Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Nestroy, Johann: Der böse Geist Lumpacivagabundus, oder: Das liederliche Kleeblatt. Wien, 1835.

Bild:
<< vorherige Seite
Hobelmann
(erfreut).
Was seh' ich! Leim, Er ist wieder da? Na
das freut mich!
(Ruft in die Thüre.) Peppi! Peppi
g'schwind komm, der Leim ist da!
Leim.
Um Alles in der Welt, nein! Ich will sie nicht
sehen -- ich kann sie nicht sehen.

Fünfter Auftritt.
Vorige. Peppi.
Peppi
(heraushüpfend, einen weißen Kranz auf dem Kopf,
ganz weiß gekleidet).

Ach Vater -- wo -- wo ist er? -- Ha! end-
lich kommt er wieder zurück. Ist das auch recht,
daß Er so lange auf sich warten ließ?

(Faßt ihn sanft am Arme.)
Leim
(sie in heftiger Bewegung, aber nicht unsanft abwehrend).
Zurück, junge Frau!
Peppi.
Vater, was ist ihm denn?
Hobelmann.
Das wird sich geben.
Hobelmann
(erfreut).
Was ſeh’ ich! Leim, Er iſt wieder da? Na
das freut mich!
(Ruft in die Thüre.) Peppi! Peppi
g’ſchwind komm, der Leim iſt da!
Leim.
Um Alles in der Welt, nein! Ich will ſie nicht
ſehen — ich kann ſie nicht ſehen.

Fünfter Auftritt.
Vorige. Peppi.
Peppi
(heraushüpfend, einen weißen Kranz auf dem Kopf,
ganz weiß gekleidet).

Ach Vater — wo — wo iſt er? — Ha! end-
lich kommt er wieder zurück. Iſt das auch recht,
daß Er ſo lange auf ſich warten ließ?

(Faßt ihn ſanft am Arme.)
Leim
(ſie in heftiger Bewegung, aber nicht unſanft abwehrend).
Zurück, junge Frau!
Peppi.
Vater, was iſt ihm denn?
Hobelmann.
Das wird ſich geben.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0061" n="55"/>
          <sp who="#HOB">
            <speaker> <hi rendition="#g">Hobelmann</hi> </speaker><lb/>
            <stage>(erfreut).</stage><lb/>
            <p>Was &#x017F;eh&#x2019; ich! Leim, Er i&#x017F;t wieder da? Na<lb/>
das freut mich!</p>
            <stage>(Ruft in die Thüre.)</stage>
            <p>Peppi! Peppi<lb/>
g&#x2019;&#x017F;chwind komm, der Leim i&#x017F;t da!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LEI">
            <speaker><hi rendition="#g">Leim</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Um Alles in der Welt, nein! Ich will &#x017F;ie nicht<lb/>
&#x017F;ehen &#x2014; ich kann &#x017F;ie nicht &#x017F;ehen.</p>
          </sp>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Fünfter Auftritt</hi>.</hi> </head><lb/>
          <stage><hi rendition="#g">Vorige. Peppi</hi>.</stage><lb/>
          <sp who="#PEP">
            <speaker> <hi rendition="#g">Peppi</hi> </speaker><lb/>
            <stage>(heraushüpfend, einen weißen Kranz auf dem Kopf,<lb/>
ganz weiß gekleidet).</stage><lb/>
            <p>Ach Vater &#x2014; wo &#x2014; wo i&#x017F;t er? &#x2014; Ha! end-<lb/>
lich kommt er wieder zurück. I&#x017F;t das auch recht,<lb/>
daß Er &#x017F;o lange auf &#x017F;ich warten ließ?</p><lb/>
            <stage>(Faßt ihn &#x017F;anft am Arme.)</stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LEI">
            <speaker> <hi rendition="#g">Leim</hi> </speaker><lb/>
            <stage>(&#x017F;ie in heftiger Bewegung, aber nicht un&#x017F;anft abwehrend).</stage><lb/>
            <p>Zurück, junge Frau!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#PEP">
            <speaker><hi rendition="#g">Peppi</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Vater, was i&#x017F;t ihm denn?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#HOB">
            <speaker><hi rendition="#g">Hobelmann</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Das wird &#x017F;ich geben.</p>
          </sp><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[55/0061] Hobelmann (erfreut). Was ſeh’ ich! Leim, Er iſt wieder da? Na das freut mich! (Ruft in die Thüre.) Peppi! Peppi g’ſchwind komm, der Leim iſt da! Leim. Um Alles in der Welt, nein! Ich will ſie nicht ſehen — ich kann ſie nicht ſehen. Fünfter Auftritt. Vorige. Peppi. Peppi (heraushüpfend, einen weißen Kranz auf dem Kopf, ganz weiß gekleidet). Ach Vater — wo — wo iſt er? — Ha! end- lich kommt er wieder zurück. Iſt das auch recht, daß Er ſo lange auf ſich warten ließ? (Faßt ihn ſanft am Arme.) Leim (ſie in heftiger Bewegung, aber nicht unſanft abwehrend). Zurück, junge Frau! Peppi. Vater, was iſt ihm denn? Hobelmann. Das wird ſich geben.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/nestroy_lumpacivagabundus_1835
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/nestroy_lumpacivagabundus_1835/61
Zitationshilfe: Nestroy, Johann: Der böse Geist Lumpacivagabundus, oder: Das liederliche Kleeblatt. Wien, 1835, S. 55. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/nestroy_lumpacivagabundus_1835/61>, abgerufen am 06.03.2021.