Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Arnim, Bettina von: Die Günderode. Bd. 2. Grünberg u. a., 1840.

Bild:
<< vorherige Seite
An die Günderode.

Frankfurt.

Günderödchen, der Clemens läßt Dich tausendmal
grüßen. Ich muß es zuerst schreiben, denn er steht hinter
mir und zwingt mich dazu, er spricht von einem Dom¬
pfaffen oder Blutfinken der in Dich verliebt sei, und er
sei so anmuthig dumm, daß er Dir prophezeiht Du wer¬
dest ihm nicht widerstehen, denn die Dummheit sei Deine
Schwäche, Du fallest drüber her wie ein Raubvogel über
ein neugeboren Gänschen und er hab Dich mehrmals sehen
lauern und schweben mit gierigem Blick über Dummheits¬
phänomenen, und die würdest Du Dir auch nie haben ab¬
jagen lassen, und Du seist gewiß im Rheingau auf der
Jagd danach, während hier die merkwürdigsten Exem¬
plare Dir in die Hände laufen würden, und auch meh¬
rere für ein Geringes an Geld zu sehen sind.

Alleweil hat er den Hut genommen um zu dem
Puppenspiel Plätze zu bestellen, er will die Pauline hin¬
einführen um ihr augenscheinlich zu machen wie es in
ihrem Magen aussieht. Denn sie habe ein Puppen¬

II.1
An die Günderode.

Frankfurt.

Günderödchen, der Clemens läßt Dich tauſendmal
grüßen. Ich muß es zuerſt ſchreiben, denn er ſteht hinter
mir und zwingt mich dazu, er ſpricht von einem Dom¬
pfaffen oder Blutfinken der in Dich verliebt ſei, und er
ſei ſo anmuthig dumm, daß er Dir prophezeiht Du wer¬
deſt ihm nicht widerſtehen, denn die Dummheit ſei Deine
Schwäche, Du falleſt drüber her wie ein Raubvogel über
ein neugeboren Gänschen und er hab Dich mehrmals ſehen
lauern und ſchweben mit gierigem Blick über Dummheits¬
phänomenen, und die würdeſt Du Dir auch nie haben ab¬
jagen laſſen, und Du ſeiſt gewiß im Rheingau auf der
Jagd danach, während hier die merkwürdigſten Exem¬
plare Dir in die Hände laufen würden, und auch meh¬
rere für ein Geringes an Geld zu ſehen ſind.

Alleweil hat er den Hut genommen um zu dem
Puppenſpiel Plätze zu beſtellen, er will die Pauline hin¬
einführen um ihr augenſcheinlich zu machen wie es in
ihrem Magen ausſieht. Denn ſie habe ein Puppen¬

II.1
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0015" n="[1]"/>
        <div n="2">
          <head>An die Günderode.<lb/></head>
          <p rendition="#right">Frankfurt.</p><lb/>
          <p>Günderödchen, der Clemens läßt Dich tau&#x017F;endmal<lb/>
grüßen. Ich muß es zuer&#x017F;t &#x017F;chreiben, denn er &#x017F;teht hinter<lb/>
mir und zwingt mich dazu, er &#x017F;pricht von einem Dom¬<lb/>
pfaffen oder Blutfinken der in Dich verliebt &#x017F;ei, und er<lb/>
&#x017F;ei &#x017F;o anmuthig dumm, daß er Dir prophezeiht Du wer¬<lb/>
de&#x017F;t ihm nicht wider&#x017F;tehen, denn die Dummheit &#x017F;ei Deine<lb/>
Schwäche, Du falle&#x017F;t drüber her wie ein Raubvogel über<lb/>
ein neugeboren Gänschen und er hab Dich mehrmals &#x017F;ehen<lb/>
lauern und &#x017F;chweben mit gierigem Blick über Dummheits¬<lb/>
phänomenen, und die würde&#x017F;t Du Dir auch nie haben ab¬<lb/>
jagen la&#x017F;&#x017F;en, und Du &#x017F;ei&#x017F;t gewiß im Rheingau auf der<lb/>
Jagd danach, während hier die merkwürdig&#x017F;ten Exem¬<lb/>
plare Dir in die Hände laufen würden, und auch meh¬<lb/>
rere für ein Geringes an Geld zu &#x017F;ehen &#x017F;ind.</p><lb/>
          <p>Alleweil hat er den Hut genommen um zu dem<lb/>
Puppen&#x017F;piel Plätze zu be&#x017F;tellen, er will die Pauline hin¬<lb/>
einführen um ihr augen&#x017F;cheinlich zu machen wie es in<lb/>
ihrem Magen aus&#x017F;ieht. Denn &#x017F;ie habe ein Puppen¬<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">II.1<lb/></fw>
</p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[1]/0015] An die Günderode. Frankfurt. Günderödchen, der Clemens läßt Dich tauſendmal grüßen. Ich muß es zuerſt ſchreiben, denn er ſteht hinter mir und zwingt mich dazu, er ſpricht von einem Dom¬ pfaffen oder Blutfinken der in Dich verliebt ſei, und er ſei ſo anmuthig dumm, daß er Dir prophezeiht Du wer¬ deſt ihm nicht widerſtehen, denn die Dummheit ſei Deine Schwäche, Du falleſt drüber her wie ein Raubvogel über ein neugeboren Gänschen und er hab Dich mehrmals ſehen lauern und ſchweben mit gierigem Blick über Dummheits¬ phänomenen, und die würdeſt Du Dir auch nie haben ab¬ jagen laſſen, und Du ſeiſt gewiß im Rheingau auf der Jagd danach, während hier die merkwürdigſten Exem¬ plare Dir in die Hände laufen würden, und auch meh¬ rere für ein Geringes an Geld zu ſehen ſind. Alleweil hat er den Hut genommen um zu dem Puppenſpiel Plätze zu beſtellen, er will die Pauline hin¬ einführen um ihr augenſcheinlich zu machen wie es in ihrem Magen ausſieht. Denn ſie habe ein Puppen¬ II.1

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/arnimb_guenderode02_1840
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/arnimb_guenderode02_1840/15
Zitationshilfe: Arnim, Bettina von: Die Günderode. Bd. 2. Grünberg u. a., 1840, S. [1]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/arnimb_guenderode02_1840/15>, abgerufen am 04.03.2021.