Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Beer, Michael: Der Paria. Stuttgart u. a., 1829.

Bild:
<< vorherige Seite
Benascar
(in die Kammer eilend).
Ich will ihn retten.
Neunter Auftritt.
Vorige, ohne Benascar.
Gadhi.
Was thatest Du!
Maja
(die sich mit der Freude eines gelungenen Entwurfes aus ihres
Gatten Arm gerissen).

Was mir der Himmel eingab.
(Die brennende Fackel vom Baumstamme reißend).
Die Fackel schleudern will ich in die Kammer,
Und Vater, Mutter, Kind und Feind verderben.
Gadhi
(ihr die Fackel entreißend).
Weh' Dir! das ist des Unglücks höchster Jammer,
Daß es zur Rettung das Verbrechen ruft.

Benascar
(in die Kammer eilend).
Ich will ihn retten.
Neunter Auftritt.
Vorige, ohne Benascar.
Gadhi.
Was thateſt Du!
Maja
(die ſich mit der Freude eines gelungenen Entwurfes aus ihres
Gatten Arm geriſſen).

Was mir der Himmel eingab.
(Die brennende Fackel vom Baumſtamme reißend).
Die Fackel ſchleudern will ich in die Kammer,
Und Vater, Mutter, Kind und Feind verderben.
Gadhi
(ihr die Fackel entreißend).
Weh’ Dir! das iſt des Ungluͤcks hoͤchſter Jammer,
Daß es zur Rettung das Verbrechen ruft.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0061" n="51"/>
          <sp who="#BEN">
            <speaker> <hi rendition="#g">Benascar</hi> </speaker><lb/>
            <stage>(in die Kammer eilend).</stage><lb/>
            <p> <hi rendition="#et">Ich will ihn retten.</hi> </p>
          </sp>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Neunter Auftritt</hi>.</head><lb/>
          <stage><hi rendition="#g">Vorige</hi>, ohne <hi rendition="#g">Benascar</hi>.</stage><lb/>
          <sp who="#GAD">
            <speaker><hi rendition="#g">Gadhi</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Was thate&#x017F;t Du!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#MAJ">
            <speaker> <hi rendition="#g">Maja</hi> </speaker><lb/>
            <stage>(die &#x017F;ich mit der Freude eines gelungenen Entwurfes aus ihres<lb/>
Gatten Arm geri&#x017F;&#x017F;en).</stage><lb/>
            <p> <hi rendition="#et">Was mir der Himmel eingab.</hi> </p><lb/>
            <stage>(Die brennende Fackel vom Baum&#x017F;tamme reißend).</stage><lb/>
            <p>Die Fackel &#x017F;chleudern will ich in die Kammer,<lb/>
Und Vater, Mutter, Kind und Feind verderben.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#GAD">
            <speaker> <hi rendition="#g">Gadhi</hi> </speaker><lb/>
            <stage>(ihr die Fackel entreißend).</stage><lb/>
            <p>Weh&#x2019; Dir! das i&#x017F;t des Unglu&#x0364;cks ho&#x0364;ch&#x017F;ter Jammer,<lb/>
Daß es zur Rettung das Verbrechen ruft.</p><lb/>
          </sp>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[51/0061] Benascar (in die Kammer eilend). Ich will ihn retten. Neunter Auftritt. Vorige, ohne Benascar. Gadhi. Was thateſt Du! Maja (die ſich mit der Freude eines gelungenen Entwurfes aus ihres Gatten Arm geriſſen). Was mir der Himmel eingab. (Die brennende Fackel vom Baumſtamme reißend). Die Fackel ſchleudern will ich in die Kammer, Und Vater, Mutter, Kind und Feind verderben. Gadhi (ihr die Fackel entreißend). Weh’ Dir! das iſt des Ungluͤcks hoͤchſter Jammer, Daß es zur Rettung das Verbrechen ruft.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/beer_paria_1829
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/beer_paria_1829/61
Zitationshilfe: Beer, Michael: Der Paria. Stuttgart u. a., 1829, S. 51. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/beer_paria_1829/61>, abgerufen am 04.03.2024.