Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Beer, Michael: Der Paria. Stuttgart u. a., 1829.

Bild:
<< vorherige Seite
Gadhi.
Wenn sie verirrt --
Maja.
Nicht der erzürnte Himmel,
Nicht das Entsetzen öder Wildniß schreckt
Sie mehr, als deine unheilvolle Nähe.
Hinweg! sie nah'n! Dort sind wir sicher.
Gadhi
(ihr mit Widerstreben folgend).
Sicher?
Entsetzenvolle Sicherheit der Schmach!

(Beyde ab ins zweyte Gemach).
Zweiter Auftritt.
Man hört von Außen ein verworrenes Geräusch; kurz darauf
stürzen mehrere Indianer, einer nach dem andern, in die Hütte,
scheu umherblickend.
Indianer. Gleich darauf Benascar.
Erster Indianer
(hereinstürzend).
Hier Licht und Niemand hier -- kommt alle -- kommt!
Gadhi.
Wenn ſie verirrt —
Maja.
Nicht der erzuͤrnte Himmel,
Nicht das Entſetzen oͤder Wildniß ſchreckt
Sie mehr, als deine unheilvolle Naͤhe.
Hinweg! ſie nah’n! Dort ſind wir ſicher.
Gadhi
(ihr mit Widerſtreben folgend).
Sicher?
Entſetzenvolle Sicherheit der Schmach!

(Beyde ab ins zweyte Gemach).
Zweiter Auftritt.
Man hoͤrt von Außen ein verworrenes Geraͤuſch; kurz darauf
ſtuͤrzen mehrere Indianer, einer nach dem andern, in die Huͤtte,
ſcheu umherblickend.
Indianer. Gleich darauf Benascar.
Erſter Indianer
(hereinſtuͤrzend).
Hier Licht und Niemand hier — kommt alle — kommt!
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0029" n="19"/>
          <sp who="#GAD">
            <speaker> <hi rendition="#g">Gadhi.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Wenn &#x017F;ie verirrt &#x2014;</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#MAJ">
            <speaker> <hi rendition="#g">Maja.</hi> </speaker><lb/>
            <p><hi rendition="#et">Nicht der erzu&#x0364;rnte Himmel,</hi><lb/>
Nicht das Ent&#x017F;etzen o&#x0364;der Wildniß &#x017F;chreckt<lb/>
Sie mehr, als deine unheilvolle Na&#x0364;he.<lb/>
Hinweg! &#x017F;ie nah&#x2019;n! Dort &#x017F;ind wir &#x017F;icher.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#GAD">
            <speaker> <hi rendition="#g">Gadhi</hi> </speaker><lb/>
            <stage>(ihr mit Wider&#x017F;treben folgend).</stage><lb/>
            <p><hi rendition="#et">Sicher?</hi><lb/>
Ent&#x017F;etzenvolle Sicherheit der Schmach!</p><lb/>
            <stage>(Beyde ab ins zweyte Gemach).</stage>
          </sp>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#g">Zweiter Auftritt.</hi> </head><lb/>
          <stage>Man ho&#x0364;rt von Außen ein verworrenes Gera&#x0364;u&#x017F;ch; kurz darauf<lb/>
&#x017F;tu&#x0364;rzen mehrere Indianer, einer nach dem andern, in die Hu&#x0364;tte,<lb/>
&#x017F;cheu umherblickend.</stage><lb/>
          <stage><hi rendition="#g">Indianer.</hi> Gleich darauf <hi rendition="#g">Benascar.</hi></stage><lb/>
          <sp who="#IND">
            <speaker> <hi rendition="#g">Er&#x017F;ter Indianer</hi> </speaker><lb/>
            <stage>(herein&#x017F;tu&#x0364;rzend).</stage><lb/>
            <p>Hier Licht und Niemand hier &#x2014; kommt alle &#x2014; kommt!</p>
          </sp><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[19/0029] Gadhi. Wenn ſie verirrt — Maja. Nicht der erzuͤrnte Himmel, Nicht das Entſetzen oͤder Wildniß ſchreckt Sie mehr, als deine unheilvolle Naͤhe. Hinweg! ſie nah’n! Dort ſind wir ſicher. Gadhi (ihr mit Widerſtreben folgend). Sicher? Entſetzenvolle Sicherheit der Schmach! (Beyde ab ins zweyte Gemach). Zweiter Auftritt. Man hoͤrt von Außen ein verworrenes Geraͤuſch; kurz darauf ſtuͤrzen mehrere Indianer, einer nach dem andern, in die Huͤtte, ſcheu umherblickend. Indianer. Gleich darauf Benascar. Erſter Indianer (hereinſtuͤrzend). Hier Licht und Niemand hier — kommt alle — kommt!

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/beer_paria_1829
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/beer_paria_1829/29
Zitationshilfe: Beer, Michael: Der Paria. Stuttgart u. a., 1829, S. 19. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/beer_paria_1829/29>, abgerufen am 21.02.2024.