollen auff und annehmen/ quàm ſi ipſam
manum Domini, quam in proprio corpore geſtabat,
ſcribentem conſpexerimus,
als wenn wir die Hand
des Herrn Jeſu/ welche Er an ſeinem ſelbſt eignen
Leibe getragen/ ſelber hetten ſchreiben geſehen/) vor uns
nehmen/ und ſelbige in etwas durchlauffen; So finden
wir darinne viel und mancherley Dinge/ mit welchen
GOtt der H. Geiſt das viel muͤhſeelige/ nichtige und hin-
fluͤchtige leben der Menſchen compariret und vergleichet.

Als
G ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <floatingText>
          <body>
            <pb facs="#f0051" n="[51]"/>
            <div type="fsThanks" n="1">
              <head/>
              <p> <hi rendition="#c">&#x0391; <hi rendition="#aq">X</hi> &#x03A9;<lb/><hi rendition="#fr">Wol-Ehrwu&#x0364;rdige/ Wol-Ehrenve&#x017F;te/<lb/>
Vor-Achtbare/ Hoch und Wolgelahrte/ Wol-</hi><lb/>
wei&#x017F;e Wolbenambte/ Erbare/ Vor&#x017F;ichtige/ Kun&#x017F;treiche/<lb/>
be&#x017F;onders Großgu&#x0364;n&#x017F;tige/ Hochgeehrte/ Gu&#x0364;n&#x017F;tige/<lb/>
Geehrte Herren/ und werthe lieben<lb/>
Freunde/<lb/>
So wol auch<lb/><hi rendition="#fr">Wol-Erbare Viel Ehren- und Tugend-<lb/>
reiche/ in Ehren-Großgün&#x017F;tige/ Viel-</hi><lb/>
geliebte/ Geehrte Frauen und Jung-<lb/>
frauen/</hi> </p><lb/>
              <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">W</hi>Enn wir die H. Go&#x0364;ttliche Schrifft/</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">Augu&#x017F;t. ad<lb/>
Fratr in E-<lb/>
rem, Serm.<lb/><hi rendition="#i">5</hi>6 Tom. 10.<lb/>
col. m. 1410.<lb/>
A. &amp; Enar-<lb/>
rat in P&#x017F;al.<lb/>
90. Conc. 2.<lb/>
Tom. 8. Co-<lb/>
lumn. m.<lb/>
1008 C.<lb/>
Idem de<lb/>
Con&#x017F; Evan-<lb/>
gel. lib. 1.<lb/>
c. 35. Tom,<lb/>
4. colum.<lb/>
m: 365. B. C.</hi></note><lb/>
(welche nichts anders i&#x017F;t als <hi rendition="#aq">Literæ, de Pa-<lb/>
tria no&#x017F;tra nobis transmi&#x017F;&#x017F;æ,</hi> gleich&#x017F;am ein<lb/>
Brieff/ welcher uns auß un&#x017F;erm Vater-<lb/>
Lande/ nehmlich auß dem Himmel/ zuge-<lb/>
&#x017F;chicket worden/ und zwar ein &#x017F;olcher Brieff/ den wir<lb/>
nicht anders &#x017F;ollen auff und annehmen/ <hi rendition="#aq">quàm &#x017F;i ip&#x017F;am<lb/>
manum Domini, quam in proprio corpore ge&#x017F;tabat,<lb/>
&#x017F;cribentem con&#x017F;pexerimus,</hi> als wenn wir die Hand<lb/>
des <hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Herrn</hi></hi> Je&#x017F;u/ welche Er an &#x017F;einem &#x017F;elb&#x017F;t eignen<lb/>
Leibe getragen/ &#x017F;elber hetten &#x017F;chreiben ge&#x017F;ehen/) vor uns<lb/>
nehmen/ und &#x017F;elbige in etwas durchlauffen; So finden<lb/>
wir darinne viel und mancherley Dinge/ mit welchen<lb/>
GOtt der H. Gei&#x017F;t das viel mu&#x0364;h&#x017F;eelige/ nichtige und hin-<lb/>
flu&#x0364;chtige leben der Men&#x017F;chen <hi rendition="#aq">compariret</hi> und vergleichet.<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">G ij</fw><fw type="catch" place="bottom">Als</fw><lb/></p>
            </div>
          </body>
        </floatingText>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[51]/0051] Α X Ω Wol-Ehrwuͤrdige/ Wol-Ehrenveſte/ Vor-Achtbare/ Hoch und Wolgelahrte/ Wol- weiſe Wolbenambte/ Erbare/ Vorſichtige/ Kunſtreiche/ beſonders Großguͤnſtige/ Hochgeehrte/ Guͤnſtige/ Geehrte Herren/ und werthe lieben Freunde/ So wol auch Wol-Erbare Viel Ehren- und Tugend- reiche/ in Ehren-Großgünſtige/ Viel- geliebte/ Geehrte Frauen und Jung- frauen/ WEnn wir die H. Goͤttliche Schrifft/ (welche nichts anders iſt als Literæ, de Pa- tria noſtra nobis transmiſſæ, gleichſam ein Brieff/ welcher uns auß unſerm Vater- Lande/ nehmlich auß dem Himmel/ zuge- ſchicket worden/ und zwar ein ſolcher Brieff/ den wir nicht anders ſollen auff und annehmen/ quàm ſi ipſam manum Domini, quam in proprio corpore geſtabat, ſcribentem conſpexerimus, als wenn wir die Hand des Herrn Jeſu/ welche Er an ſeinem ſelbſt eignen Leibe getragen/ ſelber hetten ſchreiben geſehen/) vor uns nehmen/ und ſelbige in etwas durchlauffen; So finden wir darinne viel und mancherley Dinge/ mit welchen GOtt der H. Geiſt das viel muͤhſeelige/ nichtige und hin- fluͤchtige leben der Menſchen compariret und vergleichet. Als Auguſt. ad Fratr in E- rem, Serm. 56 Tom. 10. col. m. 1410. A. & Enar- rat in Pſal. 90. Conc. 2. Tom. 8. Co- lumn. m. 1008 C. Idem de Conſ Evan- gel. lib. 1. c. 35. Tom, 4. colum. m: 365. B. C. G ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/360677
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/360677/51
Zitationshilfe: Herr, Johannes: Desiderium sanctorum. Frankfurt (Oder), 1659, S. [51]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/360677/51>, abgerufen am 21.10.2021.