Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Bodmer, Johann Jacob]: Sammlung Critischer, Poetischer, und anderer geistvollen Schriften. Bd. 12. Zürich, 1744.

Bild:
<< vorherige Seite
Ein Versuch
über den
Ursprung der Wissenschaften,
geschrieben aus den Wüsten Nubiens,

an den hochgelehrten Herrn
Dr. J. R. S.
Von dem gelehrten Herrn
Martinus Scriblerus.

UNter allen denen Nachforschungen, welche
von curieusen und wissensbegierigen Ge-
müthern angestellet worden sind, ist wol
keine der Mühe eines Gelehrten mehr würdig,
als diejenige, so den Ursprung der Künste und
Wissenschaften, (welche uns so sehr über das ge-
meine Volck erheben), die Länder, in welchen
sie entsprossen, und die Canäle, durch welche sie
geleitet worden sind, betrifft. Gleichwie dieje-
nige, welche dieselbe zuerst unter uns gebracht ha-
ben, in die entfernteste Theile der Welt gereiset
sind, um sie zu erlangen, also mag ich mich auf
eben dieselbe Weise einiger Vortheile rühmen; an-
gesehen ich aus den Wüsten Aethiopiens schrei-
be, aus denen Sandfeldern, welche den Stolz
einbrechender Armeen begraben haben, aus einer
Gegend, wo ich vielleicht izt mit meinem Fuß bey

zehen
C 3
Ein Verſuch
uͤber den
Urſprung der Wiſſenſchaften,
geſchrieben aus den Wuͤſten Nubiens,

an den hochgelehrten Herrn
Dr. J. R. S.
Von dem gelehrten Herrn
Martinus Scriblerus.

UNter allen denen Nachforſchungen, welche
von curieuſen und wiſſensbegierigen Ge-
muͤthern angeſtellet worden ſind, iſt wol
keine der Muͤhe eines Gelehrten mehr wuͤrdig,
als diejenige, ſo den Urſprung der Kuͤnſte und
Wiſſenſchaften, (welche uns ſo ſehr uͤber das ge-
meine Volck erheben), die Laͤnder, in welchen
ſie entſproſſen, und die Canaͤle, durch welche ſie
geleitet worden ſind, betrifft. Gleichwie dieje-
nige, welche dieſelbe zuerſt unter uns gebracht ha-
ben, in die entfernteſte Theile der Welt gereiſet
ſind, um ſie zu erlangen, alſo mag ich mich auf
eben dieſelbe Weiſe einiger Vortheile ruͤhmen; an-
geſehen ich aus den Wuͤſten Aethiopiens ſchrei-
be, aus denen Sandfeldern, welche den Stolz
einbrechender Armeen begraben haben, aus einer
Gegend, wo ich vielleicht izt mit meinem Fuß bey

zehen
C 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0039" n="37"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#b">Ein Ver&#x017F;uch</hi><lb/>
u&#x0364;ber den<lb/><hi rendition="#b">Ur&#x017F;prung der Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaften,<lb/>
ge&#x017F;chrieben aus den Wu&#x0364;&#x017F;ten Nubiens,</hi><lb/>
an den hochgelehrten Herrn<lb/><hi rendition="#b">Dr. J. R. S.</hi><lb/>
Von dem gelehrten Herrn<lb/><hi rendition="#b">Martinus Scriblerus.</hi></head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">U</hi>Nter allen denen Nachfor&#x017F;chungen, welche<lb/>
von curieu&#x017F;en und wi&#x017F;&#x017F;ensbegierigen Ge-<lb/>
mu&#x0364;thern ange&#x017F;tellet worden &#x017F;ind, i&#x017F;t wol<lb/>
keine der Mu&#x0364;he eines Gelehrten mehr wu&#x0364;rdig,<lb/>
als diejenige, &#x017F;o den Ur&#x017F;prung der Ku&#x0364;n&#x017F;te und<lb/>
Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaften, (welche uns &#x017F;o &#x017F;ehr u&#x0364;ber das ge-<lb/>
meine Volck erheben), die La&#x0364;nder, in welchen<lb/>
&#x017F;ie ent&#x017F;pro&#x017F;&#x017F;en, und die Cana&#x0364;le, durch welche &#x017F;ie<lb/>
geleitet worden &#x017F;ind, betrifft. Gleichwie dieje-<lb/>
nige, welche die&#x017F;elbe zuer&#x017F;t unter uns gebracht ha-<lb/>
ben, in die entfernte&#x017F;te Theile der Welt gerei&#x017F;et<lb/>
&#x017F;ind, um &#x017F;ie zu erlangen, al&#x017F;o mag ich mich auf<lb/>
eben die&#x017F;elbe Wei&#x017F;e einiger Vortheile ru&#x0364;hmen; an-<lb/>
ge&#x017F;ehen ich aus den Wu&#x0364;&#x017F;ten Aethiopiens &#x017F;chrei-<lb/>
be, aus denen Sandfeldern, welche den Stolz<lb/>
einbrechender Armeen begraben haben, aus einer<lb/>
Gegend, wo ich vielleicht izt mit meinem Fuß bey<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">C 3</fw><fw place="bottom" type="catch">zehen</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[37/0039] Ein Verſuch uͤber den Urſprung der Wiſſenſchaften, geſchrieben aus den Wuͤſten Nubiens, an den hochgelehrten Herrn Dr. J. R. S. Von dem gelehrten Herrn Martinus Scriblerus. UNter allen denen Nachforſchungen, welche von curieuſen und wiſſensbegierigen Ge- muͤthern angeſtellet worden ſind, iſt wol keine der Muͤhe eines Gelehrten mehr wuͤrdig, als diejenige, ſo den Urſprung der Kuͤnſte und Wiſſenſchaften, (welche uns ſo ſehr uͤber das ge- meine Volck erheben), die Laͤnder, in welchen ſie entſproſſen, und die Canaͤle, durch welche ſie geleitet worden ſind, betrifft. Gleichwie dieje- nige, welche dieſelbe zuerſt unter uns gebracht ha- ben, in die entfernteſte Theile der Welt gereiſet ſind, um ſie zu erlangen, alſo mag ich mich auf eben dieſelbe Weiſe einiger Vortheile ruͤhmen; an- geſehen ich aus den Wuͤſten Aethiopiens ſchrei- be, aus denen Sandfeldern, welche den Stolz einbrechender Armeen begraben haben, aus einer Gegend, wo ich vielleicht izt mit meinem Fuß bey zehen C 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/bodmer_sammlung12_1744
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/bodmer_sammlung12_1744/39
Zitationshilfe: [Bodmer, Johann Jacob]: Sammlung Critischer, Poetischer, und anderer geistvollen Schriften. Bd. 12. Zürich, 1744, S. 37. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/bodmer_sammlung12_1744/39>, abgerufen am 12.04.2021.