Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Nestroy, Johann: Der böse Geist Lumpacivagabundus, oder: Das liederliche Kleeblatt. Wien, 1835.

Bild:
<< vorherige Seite
Knieriem.
O ich küß's Kleid, das ist Alles zu viel.
(Stellaris geht in die Seitenthüre rechts ab, tritt aber
bald darauf, die Handwerksbursche beobachtend, aus der
Thüre.)

Fünfzehnter Auftritt.
Vorige ohne Stellaris. Gleich darauf
Bauern, Musikanten und Zwirn.
Wirthin.
Aha, da kommen die Bauern schon.
Alle Bauern.
Juhe! das Wettrennen ist heut prächtig aus-
g'fallen.
Knieriem.
Ah, Musik, jetzt wird's erst fidel da.
Zwirn
(welcher tanzend herein kommt, erblickt Knieriem).
Was Teuxel, Brüderl, was machst denn Du da?
Knieriem
(sein Glas Schnapps nehmend).
Juhe, der Zwirn! Du, ich geh' jetzt betteln.
Zwirn.
Ich auch. -- Aber Du, im Gmeinhaus drüben
geht's fidel zu.
Knieriem.
O ich küß’s Kleid, das iſt Alles zu viel.
(Stellaris geht in die Seitenthüre rechts ab, tritt aber
bald darauf, die Handwerksburſche beobachtend, aus der
Thüre.)

Fünfzehnter Auftritt.
Vorige ohne Stellaris. Gleich darauf
Bauern, Muſikanten und Zwirn.
Wirthin.
Aha, da kommen die Bauern ſchon.
Alle Bauern.
Juhe! das Wettrennen iſt heut prächtig aus-
g’fallen.
Knieriem.
Ah, Muſik, jetzt wird’s erſt fidel da.
Zwirn
(welcher tanzend herein kommt, erblickt Knieriem).
Was Teuxel, Brüderl, was machſt denn Du da?
Knieriem
(ſein Glas Schnapps nehmend).
Juhe, der Zwirn! Du, ich geh’ jetzt betteln.
Zwirn.
Ich auch. — Aber Du, im Gmeinhaus drüben
geht’s fidel zu.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0124" n="118"/>
          <sp who="#KNI">
            <speaker><hi rendition="#g">Knieriem</hi>.</speaker><lb/>
            <p>O ich küß&#x2019;s Kleid, das i&#x017F;t Alles zu viel.</p><lb/>
            <stage>(Stellaris geht in die Seitenthüre rechts ab, tritt aber<lb/>
bald darauf, die Handwerksbur&#x017F;che beobachtend, aus der<lb/>
Thüre.)</stage>
          </sp>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Fünfzehnter Auftritt</hi>.</hi> </head><lb/>
          <stage><hi rendition="#g">Vorige</hi> ohne <hi rendition="#g">Stellaris</hi>. Gleich darauf<lb/><hi rendition="#g">Bauern, Mu&#x017F;ikanten</hi> und <hi rendition="#g">Zwirn</hi>.</stage><lb/>
          <sp who="#WIRI">
            <speaker><hi rendition="#g">Wirthin</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Aha, da kommen die Bauern &#x017F;chon.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#ALLB">
            <speaker><hi rendition="#g">Alle Bauern</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Juhe! das Wettrennen i&#x017F;t heut prächtig aus-<lb/>
g&#x2019;fallen.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#KNI">
            <speaker><hi rendition="#g">Knieriem</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Ah, Mu&#x017F;ik, jetzt wird&#x2019;s er&#x017F;t fidel da.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#ZWI">
            <speaker> <hi rendition="#g">Zwirn</hi> </speaker><lb/>
            <stage>(welcher tanzend herein kommt, erblickt Knieriem).</stage><lb/>
            <p>Was Teuxel, Brüderl, was mach&#x017F;t denn Du da?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#KNI">
            <speaker> <hi rendition="#g">Knieriem</hi> </speaker><lb/>
            <stage>(&#x017F;ein Glas Schnapps nehmend).</stage><lb/>
            <p>Juhe, der Zwirn! Du, ich geh&#x2019; jetzt betteln.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#ZWI">
            <speaker><hi rendition="#g">Zwirn</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Ich auch. &#x2014; Aber Du, im Gmeinhaus drüben<lb/>
geht&#x2019;s fidel zu.</p>
          </sp><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[118/0124] Knieriem. O ich küß’s Kleid, das iſt Alles zu viel. (Stellaris geht in die Seitenthüre rechts ab, tritt aber bald darauf, die Handwerksburſche beobachtend, aus der Thüre.) Fünfzehnter Auftritt. Vorige ohne Stellaris. Gleich darauf Bauern, Muſikanten und Zwirn. Wirthin. Aha, da kommen die Bauern ſchon. Alle Bauern. Juhe! das Wettrennen iſt heut prächtig aus- g’fallen. Knieriem. Ah, Muſik, jetzt wird’s erſt fidel da. Zwirn (welcher tanzend herein kommt, erblickt Knieriem). Was Teuxel, Brüderl, was machſt denn Du da? Knieriem (ſein Glas Schnapps nehmend). Juhe, der Zwirn! Du, ich geh’ jetzt betteln. Zwirn. Ich auch. — Aber Du, im Gmeinhaus drüben geht’s fidel zu.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/nestroy_lumpacivagabundus_1835
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/nestroy_lumpacivagabundus_1835/124
Zitationshilfe: Nestroy, Johann: Der böse Geist Lumpacivagabundus, oder: Das liederliche Kleeblatt. Wien, 1835, S. 118. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/nestroy_lumpacivagabundus_1835/124>, abgerufen am 06.03.2021.