Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609.

Bild:
<< vorherige Seite


alleß selbsten zuerkennen gibt/ wie dann jhr Dht: Beichtvater/ so bereit aus
Spania vnterwegs/ des Königs eusserste Resolution/ mit jhm bringen solle.

Auff 3. diß ist zu Brüssel ein Curier/ aus Spannia ankommen/
der solle Wexelbrieff pro 100000. Ducaten/ auff die Balbi mitbringen/
das wird für die Soldaten gut sein/ Alda zu Brüssel werden vber die vor-
hin citirte Hauptleut/ noch stets mehr beschrieben/ wegen sie so viel blinde
Nahmen/ in jhren Registern gehabt/ vnd den König vmb so grosse Sum-
ma betrogen.

Man besorget da es wieder zum Krieg kommen solte/ das diese Land
in grosse Runia kommen werden/ dann Franckr. wird auff Arthoiß/ vnd
Hennegau/ vnter Protection der Staaden von Holl. sein Heyl versuchen/
diese 2. Provintzien vnter sich zu bringen.

Von Gülich vernimbt/ selbiger Hertzog sey vbel auff/ vnd werden
im Landt von Cleve/ die Evangel. sonderlich zu Reeß/ von den Gülischen
Rähten wieder hart verfolget.

Auß Praag von 9. Dito.

Verschienen Sambstag/ ist ein Curier/ vom König in Vngern al-
hie ankommen/ der hat vnterschiedliche Schreiben/ an jhr Kay. May: vnd
Ertzhertzog Leopoldt gebracht/ vnd gestern vmb Mittag/ wieder abgeferti-
get worden/ was für nothwendige Geschefft diß betreffen/ wird gar in ge-
heim gehalten/ Alß aber jhrer Key. Maytt geheime Räthe/ mit jhrer Dht.
Ertzhertzog Leopoldt/ solches eylends beratschlagen sollen/ hat der Hannibal
nicht darzu kommen wollen/ ist auch nie zu jhrer Dht. kommen/ oder mit
derselben geredt/ Vrsach das er in grosser Vngnad/ bey derselben ist/ weiln
er den Ertzhertzog Ferdinando zu Gretz/ also in ein Spiel beym Reichstag
geführet/ dardurch der Osterr. Tumult entsprungen.

Das hießige Wesen/ hat auch ein weit außsehen/ vnd zubesorgen
es noch Kappen setzen dörfft/ weil die Böheimischen Stendt bey jhrem
Landtag/ noch nicht in dem einigen Religion puncten richtig/ und sehr schwi-
rig durch einander sein/ auch jhrer schon gar viel/ wieder von hinnen ver-
reiset/ vnd einen Außschuß hinder jhnen gelassen/ vnd sein heut die Protesti-
rende/ in der Landtstuben erschinen/ jhrer Maytt. Resolution zuuernehmen/
darauff jhnen der Herr Obr. Burgg. wegen jhrer Maytt. angezeiget/ das
sie sich biß morgen gedulden wollen/ gemelte Stendt sich aber erkleret/ das
sie zwar des morgenden Tags/ erwarten wollen/ aber darneben gebeten/

man


alleß selbsten zuerkennen gibt/ wie dann jhr Dht: Beichtvater/ so bereit aus
Spania vnterwegs/ des Koͤnigs eusserste Resolution/ mit jhm bringen solle.

Auff 3. diß ist zu Bruͤssel ein Curier/ aus Spannia ankommen/
der solle Wexelbrieff pro 100000. Ducaten/ auff die Balbi mitbringen/
das wird fuͤr die Soldaten gut sein/ Alda zu Bruͤssel werden vber die vor-
hin citirte Hauptleut/ noch stets mehr beschrieben/ wegen sie so viel blinde
Nahmen/ in jhren Registern gehabt/ vnd den Koͤnig vmb so grosse Sum-
ma betrogen.

Man besorget da es wieder zum Krieg kommen solte/ das diese Land
in grosse Runia kommen werden/ dann Franckr. wird auff Arthoiß/ vnd
Hennegau/ vnter Protection der Staaden von Holl. sein Heyl versuchen/
diese 2. Provintzien vnter sich zu bringen.

Von Guͤlich vernimbt/ selbiger Hertzog sey vbel auff/ vnd werden
im Landt von Cleve/ die Evangel. sonderlich zu Reeß/ von den Guͤlischen
Raͤhten wieder hart verfolget.

Auß Praag von 9. Dito.

