Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Goethe, Johann Wolfgang von: Die Wahlverwandtschaften. Bd. 2. Tübingen, 1809.

Bild:
<< vorherige Seite
Aus
Ottiliens Tagebuche.


"Neben denen dereinst zu ruhen die man
liebt, ist die angenehmste Vorstellung welche
der Mensch haben kann, wenn er einmal
über das Leben hinausdenkt. Zu den Seini¬
gen versammelt werden, ist ein so herzlicher
Ausdruck."

"Es giebt mancherley Denkmale und
Merkzeichen, die uns Entfernte und Abge¬
schiedene näher bringen. Keins ist von der
Bedeutung des Bildes. Die Unterhaltung
mit einem geliebten Bilde, selbst wenn es
unähnlich ist, hat was Reizendes, wie es
manchmal etwas Reizendes hat, sich mit ei¬
nem Freunde streiten. Man fühlt auf eine

Aus
Ottiliens Tagebuche.


„Neben denen dereinſt zu ruhen die man
liebt, iſt die angenehmſte Vorſtellung welche
der Menſch haben kann, wenn er einmal
uͤber das Leben hinausdenkt. Zu den Seini¬
gen verſammelt werden, iſt ein ſo herzlicher
Ausdruck.“

„Es giebt mancherley Denkmale und
Merkzeichen, die uns Entfernte und Abge¬
ſchiedene naͤher bringen. Keins iſt von der
Bedeutung des Bildes. Die Unterhaltung
mit einem geliebten Bilde, ſelbſt wenn es
unaͤhnlich iſt, hat was Reizendes, wie es
manchmal etwas Reizendes hat, ſich mit ei¬
nem Freunde ſtreiten. Man fuͤhlt auf eine

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0030" n="27"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#g">Aus<lb/>
Ottiliens Tagebuche.</hi><lb/>
          </head>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <p>&#x201E;Neben denen derein&#x017F;t zu ruhen die man<lb/>
liebt, i&#x017F;t die angenehm&#x017F;te Vor&#x017F;tellung welche<lb/>
der Men&#x017F;ch haben kann, wenn er einmal<lb/>
u&#x0364;ber das Leben hinausdenkt. Zu den Seini¬<lb/>
gen ver&#x017F;ammelt werden, i&#x017F;t ein &#x017F;o herzlicher<lb/>
Ausdruck.&#x201C;</p><lb/>
          <p>&#x201E;Es giebt mancherley Denkmale und<lb/>
Merkzeichen, die uns Entfernte und Abge¬<lb/>
&#x017F;chiedene na&#x0364;her bringen. Keins i&#x017F;t von der<lb/>
Bedeutung des Bildes. Die Unterhaltung<lb/>
mit einem geliebten Bilde, &#x017F;elb&#x017F;t wenn es<lb/>
una&#x0364;hnlich i&#x017F;t, hat was Reizendes, wie es<lb/>
manchmal etwas Reizendes hat, &#x017F;ich mit ei¬<lb/>
nem Freunde &#x017F;treiten. Man fu&#x0364;hlt auf eine<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[27/0030] Aus Ottiliens Tagebuche. „Neben denen dereinſt zu ruhen die man liebt, iſt die angenehmſte Vorſtellung welche der Menſch haben kann, wenn er einmal uͤber das Leben hinausdenkt. Zu den Seini¬ gen verſammelt werden, iſt ein ſo herzlicher Ausdruck.“ „Es giebt mancherley Denkmale und Merkzeichen, die uns Entfernte und Abge¬ ſchiedene naͤher bringen. Keins iſt von der Bedeutung des Bildes. Die Unterhaltung mit einem geliebten Bilde, ſelbſt wenn es unaͤhnlich iſt, hat was Reizendes, wie es manchmal etwas Reizendes hat, ſich mit ei¬ nem Freunde ſtreiten. Man fuͤhlt auf eine

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/goethe_wahlverw02_1809
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/goethe_wahlverw02_1809/30
Zitationshilfe: Goethe, Johann Wolfgang von: Die Wahlverwandtschaften. Bd. 2. Tübingen, 1809, S. 27. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/goethe_wahlverw02_1809/30>, abgerufen am 11.08.2022.