Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Thebesius, Georg: Der Liebhaber Gottes. Breslau, [1639].

Bild:
<< vorherige Seite
Der Liebhaber Gottes

Denn gleich wie Christus der eingebohrne vnd
Geliebte Sohn Gottes ein Creutz-Kind worden ist
in dieser Welt/ vnnd hat doch die Liebe Gottes deß
Vaters bey jhm niemals auffgehöret: Also müs-
sen alle Brüder Christi/ die auch Gottes Liebe Kin-
der sein wollen/ dem HErren Christo jhr Creutze
Matth. 16. v. 24.nachtragen/ Math. 16. sie müssen die Malzeichen
deß HErren JEsu an jhrem Leibe tragen/ mit S.
Gal. 6. v. 18.Paulo/ auß der Epistel Gal. 6. darumb sagt er auch
bald nach den Worten vnsers Leichen-Texts: denn
welche Gott zuvor versehen hat/ die hat Er auch ver-
ordnet/ daß sie gleich sein sollen dem Ebenbilde sei-
d) Rom. 8. v. 29.nes Sohns. (d) Christus sagt: Er habe mussen lei-
e) Luc. 24. v. 26.den vnnd zur Herrligkeit eingehen: (e) Also mussen
die Liebhaber vnd Kinder Gottes durch viel Trüb-
Act. 14. v. 22.sal ins Reich Gottes eingehen/ Act. 14. wie auch
der Eltesten einer von denen im ewigen Leben bezeu-
Apoc. 7. v. 14.get Apoc. 7. diese sinds die kommen sind auß grossem
Trübsal.

Der Phoenix vnd Adler/ wie die Naturkün-
diger schreiben/ sollen wieder jung vnnd gleichsam
newgebohren werden/ wenn sie durch den ignem e-
lementarem
oder Sonnenhitze verbrennen: Also
werden wir durchs Fewr der Trübsal newgebohren/
Psal. 103. v. 5.vnd werden wieder jung wie die Adler/ sagt Psal. 103.

Wenn die Schlangen sich verjüngen wollen/
schreiben die Physici, so müssen sie sich durch einen
engen vnd scharffen Ritz eines Steinfelsens durch-

zwengen/
Der Liebhaber Gottes

Denn gleich wie Chriſtus der eingebohrne vnd
Geliebte Sohn Gottes ein Creutz-Kind worden iſt
in dieſer Welt/ vnnd hat doch die Liebe Gottes deß
Vaters bey jhm niemals auffgehoͤret: Alſo muͤſ-
ſen alle Bruͤder Chriſti/ die auch Gottes Liebe Kin-
der ſein wollen/ dem HErren Chriſto jhr Creutze
Matth. 16. v. 24.nachtragen/ Math. 16. ſie muͤſſen die Malzeichen
deß HErren JEſu an jhrem Leibe tragen/ mit S.
Gal. 6. v. 18.Paulo/ auß der Epiſtel Gal. 6. darumb ſagt er auch
bald nach den Worten vnſers Leichen-Texts: denn
welche Gott zuvor verſehen hat/ die hat Er auch ver-
ordnet/ daß ſie gleich ſein ſollen dem Ebenbilde ſei-
d) Rom. 8. v. 29.nes Sohns. (d) Chriſtus ſagt: Er habe muſſen lei-
e) Luc. 24. v. 26.den vnnd zur Herrligkeit eingehen: (e) Alſo muſſen
die Liebhaber vnd Kinder Gottes durch viel Truͤb-
Act. 14. v. 22.ſal ins Reich Gottes eingehen/ Act. 14. wie auch
der Elteſten einer von denen im ewigen Leben bezeu-
Apoc. 7. v. 14.get Apoc. 7. dieſe ſinds die kommen ſind auß groſſem
Truͤbſal.

Der Phoenix vnd Adler/ wie die Naturkuͤn-
diger ſchreiben/ ſollen wieder jung vnnd gleichſam
newgebohren werden/ wenn ſie durch den ignem e-
lementarem
oder Sonnenhitze verbrennen: Alſo
werden wir durchs Fewr der Truͤbſal newgebohren/
Pſal. 103. v. 5.vnd werdẽ wieder jung wie die Adler/ ſagt Pſal. 103.

Wenn die Schlangen ſich verjuͤngen wollen/
ſchreiben die Phyſici, ſo muͤſſen ſie ſich durch einen
engen vnd ſcharffen Ritz eines Steinfelſens durch-

