Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Fabritius, Georg: Medicina animae. Seelen Artzney. Brieg, 1638.

Bild:
<< vorherige Seite

rer Christum gelebet/ auff Jhn seelig ge-
storben/ vnd gewieß durch Jhn/ in die Herr-
ligkeit deß Ewigen Lebens inthronisiret vnd
versetzet worden. Doher Er jhm denn auch
diesen Leichtext zum Zeugniß seines Glau-
bens/ aussersehen vnd deputiret.

WeilEr denn seiner Kunst nach/ ein Apo-
tecker vnd Artzt gewesen/ vnd seine Abgemat-
te Seele mit diesem Pharmaco animae Geist-
licher Seelen Artzney dieses Seelerquicken-
des Sprüchleins/ auß der Himlischen Apo-
tecken deß Göttlichen Wortes Curiret/ vnd
ewig Gesund gemachet:

Alß wollen Wir Jhm zum Gedächtniß/
den betrübten Zusonderlichem trost/ vnd vnß
sämptlichen zum seeligen vntterricht/ auß sol-
chem Themate vnd macht sprüchlein diß ein-
tzige Kirchen Latein mit einander behertzigen
vnd betrachten:

Propositio.

VOn der Wolbewehrten rechten
vnd kräfftigen Seelen Artzney/

der

rer Chriſtum gelebet/ auff Jhn ſeelig ge-
ſtorben/ vnd gewieß durch Jhn/ in die Herr-
ligkeit deß Ewigen Lebens inthroniſiret vnd
verſetzet worden. Doher Er jhm denn auch
dieſen Leichtext zum Zeugniß ſeines Glau-
bens/ auſſerſehen vnd deputiret.

WeilEr denn ſeiner Kunſt nach/ ein Apo-
tecker vnd Artzt geweſen/ vnd ſeine Abgemat-
te Seele mit dieſem Pharmaco animæ Geiſt-
licher Seelen Artzney dieſes Seelerquicken-
des Spruͤchleins/ auß der Himliſchen Apo-
tecken deß Goͤttlichen Wortes Curiret/ vnd
ewig Geſund gemachet:

Alß wollen Wir Jhm zum Gedaͤchtniß/
den betruͤbten Zuſonderlichem troſt/ vnd vnß
ſaͤmptlichen zum ſeeligen vntterricht/ auß ſol-
chem Themate vnd macht ſpruͤchlein diß ein-
tzige Kirchen Latein mit einander behertzigen
vnd betrachten:

Propoſitio.

VOn der Wolbewehrten rechten
vnd kraͤfftigen Seelen Artzney/

der
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsExordium" n="2">
          <p><pb facs="#f0012" n="[12]"/><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">rer</hi></hi> Chri&#x017F;tum gelebet/ auff Jhn &#x017F;eelig ge-<lb/>
&#x017F;torben/ vnd gewieß durch Jhn/ in die Herr-<lb/>
ligkeit deß Ewigen Lebens <hi rendition="#aq">inthroni&#x017F;iret</hi> vnd<lb/>
ver&#x017F;etzet worden. Doher Er jhm denn auch<lb/>
die&#x017F;en Leichtext zum Zeugniß &#x017F;eines Glau-<lb/>
bens/ au&#x017F;&#x017F;er&#x017F;ehen vnd <hi rendition="#aq">deputiret.</hi></p><lb/>
          <p>WeilEr denn &#x017F;einer Kun&#x017F;t nach/ ein Apo-<lb/>
tecker vnd Artzt gewe&#x017F;en/ vnd &#x017F;eine Abgemat-<lb/>
te Seele mit die&#x017F;em <hi rendition="#aq">Pharmaco animæ</hi> Gei&#x017F;t-<lb/>
licher Seelen Artzney die&#x017F;es Seelerquicken-<lb/>
des Spru&#x0364;chleins/ auß der Himli&#x017F;chen Apo-<lb/>
tecken deß Go&#x0364;ttlichen Wortes <hi rendition="#aq">Curiret/</hi> vnd<lb/>
ewig Ge&#x017F;und gemachet:</p><lb/>
          <p>Alß wollen Wir Jhm zum Geda&#x0364;chtniß/<lb/>
den betru&#x0364;bten Zu&#x017F;onderlichem tro&#x017F;t/ vnd vnß<lb/>
&#x017F;a&#x0364;mptlichen zum &#x017F;eeligen vntterricht/ auß &#x017F;ol-<lb/>
chem <hi rendition="#aq">Themate</hi> vnd macht &#x017F;pru&#x0364;chlein diß ein-<lb/>
tzige Kirchen <hi rendition="#aq">Latein</hi> mit einander behertzigen<lb/>
vnd betrachten:</p><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq">Propo&#x017F;itio.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">V</hi>On der Wolbewehrten rechten<lb/>
vnd kra&#x0364;fftigen Seelen Artzney/<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">der</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[12]/0012] rer Chriſtum gelebet/ auff Jhn ſeelig ge- ſtorben/ vnd gewieß durch Jhn/ in die Herr- ligkeit deß Ewigen Lebens inthroniſiret vnd verſetzet worden. Doher Er jhm denn auch dieſen Leichtext zum Zeugniß ſeines Glau- bens/ auſſerſehen vnd deputiret. WeilEr denn ſeiner Kunſt nach/ ein Apo- tecker vnd Artzt geweſen/ vnd ſeine Abgemat- te Seele mit dieſem Pharmaco animæ Geiſt- licher Seelen Artzney dieſes Seelerquicken- des Spruͤchleins/ auß der Himliſchen Apo- tecken deß Goͤttlichen Wortes Curiret/ vnd ewig Geſund gemachet: Alß wollen Wir Jhm zum Gedaͤchtniß/ den betruͤbten Zuſonderlichem troſt/ vnd vnß ſaͤmptlichen zum ſeeligen vntterricht/ auß ſol- chem Themate vnd macht ſpruͤchlein diß ein- tzige Kirchen Latein mit einander behertzigen vnd betrachten: Propoſitio. VOn der Wolbewehrten rechten vnd kraͤfftigen Seelen Artzney/ der

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/539478
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/539478/12
Zitationshilfe: Fabritius, Georg: Medicina animae. Seelen Artzney. Brieg, 1638, S. [12]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/539478/12>, abgerufen am 05.07.2022.