Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Möser, Justus: Patriotische Phantasien. Bd. 2. Berlin, 1776.

Bild:
<< vorherige Seite

am besten auszuweichen.
vermischte seinen Rocken mit andern Körnern, um seinen
Miteingesessenen auszuhelfen, und sich von der Fuhr zu be-
freyen. Alle diese Erfahrungen reden das Wort für die
Kirchspiels- und gegen die Landesanstalten, und was solcherge-
stalt gesparet worden, ist auch gewonnen. Sie zeigen, daß
bey Landesanstalten mehrentheils nur die schlechtesten Leute
auf Kosten der bessern Haushälter zehren, die dreistesten Bett-
ler den bescheidenen Armen verdringen, und weit größere
Summen ausgegeben werden, als geschehen würde, wenn
jedes Kirchspiel sich selbst rathen müßte.



IV.
Ein Patriot muß vorsichtig in seinen Kla-
gen bey Landplagen seyn.

Wenn der Pächter über eine schlechte Erndte schreyt, um
die Kammer zu hintergehen; wenn der Leibeigene
sein Korn für völlig ausgewachsen angiebt, um bey den Guts-
herrn Mitleid zu finden; wenn der Becker eine Theurung pro-
phezeyht, um sein Brod nach der höchsten Taxe zu verkau-
fen; wenn endlich alle diejenigen, welche Korn einzunehmen
und zu verkaufen haben, einen allgemeinen Mangel verkün-
digen, um ihren Vorrath zum höchsten Preise auszubringen:
so weis man warum dieses geschieht. Wenn aber der Mann,
der schon viele schlechtere Zeiten ausgedauret und bey dem
allgemeinen Unglück nichts zu gewinnen hat, diesen Klagen
gleichgültig beypflichtet; wenn der Christ, anstatt sein Ver-
trauen auf die göttliche Vorsorge bey solchen Gelegenheiten
vor andern zu zeigen, sich den Schwachgläubigsten gleichstellt;

wenn-

am beſten auszuweichen.
vermiſchte ſeinen Rocken mit andern Koͤrnern, um ſeinen
Miteingeſeſſenen auszuhelfen, und ſich von der Fuhr zu be-
freyen. Alle dieſe Erfahrungen reden das Wort fuͤr die
Kirchſpiels- und gegen die Landesanſtalten, und was ſolcherge-
ſtalt geſparet worden, iſt auch gewonnen. Sie zeigen, daß
bey Landesanſtalten mehrentheils nur die ſchlechteſten Leute
auf Koſten der beſſern Haushaͤlter zehren, die dreiſteſten Bett-
ler den beſcheidenen Armen verdringen, und weit groͤßere
Summen ausgegeben werden, als geſchehen wuͤrde, wenn
jedes Kirchſpiel ſich ſelbſt rathen muͤßte.



IV.
Ein Patriot muß vorſichtig in ſeinen Kla-
gen bey Landplagen ſeyn.

Wenn der Paͤchter uͤber eine ſchlechte Erndte ſchreyt, um
die Kammer zu hintergehen; wenn der Leibeigene
ſein Korn fuͤr voͤllig ausgewachſen angiebt, um bey den Guts-
herrn Mitleid zu finden; wenn der Becker eine Theurung pro-
phezeyht, um ſein Brod nach der hoͤchſten Taxe zu verkau-
fen; wenn endlich alle diejenigen, welche Korn einzunehmen
und zu verkaufen haben, einen allgemeinen Mangel verkuͤn-
digen, um ihren Vorrath zum hoͤchſten Preiſe auszubringen:
ſo weis man warum dieſes geſchieht. Wenn aber der Mann,
der ſchon viele ſchlechtere Zeiten ausgedauret und bey dem
allgemeinen Ungluͤck nichts zu gewinnen hat, dieſen Klagen
gleichguͤltig beypflichtet; wenn der Chriſt, anſtatt ſein Ver-
trauen auf die goͤttliche Vorſorge bey ſolchen Gelegenheiten
vor andern zu zeigen, ſich den Schwachglaͤubigſten gleichſtellt;