zwengen/
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <pb facs="#f0032" n="[32]"/>
              <fw type="header" place="top">Der Liebhaber Gottes</fw><lb/>
              <p>Denn gleich wie Chri&#x017F;tus der eingebohrne vnd<lb/>
Geliebte Sohn Gottes ein Creutz-<hi rendition="#fr">K</hi>ind worden i&#x017F;t<lb/>
in die&#x017F;er Welt/ vnnd hat doch die Liebe Gottes deß<lb/>
Vaters bey jhm niemals auffgeho&#x0364;ret: Al&#x017F;o mu&#x0364;&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en alle Bru&#x0364;der Chri&#x017F;ti/ die auch Gottes Liebe Kin-<lb/>
der &#x017F;ein wollen/ dem HErren Chri&#x017F;to jhr Creutze<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Matth.</hi> 16. <hi rendition="#i">v.</hi></hi> 24.</note>nachtragen/ Math. 16. &#x017F;ie mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en die Malzeichen<lb/>
deß HErren JE&#x017F;u an jhrem Leibe tragen/ mit S.<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Gal.</hi> 6. <hi rendition="#i">v.</hi></hi> 18.</note>Paulo/ auß der Epi&#x017F;tel Gal. 6. darumb &#x017F;agt er auch<lb/>
bald nach den Worten vn&#x017F;ers Leichen-Texts: denn<lb/>
welche Gott zuvor ver&#x017F;ehen hat/ die hat Er auch ver-<lb/>
ordnet/ daß &#x017F;ie gleich &#x017F;ein &#x017F;ollen dem Ebenbilde &#x017F;ei-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">d) Rom.</hi> 8. <hi rendition="#i">v.</hi></hi> 29.</note>nes Sohns. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">(d)</hi></hi> Chri&#x017F;tus &#x017F;agt: Er habe mu&#x017F;&#x017F;en lei-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">e) Luc.</hi> 24. <hi rendition="#i">v.</hi></hi> 26.</note>den vnnd zur Herrligkeit eingehen: <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">(e)</hi></hi> Al&#x017F;o mu&#x017F;&#x017F;en<lb/>
die Liebhaber vnd Kinder Gottes durch viel Tru&#x0364;b-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Act.</hi> 14. <hi rendition="#i">v.</hi></hi> 22.</note>&#x017F;al ins Reich Gottes eingehen/ <hi rendition="#aq">Act.</hi> 14. wie auch<lb/>
der Elte&#x017F;ten einer von denen im ewigen Leben bezeu-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Apoc.</hi> 7. <hi rendition="#i">v.</hi></hi> 14.</note>get Apoc. 7. die&#x017F;e &#x017F;inds die kommen &#x017F;ind auß gro&#x017F;&#x017F;em<lb/>
Tru&#x0364;b&#x017F;al.</p><lb/>
              <p>Der <hi rendition="#aq">Phoenix</hi> vnd Adler/ wie die Naturku&#x0364;n-<lb/>
diger &#x017F;chreiben/ &#x017F;ollen wieder jung vnnd gleich&#x017F;am<lb/>
newgebohren werden/ wenn &#x017F;ie durch den <hi rendition="#aq">ignem e-<lb/>
lementarem</hi> oder Sonnenhitze verbrennen: Al&#x017F;o<lb/>
werden wir durchs Fewr der Tru&#x0364;b&#x017F;al newgebohren/<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">P&#x017F;al.</hi> 103. <hi rendition="#i">v.</hi></hi> 5.</note>vnd werde&#x0303; wieder jung wie die Adler/ &#x017F;agt <hi rendition="#aq">P&#x017F;al.</hi> 103.</p><lb/>
              <p>Wenn die Schlangen &#x017F;ich verju&#x0364;ngen wollen/<lb/>
&#x017F;chreiben die <hi rendition="#aq">Phy&#x017F;ici,</hi> &#x017F;o mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ie &#x017F;ich durch einen<lb/>
engen vnd &#x017F;charffen Ritz eines Steinfel&#x017F;ens durch-<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">zwengen/</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[32]/0032] Der Liebhaber Gottes Denn gleich wie Chriſtus der eingebohrne vnd Geliebte Sohn Gottes ein Creutz-Kind worden iſt in dieſer Welt/ vnnd hat doch die Liebe Gottes deß Vaters bey jhm niemals auffgehoͤret: Alſo muͤſ- ſen alle Bruͤder Chriſti/ die auch Gottes Liebe Kin- der ſein wollen/ dem HErren Chriſto jhr Creutze nachtragen/ Math. 16. ſie muͤſſen die Malzeichen deß HErren JEſu an jhrem Leibe tragen/ mit S. Paulo/ auß der Epiſtel Gal. 6. darumb ſagt er auch bald nach den Worten vnſers Leichen-Texts: denn welche Gott zuvor verſehen hat/ die hat Er auch ver- ordnet/ daß ſie gleich ſein ſollen dem Ebenbilde ſei- nes Sohns. (d) Chriſtus ſagt: Er habe muſſen lei- den vnnd zur Herrligkeit eingehen: (e) Alſo muſſen die Liebhaber vnd Kinder Gottes durch viel Truͤb- ſal ins Reich Gottes eingehen/ Act. 14. wie auch der Elteſten einer von denen im ewigen Leben bezeu- get Apoc. 7. dieſe ſinds die kommen ſind auß groſſem Truͤbſal. Matth. 16. v. 24. Gal. 6. v. 18. d) Rom. 8. v. 29. e) Luc. 24. v. 26. Act. 14. v. 22. Apoc. 7. v. 14. Der Phoenix vnd Adler/ wie die Naturkuͤn- diger ſchreiben/ ſollen wieder jung vnnd gleichſam newgebohren werden/ wenn ſie durch den ignem e- lementarem oder Sonnenhitze verbrennen: Alſo werden wir durchs Fewr der Truͤbſal newgebohren/ vnd werdẽ wieder jung wie die Adler/ ſagt Pſal. 103. Pſal. 103. v. 5. Wenn die Schlangen ſich verjuͤngen wollen/ ſchreiben die Phyſici, ſo muͤſſen ſie ſich durch einen engen vnd ſcharffen Ritz eines Steinfelſens durch- zwengen/

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/409693
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/409693/32
Zitationshilfe: Thebesius, Georg: Der Liebhaber Gottes. Breslau, [1639], S. [32]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/409693/32>, abgerufen am 01.07.2022.