Verschienen Sambstag/ ist ein Curier/ vom Koͤnig in Vngern al-
hie ankom̃en/ der hat vnterschiedliche Schreiben/ an jhr Kay. May: vnd
Ertzhertzog Leopoldt gebracht/ vnd gestern vmb Mittag/ wieder abgeferti-
get worden/ was fuͤr nothwendige Geschefft diß betreffen/ wird gar in ge-
heim gehalten/ Alß aber jhrer Key. Maytt geheime Raͤthe/ mit jhrer Dht.
Ertzhertzog Leopoldt/ solches eylends beratschlagen sollen/ hat der Hannibal
nicht darzu kommen wollen/ ist auch nie zu jhrer Dht. kommen/ oder mit
derselben geredt/ Vrsach das er in grosser Vngnad/ bey derselben ist/ weiln
er den Ertzhertzog Ferdinando zu Gretz/ also in ein Spiel beym Reichstag
gefuͤhret/ dardurch der Osterr. Tumult entsprungen.

Das hießige Wesen/ hat auch ein weit außsehen/ vnd zubesorgen
es noch Kappen setzen doͤrfft/ weil die Boͤheimischen Stendt bey jhrem
Landtag/ noch nicht in dem einigen Religion puncten richtig/ uñ sehr schwi-
rig durch einander sein/ auch jhrer schon gar viel/ wieder von hinnen ver-
reiset/ vnd einen Außschuß hinder jhnen gelassen/ vnd sein heut die Protesti-
rende/ in der Landtstuben erschinen/ jhrer Maytt. Resolution zuuernehmen/
darauff jhnen der Herr Obr. Burgg. wegen jhrer Maytt. angezeiget/ das
sie sich biß morgen gedulden wollen/ gemelte Stendt sich aber erkleret/ das
sie zwar des morgenden Tags/ erwarten wollen/ aber darneben gebeten/

