Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kortum, Carl Arnold: Die Jobsiade. Bd. 3. Dortmund, 1799.

Bild:
<< vorherige Seite
Zwanzigstes Kapitel.

Anweisung zum neuesten verliebten Briefstile,
in feinen Exempeln, nach Siegwart und
Werther; oder, von der Liebeskorrespondenz
des jungen Barons und der Mamsel Esther
in Specie.

[Abbildung]
1. In dem vorherbeschriebenen Kraftstile
Klagte nun auch der Baron seine Gefühle,
Und der vorstehenden Trennung Ungemach
Mit untermengtem manchen O! und Ach!
2. Denn er hatte viele Romanen studiret,
Hier und da auch vielleicht excerpiret,
Wo
Zwanzigſtes Kapitel.

Anweiſung zum neueſten verliebten Briefſtile,
in feinen Exempeln, nach Siegwart und
Werther; oder, von der Liebeskorrespondenz
des jungen Barons und der Mamſel Eſther
in Specie.

[Abbildung]
1. In dem vorherbeſchriebenen Kraftſtile
Klagte nun auch der Baron ſeine Gefuͤhle,
Und der vorſtehenden Trennung Ungemach
Mit untermengtem manchen O! und Ach!
2. Denn er hatte viele Romanen ſtudiret,
Hier und da auch vielleicht excerpiret,
Wo
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0110" n="88"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Zwanzig&#x017F;tes Kapitel</hi>.</hi> </head><lb/>
        <argument>
          <p>Anwei&#x017F;ung zum neue&#x017F;ten verliebten Brief&#x017F;tile,<lb/>
in feinen Exempeln, nach Siegwart und<lb/>
Werther; oder, von der Liebeskorrespondenz<lb/>
des jungen Barons und der Mam&#x017F;el E&#x017F;ther<lb/>
in Specie.</p>
        </argument><lb/>
        <figure/>
        <lg type="poem">
          <lg n="1">
            <l>1. <hi rendition="#in">I</hi>n dem vorherbe&#x017F;chriebenen Kraft&#x017F;tile</l><lb/>
            <l>Klagte nun auch der Baron &#x017F;eine Gefu&#x0364;hle,</l><lb/>
            <l>Und der vor&#x017F;tehenden Trennung Ungemach</l><lb/>
            <l>Mit untermengtem manchen O! und Ach!</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="2">
            <l>2. Denn er hatte viele Romanen &#x017F;tudiret,</l><lb/>
            <l>Hier und da auch vielleicht excerpiret,</l><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Wo</fw><lb/>
          </lg>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[88/0110] Zwanzigſtes Kapitel. Anweiſung zum neueſten verliebten Briefſtile, in feinen Exempeln, nach Siegwart und Werther; oder, von der Liebeskorrespondenz des jungen Barons und der Mamſel Eſther in Specie. [Abbildung] 1. In dem vorherbeſchriebenen Kraftſtile Klagte nun auch der Baron ſeine Gefuͤhle, Und der vorſtehenden Trennung Ungemach Mit untermengtem manchen O! und Ach! 2. Denn er hatte viele Romanen ſtudiret, Hier und da auch vielleicht excerpiret, Wo

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade03_1799
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade03_1799/110
Zitationshilfe: Kortum, Carl Arnold: Die Jobsiade. Bd. 3. Dortmund, 1799, S. 88. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade03_1799/110>, abgerufen am 17.04.2024.