Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Über den Bildungstrieb und das Zeugungsgeschäfte. Göttingen, 1781.

Bild:
<< vorherige Seite

sich allerdings durch ganz America von Grönland
bis unten zum Feuerlande ganz ausgemacht würk-
lich bärtige Nationen finden, so sagen ja die äl-
testen und präjudizlosesten Reisenden, wie der
alte ehrliche Hans Staden von Homburg, auch
nachher noch Marcgrav von Liedstadt, Lionel
Wafer und andre mehr, daß sich die Chilier,
Brasilianer u. a. Americanische Völker den Bart
ausraufen, beschreiben aufs umständlichste wie sie
ihn mit Muschelschaalen gleichsam auswurzeln u.
s. w. Und doch versichern hingegen die neuern
Reisenden vom besten Credit, Anton Ulloa u. a.
daß es jetzt von Natur unbärtige Nationen in
America gäbe. So wiedersprechend diese Nach-
richten auf den ersten Blick scheinen müssen, so
leicht lassen sie sich doch durch das was jetzt ge-
sagt worden, mit einander vergleichen. Die Na-
tur ward endlich überdrüssig einem Volk einen
Schmuck aufzudringen, den es immer wieder

sich allerdings durch ganz America von Grönland
bis unten zum Feuerlande ganz ausgemacht würk-
lich bärtige Nationen finden, so sagen ja die äl-
testen und präjudizlosesten Reisenden, wie der
alte ehrliche Hans Staden von Homburg, auch
nachher noch Marcgrav von Liedstadt, Lionel
Wafer und andre mehr, daß sich die Chilier,
Brasilianer u. a. Americanische Völker den Bart
ausraufen, beschreiben aufs umständlichste wie sie
ihn mit Muschelschaalen gleichsam auswurzeln u.
s. w. Und doch versichern hingegen die neuern
Reisenden vom besten Credit, Anton Ulloa u. a.
daß es jetzt von Natur unbärtige Nationen in
America gäbe. So wiedersprechend diese Nach-
richten auf den ersten Blick scheinen müssen, so
leicht lassen sie sich doch durch das was jetzt ge-
sagt worden, mit einander vergleichen. Die Na-
tur ward endlich überdrüssig einem Volk einen
Schmuck aufzudringen, den es immer wieder

<TEI>
  <text xml:id="blume_hbnatur_000053">
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0073" xml:id="pb067_0001" n="67"/>
sich allerdings durch ganz America von Grönland<lb/>
bis unten zum Feuerlande ganz ausgemacht würk-<lb/>
lich bärtige Nationen finden, so sagen ja die äl-<lb/>
testen und präjudizlosesten Reisenden, wie der<lb/>
alte ehrliche Hans Staden von Homburg, auch<lb/>
nachher noch Marcgrav von Liedstadt, Lionel<lb/>
Wafer und andre mehr, daß sich die Chilier,<lb/>
Brasilianer u. a. Americanische Völker den Bart<lb/>
ausraufen, beschreiben aufs umständlichste wie sie<lb/>
ihn mit Muschelschaalen gleichsam auswurzeln u.<lb/>
s. w. Und doch versichern hingegen die neuern<lb/>
Reisenden vom besten Credit, Anton Ulloa u. a.<lb/>
daß es jetzt von Natur unbärtige Nationen in<lb/>
America gäbe. So wiedersprechend diese Nach-<lb/>
richten auf den ersten Blick scheinen müssen, so<lb/>
leicht lassen sie sich doch durch das was jetzt ge-<lb/>
sagt worden, mit einander vergleichen. Die Na-<lb/>
tur ward endlich überdrüssig einem Volk einen<lb/>
Schmuck aufzudringen, den es immer wieder<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[67/0073] sich allerdings durch ganz America von Grönland bis unten zum Feuerlande ganz ausgemacht würk- lich bärtige Nationen finden, so sagen ja die äl- testen und präjudizlosesten Reisenden, wie der alte ehrliche Hans Staden von Homburg, auch nachher noch Marcgrav von Liedstadt, Lionel Wafer und andre mehr, daß sich die Chilier, Brasilianer u. a. Americanische Völker den Bart ausraufen, beschreiben aufs umständlichste wie sie ihn mit Muschelschaalen gleichsam auswurzeln u. s. w. Und doch versichern hingegen die neuern Reisenden vom besten Credit, Anton Ulloa u. a. daß es jetzt von Natur unbärtige Nationen in America gäbe. So wiedersprechend diese Nach- richten auf den ersten Blick scheinen müssen, so leicht lassen sie sich doch durch das was jetzt ge- sagt worden, mit einander vergleichen. Die Na- tur ward endlich überdrüssig einem Volk einen Schmuck aufzudringen, den es immer wieder

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_bildungstrieb_1781
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_bildungstrieb_1781/73
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Über den Bildungstrieb und das Zeugungsgeschäfte. Göttingen, 1781, S. 67. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_bildungstrieb_1781/73>, abgerufen am 28.02.2024.