man
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0050"/><lb/>
alleß selbsten zuerkennen gibt/ wie dann jhr Dht: Beichtvater/ so bereit aus<lb/>
Spania vnterwegs/ des Ko&#x0364;nigs eusserste Resolution/ mit jhm bringen solle.</p><lb/>
          <p>Auff 3. diß ist zu Bru&#x0364;ssel ein Curier/ aus Spannia ankommen/<lb/>
der solle Wexelbrieff pro 100000. Ducaten/ auff die Balbi mitbringen/<lb/>
das wird fu&#x0364;r die Soldaten gut sein/ Alda zu Bru&#x0364;ssel werden vber die vor-<lb/>
hin citirte Hauptleut/ noch stets mehr beschrieben/ wegen sie so viel blinde<lb/>
Nahmen/ in jhren Registern gehabt/ vnd den Ko&#x0364;nig vmb so grosse Sum-<lb/>
ma betrogen.</p><lb/>
          <p>Man besorget da es wieder zum Krieg kommen solte/ das diese Land<lb/>
in grosse Runia kommen werden/ dann Franckr. wird auff Arthoiß/ vnd<lb/>
Hennegau/ vnter Protection der Staaden von Holl. sein Heyl versuchen/<lb/>
diese 2. Provintzien vnter sich zu bringen.</p><lb/>
          <p>Von Gu&#x0364;lich vernimbt/ selbiger Hertzog sey vbel auff/ vnd werden<lb/>
im Landt von Cleve/ die Evangel. sonderlich zu Reeß/ von den Gu&#x0364;lischen<lb/>
Ra&#x0364;hten wieder hart verfolget.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Auß Praag von 9. Dito.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Verschienen Sambstag/ ist ein Curier/ vom Ko&#x0364;nig in Vngern al-<lb/>
hie ankom&#x0303;en/ der hat vnterschiedliche Schreiben/ an jhr Kay. May: vnd<lb/>
Ertzhertzog Leopoldt gebracht/ vnd gestern vmb Mittag/ wieder abgeferti-<lb/>
get worden/ was fu&#x0364;r nothwendige Geschefft diß betreffen/ wird gar in ge-<lb/>
heim gehalten/ Alß aber jhrer Key. Maytt geheime Ra&#x0364;the/ mit jhrer Dht.<lb/>
Ertzhertzog Leopoldt/ solches eylends beratschlagen sollen/ hat der Hannibal<lb/>
nicht darzu kommen wollen/ ist auch nie zu jhrer Dht. kommen/ oder mit<lb/>
derselben geredt/ Vrsach das er in grosser Vngnad/ bey derselben ist/ weiln<lb/>
er den Ertzhertzog Ferdinando zu Gretz/ also in ein Spiel beym Reichstag<lb/>
gefu&#x0364;hret/ dardurch der Osterr. Tumult entsprungen.</p><lb/>
          <p>Das hießige Wesen/ hat auch ein weit außsehen/ vnd zubesorgen<lb/>
es noch Kappen setzen do&#x0364;rfft/ weil die Bo&#x0364;heimischen Stendt bey jhrem<lb/>
Landtag/ noch nicht in dem einigen Religion puncten richtig/ un&#x0303; sehr schwi-<lb/>
rig durch einander sein/ auch jhrer schon gar viel/ wieder von hinnen ver-<lb/>
reiset/ vnd einen Außschuß hinder jhnen gelassen/ vnd sein heut die Protesti-<lb/>
rende/ in der Landtstuben erschinen/ jhrer Maytt. Resolution zuuernehmen/<lb/>
darauff jhnen der Herr Obr. Burgg. wegen jhrer Maytt. angezeiget/ das<lb/>
sie sich biß morgen gedulden wollen/ gemelte Stendt sich aber erkleret/ das<lb/>
sie zwar des morgenden Tags/ erwarten wollen/ aber darneben gebeten/<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">man</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0050] alleß selbsten zuerkennen gibt/ wie dann jhr Dht: Beichtvater/ so bereit aus Spania vnterwegs/ des Koͤnigs eusserste Resolution/ mit jhm bringen solle. Auff 3. diß ist zu Bruͤssel ein Curier/ aus Spannia ankommen/ der solle Wexelbrieff pro 100000. Ducaten/ auff die Balbi mitbringen/ das wird fuͤr die Soldaten gut sein/ Alda zu Bruͤssel werden vber die vor- hin citirte Hauptleut/ noch stets mehr beschrieben/ wegen sie so viel blinde Nahmen/ in jhren Registern gehabt/ vnd den Koͤnig vmb so grosse Sum- ma betrogen. Man besorget da es wieder zum Krieg kommen solte/ das diese Land in grosse Runia kommen werden/ dann Franckr. wird auff Arthoiß/ vnd Hennegau/ vnter Protection der Staaden von Holl. sein Heyl versuchen/ diese 2. Provintzien vnter sich zu bringen. Von Guͤlich vernimbt/ selbiger Hertzog sey vbel auff/ vnd werden im Landt von Cleve/ die Evangel. sonderlich zu Reeß/ von den Guͤlischen Raͤhten wieder hart verfolget. Auß Praag von 9. Dito. Verschienen Sambstag/ ist ein Curier/ vom Koͤnig in Vngern al- hie ankom̃en/ der hat vnterschiedliche Schreiben/ an jhr Kay. May: vnd Ertzhertzog Leopoldt gebracht/ vnd gestern vmb Mittag/ wieder abgeferti- get worden/ was fuͤr nothwendige Geschefft diß betreffen/ wird gar in ge- heim gehalten/ Alß aber jhrer Key. Maytt geheime Raͤthe/ mit jhrer Dht. Ertzhertzog Leopoldt/ solches eylends beratschlagen sollen/ hat der Hannibal nicht darzu kommen wollen/ ist auch nie zu jhrer Dht. kommen/ oder mit derselben geredt/ Vrsach das er in grosser Vngnad/ bey derselben ist/ weiln er den Ertzhertzog Ferdinando zu Gretz/ also in ein Spiel beym Reichstag gefuͤhret/ dardurch der Osterr. Tumult entsprungen. Das hießige Wesen/ hat auch ein weit außsehen/ vnd zubesorgen es noch Kappen setzen doͤrfft/ weil die Boͤheimischen Stendt bey jhrem Landtag/ noch nicht in dem einigen Religion puncten richtig/ uñ sehr schwi- rig durch einander sein/ auch jhrer schon gar viel/ wieder von hinnen ver- reiset/ vnd einen Außschuß hinder jhnen gelassen/ vnd sein heut die Protesti- rende/ in der Landtstuben erschinen/ jhrer Maytt. Resolution zuuernehmen/ darauff jhnen der Herr Obr. Burgg. wegen jhrer Maytt. angezeiget/ das sie sich biß morgen gedulden wollen/ gemelte Stendt sich aber erkleret/ das sie zwar des morgenden Tags/ erwarten wollen/ aber darneben gebeten/ man

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning: Bereitstellung der Texttranskription (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek Hannover: Bereitstellung der Bilddigitalisate (Sign. GWLB Hannover, CIM 1/29) (2013-06-05T14:17:31Z)
Stefanie Seim: Bearbeitung der digitalen Edition. (2013-03-18T14:17:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/50
Zitationshilfe: Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/50>, abgerufen am 23.05.2022.