wenn-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0049" n="31"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">am be&#x017F;ten auszuweichen.</hi></fw><lb/>
vermi&#x017F;chte &#x017F;einen Rocken mit andern Ko&#x0364;rnern, um &#x017F;einen<lb/>
Miteinge&#x017F;e&#x017F;&#x017F;enen auszuhelfen, und &#x017F;ich von der Fuhr zu be-<lb/>
freyen. Alle die&#x017F;e Erfahrungen reden das Wort fu&#x0364;r die<lb/>
Kirch&#x017F;piels- und gegen die Landesan&#x017F;talten, und was &#x017F;olcherge-<lb/>
&#x017F;talt ge&#x017F;paret worden, i&#x017F;t auch gewonnen. Sie zeigen, daß<lb/>
bey Landesan&#x017F;talten mehrentheils nur die &#x017F;chlechte&#x017F;ten Leute<lb/>
auf Ko&#x017F;ten der be&#x017F;&#x017F;ern Hausha&#x0364;lter zehren, die drei&#x017F;te&#x017F;ten Bett-<lb/>
ler den be&#x017F;cheidenen Armen verdringen, und weit gro&#x0364;ßere<lb/>
Summen ausgegeben werden, als ge&#x017F;chehen wu&#x0364;rde, wenn<lb/>
jedes Kirch&#x017F;piel &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t rathen mu&#x0364;ßte.</p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">IV.</hi><lb/>
Ein Patriot muß vor&#x017F;ichtig in &#x017F;einen Kla-<lb/>
gen bey Landplagen &#x017F;eyn.</hi> </head><lb/>
        <p>Wenn der Pa&#x0364;chter u&#x0364;ber eine &#x017F;chlechte Erndte &#x017F;chreyt, um<lb/>
die Kammer zu hintergehen; wenn der Leibeigene<lb/>
&#x017F;ein Korn fu&#x0364;r vo&#x0364;llig ausgewach&#x017F;en angiebt, um bey den Guts-<lb/>
herrn Mitleid zu finden; wenn der Becker eine Theurung pro-<lb/>
phezeyht, um &#x017F;ein Brod nach der ho&#x0364;ch&#x017F;ten Taxe zu verkau-<lb/>
fen; wenn endlich alle diejenigen, welche Korn einzunehmen<lb/>
und zu verkaufen haben, einen allgemeinen Mangel verku&#x0364;n-<lb/>
digen, um ihren Vorrath zum ho&#x0364;ch&#x017F;ten Prei&#x017F;e auszubringen:<lb/>
&#x017F;o weis man warum die&#x017F;es ge&#x017F;chieht. Wenn aber der Mann,<lb/>
der &#x017F;chon viele &#x017F;chlechtere Zeiten ausgedauret und bey dem<lb/>
allgemeinen Unglu&#x0364;ck nichts zu gewinnen hat, die&#x017F;en Klagen<lb/>
gleichgu&#x0364;ltig beypflichtet; wenn der Chri&#x017F;t, an&#x017F;tatt &#x017F;ein Ver-<lb/>
trauen auf die go&#x0364;ttliche Vor&#x017F;orge bey &#x017F;olchen Gelegenheiten<lb/>
vor andern zu zeigen, &#x017F;ich den Schwachgla&#x0364;ubig&#x017F;ten gleich&#x017F;tellt;<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">wenn-</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[31/0049] am beſten auszuweichen. vermiſchte ſeinen Rocken mit andern Koͤrnern, um ſeinen Miteingeſeſſenen auszuhelfen, und ſich von der Fuhr zu be- freyen. Alle dieſe Erfahrungen reden das Wort fuͤr die Kirchſpiels- und gegen die Landesanſtalten, und was ſolcherge- ſtalt geſparet worden, iſt auch gewonnen. Sie zeigen, daß bey Landesanſtalten mehrentheils nur die ſchlechteſten Leute auf Koſten der beſſern Haushaͤlter zehren, die dreiſteſten Bett- ler den beſcheidenen Armen verdringen, und weit groͤßere Summen ausgegeben werden, als geſchehen wuͤrde, wenn jedes Kirchſpiel ſich ſelbſt rathen muͤßte. IV. Ein Patriot muß vorſichtig in ſeinen Kla- gen bey Landplagen ſeyn. Wenn der Paͤchter uͤber eine ſchlechte Erndte ſchreyt, um die Kammer zu hintergehen; wenn der Leibeigene ſein Korn fuͤr voͤllig ausgewachſen angiebt, um bey den Guts- herrn Mitleid zu finden; wenn der Becker eine Theurung pro- phezeyht, um ſein Brod nach der hoͤchſten Taxe zu verkau- fen; wenn endlich alle diejenigen, welche Korn einzunehmen und zu verkaufen haben, einen allgemeinen Mangel verkuͤn- digen, um ihren Vorrath zum hoͤchſten Preiſe auszubringen: ſo weis man warum dieſes geſchieht. Wenn aber der Mann, der ſchon viele ſchlechtere Zeiten ausgedauret und bey dem allgemeinen Ungluͤck nichts zu gewinnen hat, dieſen Klagen gleichguͤltig beypflichtet; wenn der Chriſt, anſtatt ſein Ver- trauen auf die goͤttliche Vorſorge bey ſolchen Gelegenheiten vor andern zu zeigen, ſich den Schwachglaͤubigſten gleichſtellt; wenn-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/moeser_phantasien02_1776
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/moeser_phantasien02_1776/49
Zitationshilfe: Möser, Justus: Patriotische Phantasien. Bd. 2. Berlin, 1776, S. 31. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/moeser_phantasien02_1776/49>, abgerufen am 23.04.2021.