Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Thebesius, Georg: Der Liebhaber Gottes. Breslau, [1639].

Bild:
<< vorherige Seite

in den Armen Christi JEsu Sanfft vnd Selig ent-
schlaffen ist/ vnd anjtzo dem Leibe nach in die Schoß
der Erden bey dieser Kirchen sol beygesetzet werden.
Da heisset Vns nu auch vnsere Selige Leiche vnd
MittSchwester heute bedencken:

III. Das An-nahendeIII. Deß Lebens
Ende vnd Hin-
gang.

Lebens-Ende:

Da mag ein jeder Heute wol billich mit David
beten: HErr lehre mich/ daß es ein Ende mit Mir
haben muß/ vnd mein Leben ein Ziel hat vnd ich da-
von muß/ auß dem Psal. 39. vnd auß dem Psal. 90.Psal. 39. v. 5.
Psal. 90. v.
12.

HErr lehre vns bedencken/ daß wir sterben müs-
sen/ auff daß wir Klug werden: Denn wie diese
vnsere Mittschwester gestorben ist/ also mustu auch
sterben sagt Syr. Cap. 38.Syr. 38. v. 23.

Werden wir nun diese dreyerley Ende heute
vnd stets recht bedencken/ so werden wir gewiß nicht
mehr Vbels thun.

Damit nun solches von vns fruchtbarlich ge-
schehen möge/ so wollen wir mit einander in der
Furcht deß HErren vnsere Hertzen vnd Ohren be-
reiten/ zu Christlicher Anhörung Göttlichen Wor-
tes: Derohalben den Allmächtigen GOTT vmb
Beystand deß Heiligen Geistes inbrünstiglichen an-
ruffen/ vnd also beten:

Vater vnser.

Eure
A iij

in den Armen Chriſti JEſu Sanfft vnd Selig ent-
ſchlaffen iſt/ vnd anjtzo dem Leibe nach in die Schoß
der Erden bey dieſer Kirchen ſol beygeſetzet werden.
Da heiſſet Vns nu auch vnſere Selige Leiche vnd
MittSchweſter heute bedencken:

III. Das An-nahendeIII. Deß Lebens
Ende vnd Hin-
gang.

Lebens-Ende:

Da mag ein jeder Heute wol billich mit David
beten: HErr lehre mich/ daß es ein Ende mit Mir
haben muß/ vnd mein Leben ein Ziel hat vnd ich da-
von muß/ auß dem Pſal. 39. vnd auß dem Pſal. 90.Pſal. 39. v. 5.
Pſal. 90. v.
12.

HErr lehre vns bedencken/ daß wir ſterben muͤſ-
ſen/ auff daß wir Klug werden: Denn wie dieſe
vnſere Mittſchweſter geſtorben iſt/ alſo muſtu auch
ſterben ſagt Syr. Cap. 38.Syr. 38. v. 23.

Werden wir nun dieſe dreyerley Ende heute
vnd ſtets recht bedenckẽ/ ſo werden wir gewiß nicht
mehr Vbels thun.

Damit nun ſolches von vns fruchtbarlich ge-
ſchehen moͤge/ ſo wollen wir mit einander in der
Furcht deß HErren vnſere Hertzen vnd Ohren be-
reiten/ zu Chriſtlicher Anhoͤrung Goͤttlichen Wor-
tes: Derohalben den Allmaͤchtigen GOTT vmb
Beyſtand deß Heiligen Geiſtes inbruͤnſtiglichen an-
ruffen/ vnd alſo beten:

Vater vnſer.

