Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Silber, Wolfgang: Leichbegängnüß Deß weylandt Ehrenvesten/ Wolgeachten Herrn Thomae Cheswrights. Görlitz, 1616.

Bild:
<< vorherige Seite

ernstlich seufftzen/ Der Barmhertzige Gott wolle vns im gan-
tzen Laufft vnsers Lebens gnädiglich bewahren/ durch seinen
Heyligen Geist regieren/ leyten vnd führen auff rechtem We-
ge/ biß wir endlich heymreysen sollen ins Himmelische Vater-
Landt/ da wolle er vns ein seliges Ende bescheren/ das wir
frölich Ahnländen an den sicheren Port des Ewigen Lebens/
vnd wolle vns alßdenn zu sich nehmen aus diesem Jammerthal
in den Himel in Ewigen Frewden Saal. Wer das be-
gehret/ der spreche von Hertzen/
AMEN.
Hilffs HErr Jesu Christe/
AMEN.
So viel were auff dißmal durch Gottes verleyhung
in kurtzer Einfalt gesaget/ von diesem vorge-
nommenen dreyen Pünctlein.

Wir dancken dem Barmhertzigen Gott für seine Gna-
de/ der wolle solches alles in den Hertzen Christlicher
Zuhörer versiegelen/ das es viel Frucht schaffe/
zu seines Nahmens Ehre/ vnd jhrer
aller Seligkeit/ Amen.

thoxa to theo.

ernſtlich ſeufftzen/ Der Barmhertzige Gott wolle vns im gan-
tzen Laufft vnſers Lebens gnaͤdiglich bewahren/ durch ſeinen
Heyligen Geiſt regieren/ leyten vnd fuͤhren auff rechtem We-
ge/ biß wir endlich heymreyſen ſollen ins Himmeliſche Vater-
Landt/ da wolle er vns ein ſeliges Ende beſcheren/ das wir
froͤlich Ahnlaͤnden an den ſicheren Port des Ewigen Lebens/
vnd wolle vns alßdenn zu ſich nehmen aus dieſem Jammerthal
in den Himel in Ewigen Frewden Saal. Wer das be-
gehret/ der ſpreche von Hertzen/
AMEN.
Hilffs HErr Jeſu Chriſte/
AMEN.
So viel were auff dißmal durch Gottes verleyhung
in kurtzer Einfalt geſaget/ von dieſem vorge-
nommenen dreyen Puͤnctlein.

Wir dancken dem Barmhertzigen Gott fuͤr ſeine Gna-
de/ der wolle ſolches alles in den Hertzen Chriſtlicher
Zuhoͤrer verſiegelen/ das es viel Frucht ſchaffe/
zu ſeines Nahmens Ehre/ vnd jhrer
aller Seligkeit/ Amen.

ϑόξα τῷ ϑεῷ.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0034" n="[34]"/>
ern&#x017F;tlich &#x017F;eufftzen/ Der Barmhertzige Gott wolle vns im gan-<lb/>
tzen Laufft vn&#x017F;ers Lebens gna&#x0364;diglich bewahren/ durch &#x017F;einen<lb/>
Heyligen Gei&#x017F;t regieren/ leyten vnd fu&#x0364;hren auff rechtem We-<lb/>
ge/ biß wir endlich heymrey&#x017F;en &#x017F;ollen ins Himmeli&#x017F;che Vater-<lb/>
Landt/ da wolle er vns ein &#x017F;eliges Ende be&#x017F;cheren/ das wir<lb/>
fro&#x0364;lich Ahnla&#x0364;nden an den &#x017F;icheren Port des Ewigen Lebens/<lb/>
vnd wolle vns alßdenn zu &#x017F;ich nehmen aus die&#x017F;em Jammerthal<lb/><hi rendition="#c">in den Himel in Ewigen Frewden Saal. Wer das be-<lb/>
gehret/ der &#x017F;preche von Hertzen/<lb/><hi rendition="#g">AMEN.</hi><lb/>
Hilffs HErr Je&#x017F;u Chri&#x017F;te/<lb/><hi rendition="#g">AMEN.</hi><lb/>
So viel were auff dißmal durch Gottes verleyhung<lb/>
in kurtzer Einfalt ge&#x017F;aget/ von die&#x017F;em vorge-<lb/>
nommenen dreyen Pu&#x0364;nctlein.</hi></p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head/>
            <p> <hi rendition="#c"><hi rendition="#fr">Wir dancken dem Barmhertzigen Gott fu&#x0364;r &#x017F;eine Gna-<lb/>
de/ der wolle &#x017F;olches alles in den Hertzen Chri&#x017F;tlicher<lb/>
Zuho&#x0364;rer ver&#x017F;iegelen/ das es viel Frucht &#x017F;chaffe/<lb/>
zu &#x017F;eines Nahmens Ehre/ vnd jhrer<lb/>
aller Seligkeit/ Amen.</hi><lb/>
&#x03D1;&#x03CC;&#x03BE;&#x03B1; &#x03C4;&#x1FF7; &#x03D1;&#x03B5;&#x1FF7;.</hi> </p>
          </div>
        </div><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[34]/0034] ernſtlich ſeufftzen/ Der Barmhertzige Gott wolle vns im gan- tzen Laufft vnſers Lebens gnaͤdiglich bewahren/ durch ſeinen Heyligen Geiſt regieren/ leyten vnd fuͤhren auff rechtem We- ge/ biß wir endlich heymreyſen ſollen ins Himmeliſche Vater- Landt/ da wolle er vns ein ſeliges Ende beſcheren/ das wir froͤlich Ahnlaͤnden an den ſicheren Port des Ewigen Lebens/ vnd wolle vns alßdenn zu ſich nehmen aus dieſem Jammerthal in den Himel in Ewigen Frewden Saal. Wer das be- gehret/ der ſpreche von Hertzen/ AMEN. Hilffs HErr Jeſu Chriſte/ AMEN. So viel were auff dißmal durch Gottes verleyhung in kurtzer Einfalt geſaget/ von dieſem vorge- nommenen dreyen Puͤnctlein. Wir dancken dem Barmhertzigen Gott fuͤr ſeine Gna- de/ der wolle ſolches alles in den Hertzen Chriſtlicher Zuhoͤrer verſiegelen/ das es viel Frucht ſchaffe/ zu ſeines Nahmens Ehre/ vnd jhrer aller Seligkeit/ Amen. ϑόξα τῷ ϑεῷ.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523650
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523650/34
Zitationshilfe: Silber, Wolfgang: Leichbegängnüß Deß weylandt Ehrenvesten/ Wolgeachten Herrn Thomae Cheswrights. Görlitz, 1616, S. [34]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523650/34>, abgerufen am 18.05.2022.