Eure
A iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="preface" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0005" n="[5]"/>
in den Armen Chri&#x017F;ti JE&#x017F;u Sanfft vnd Selig ent-<lb/>
&#x017F;chlaffen i&#x017F;t/ vnd anjtzo dem Leibe nach in die Schoß<lb/>
der Erden bey die&#x017F;er Kirchen &#x017F;ol beyge&#x017F;etzet werden.<lb/>
Da hei&#x017F;&#x017F;et Vns nu auch vn&#x017F;ere Selige Leiche vnd<lb/>
MittSchwe&#x017F;ter heute bedencken:</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g">III.</hi> </hi> <hi rendition="#fr">Das An-nahende</hi> <note place="right"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">III.</hi></hi> Deß Lebens<lb/>
Ende vnd Hin-<lb/>
gang.</note><lb/> <hi rendition="#fr">Lebens-Ende:</hi> </head><lb/>
            <p>Da mag ein jeder Heute wol billich mit David<lb/>
beten: HErr lehre mich/ daß es ein Ende mit Mir<lb/>
haben muß/ vnd mein Leben ein Ziel hat vnd ich da-<lb/>
von muß/ auß dem <hi rendition="#aq">P&#x017F;al.</hi> 39. vnd auß dem <hi rendition="#aq">P&#x017F;al.</hi> 90.<note place="right"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">P&#x017F;al.</hi> 39. <hi rendition="#i">v.</hi> 5.<lb/><hi rendition="#i">P&#x017F;al.</hi> 90. <hi rendition="#i">v.</hi></hi> 12.</note><lb/>
HErr lehre vns bedencken/ daß wir &#x017F;terben mu&#x0364;&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en/ auff daß wir Klug werden: Denn wie die&#x017F;e<lb/>
vn&#x017F;ere Mitt&#x017F;chwe&#x017F;ter ge&#x017F;torben i&#x017F;t/ al&#x017F;o mu&#x017F;tu auch<lb/>
&#x017F;terben &#x017F;agt Syr. Cap. 38.<note place="right"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Syr.</hi> 38. <hi rendition="#i">v.</hi></hi> 23.</note></p><lb/>
            <p>Werden wir nun die&#x017F;e dreyerley Ende heute<lb/>
vnd &#x017F;tets recht bedencke&#x0303;/ &#x017F;o werden wir gewiß nicht<lb/>
mehr Vbels thun.</p><lb/>
            <p>Damit nun &#x017F;olches von vns fruchtbarlich ge-<lb/>
&#x017F;chehen mo&#x0364;ge/ &#x017F;o wollen wir mit einander in der<lb/>
Furcht deß HErren vn&#x017F;ere Hertzen vnd Ohren be-<lb/>
reiten/ zu Chri&#x017F;tlicher Anho&#x0364;rung Go&#x0364;ttlichen Wor-<lb/>
tes: Derohalben den Allma&#x0364;chtigen GOTT vmb<lb/>
Bey&#x017F;tand deß Heiligen Gei&#x017F;tes inbru&#x0364;n&#x017F;tiglichen an-<lb/>
ruffen/ vnd al&#x017F;o beten<hi rendition="#i">:</hi></p><lb/>
            <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Vater vn&#x017F;er.</hi> </hi> </p><lb/>
            <fw type="sig" place="bottom">A iij</fw>
            <fw type="catch" place="bottom">Eure</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[5]/0005] in den Armen Chriſti JEſu Sanfft vnd Selig ent- ſchlaffen iſt/ vnd anjtzo dem Leibe nach in die Schoß der Erden bey dieſer Kirchen ſol beygeſetzet werden. Da heiſſet Vns nu auch vnſere Selige Leiche vnd MittSchweſter heute bedencken: III. Das An-nahende Lebens-Ende: Da mag ein jeder Heute wol billich mit David beten: HErr lehre mich/ daß es ein Ende mit Mir haben muß/ vnd mein Leben ein Ziel hat vnd ich da- von muß/ auß dem Pſal. 39. vnd auß dem Pſal. 90. HErr lehre vns bedencken/ daß wir ſterben muͤſ- ſen/ auff daß wir Klug werden: Denn wie dieſe vnſere Mittſchweſter geſtorben iſt/ alſo muſtu auch ſterben ſagt Syr. Cap. 38. Pſal. 39. v. 5. Pſal. 90. v. 12. Syr. 38. v. 23. Werden wir nun dieſe dreyerley Ende heute vnd ſtets recht bedenckẽ/ ſo werden wir gewiß nicht mehr Vbels thun. Damit nun ſolches von vns fruchtbarlich ge- ſchehen moͤge/ ſo wollen wir mit einander in der Furcht deß HErren vnſere Hertzen vnd Ohren be- reiten/ zu Chriſtlicher Anhoͤrung Goͤttlichen Wor- tes: Derohalben den Allmaͤchtigen GOTT vmb Beyſtand deß Heiligen Geiſtes inbruͤnſtiglichen an- ruffen/ vnd alſo beten: Vater vnſer. Eure A iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/409693
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/409693/5
Zitationshilfe: Thebesius, Georg: Der Liebhaber Gottes. Breslau, [1639], S. [5]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/409693/5>, abgerufen am 17.05.2022.