Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Pestalozzi, Johann Heinrich]: Lienhard und Gertrud. Bd. 3. Frankfurt (Main) u. a., 1785.

Bild:
<< vorherige Seite
§. 54.
Der Nahmenstag eines alten Junkers.

Eins mals hörten sie jezt Roß und Wagen.
O hoh, -- sagte der Carl, die Mama
kommt! die Mama kommt! sprang von sei-
ner Suppe auf, und lief ihr entgegen.

Es war Sie wirklich.

Der Junker stuhnd jezt auch auf, und alle
Kinder so viel ihrer da waren, liefen mit den
Löffeln in den Händen hinter ihm her, der
Mama entgegen. Sie hatte den Rollenber-
ger und ihre zwey ältern Kinder bey sich, und
kam den Papa wieder heim zu holen. Weit
und breit tönte jezt das Geschrey der laufen-
den Kinder vom Garten, -- die Mama --
die Mama, -- die Mama, -- und die Kin-
der in der Kutsche die es hörten, rieffen zurük,
der Papa, -- der Papa, -- der Papa! --
Und Therese stiege, ehe sie noch bey ihnen zu
waren, aus dem Wagen aus, und war wie
wenn sie flog, in Arners Arm. Sie fragte
im Augenblik hinter dem Kuß, was machst
mit allen diesen Kindern.?

Sie essen mit mir Milchsuppe, antwortete
Arner.

Alle mit einander? sagte Therese.

Ja alle mit einander, erwiederte er, und

§. 54.
Der Nahmenstag eines alten Junkers.

Eins mals hoͤrten ſie jezt Roß und Wagen.
O hoh, — ſagte der Carl, die Mama
kommt! die Mama kommt! ſprang von ſei-
ner Suppe auf, und lief ihr entgegen.

Es war Sie wirklich.

Der Junker ſtuhnd jezt auch auf, und alle
Kinder ſo viel ihrer da waren, liefen mit den
Loͤffeln in den Haͤnden hinter ihm her, der
Mama entgegen. Sie hatte den Rollenber-
ger und ihre zwey aͤltern Kinder bey ſich, und
kam den Papa wieder heim zu holen. Weit
und breit toͤnte jezt das Geſchrey der laufen-
den Kinder vom Garten, — die Mama —
die Mama, — die Mama, — und die Kin-
der in der Kutſche die es hoͤrten, rieffen zuruͤk,
der Papa, — der Papa, — der Papa! —
Und Thereſe ſtiege, ehe ſie noch bey ihnen zu
waren, aus dem Wagen aus, und war wie
wenn ſie flog, in Arners Arm. Sie fragte
im Augenblik hinter dem Kuß, was machſt
mit allen dieſen Kindern.?

Sie eſſen mit mir Milchſuppe, antwortete
Arner.

Alle mit einander? ſagte Thereſe.

Ja alle mit einander, erwiederte er, und

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0257" n="235"/>
      <div n="1">
        <head>§. 54.<lb/>
Der Nahmenstag eines alten Junkers.</head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">E</hi>ins mals ho&#x0364;rten &#x017F;ie jezt Roß und Wagen.<lb/>
O hoh, &#x2014; &#x017F;agte der Carl, die Mama<lb/>
kommt! die Mama kommt! &#x017F;prang von &#x017F;ei-<lb/>
ner Suppe auf, und lief ihr entgegen.</p><lb/>
        <p>Es war Sie wirklich.</p><lb/>
        <p>Der Junker &#x017F;tuhnd jezt auch auf, und alle<lb/>
Kinder &#x017F;o viel ihrer da waren, liefen mit den<lb/>
Lo&#x0364;ffeln in den Ha&#x0364;nden hinter ihm her, der<lb/>
Mama entgegen. Sie hatte den Rollenber-<lb/>
ger und ihre zwey a&#x0364;ltern Kinder bey &#x017F;ich, und<lb/>
kam den Papa wieder heim zu holen. Weit<lb/>
und breit to&#x0364;nte jezt das Ge&#x017F;chrey der laufen-<lb/>
den Kinder vom Garten, &#x2014; die Mama &#x2014;<lb/>
die Mama, &#x2014; die Mama, &#x2014; und die Kin-<lb/>
der in der Kut&#x017F;che die es ho&#x0364;rten, rieffen zuru&#x0364;k,<lb/>
der Papa, &#x2014; der Papa, &#x2014; der Papa! &#x2014;<lb/>
Und There&#x017F;e &#x017F;tiege, ehe &#x017F;ie noch bey ihnen zu<lb/>
waren, aus dem Wagen aus, und war wie<lb/>
wenn &#x017F;ie flog, in Arners Arm. Sie fragte<lb/>
im Augenblik hinter dem Kuß, was mach&#x017F;t<lb/>
mit allen die&#x017F;en Kindern.?</p><lb/>
        <p>Sie e&#x017F;&#x017F;en mit mir Milch&#x017F;uppe, antwortete<lb/>
Arner.</p><lb/>
        <p>Alle mit einander? &#x017F;agte There&#x017F;e.</p><lb/>
        <p>Ja alle mit einander, erwiederte er, und<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[235/0257] §. 54. Der Nahmenstag eines alten Junkers. Eins mals hoͤrten ſie jezt Roß und Wagen. O hoh, — ſagte der Carl, die Mama kommt! die Mama kommt! ſprang von ſei- ner Suppe auf, und lief ihr entgegen. Es war Sie wirklich. Der Junker ſtuhnd jezt auch auf, und alle Kinder ſo viel ihrer da waren, liefen mit den Loͤffeln in den Haͤnden hinter ihm her, der Mama entgegen. Sie hatte den Rollenber- ger und ihre zwey aͤltern Kinder bey ſich, und kam den Papa wieder heim zu holen. Weit und breit toͤnte jezt das Geſchrey der laufen- den Kinder vom Garten, — die Mama — die Mama, — die Mama, — und die Kin- der in der Kutſche die es hoͤrten, rieffen zuruͤk, der Papa, — der Papa, — der Papa! — Und Thereſe ſtiege, ehe ſie noch bey ihnen zu waren, aus dem Wagen aus, und war wie wenn ſie flog, in Arners Arm. Sie fragte im Augenblik hinter dem Kuß, was machſt mit allen dieſen Kindern.? Sie eſſen mit mir Milchſuppe, antwortete Arner. Alle mit einander? ſagte Thereſe. Ja alle mit einander, erwiederte er, und

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/pestalozzi_lienhard03_1785
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/pestalozzi_lienhard03_1785/257
Zitationshilfe: [Pestalozzi, Johann Heinrich]: Lienhard und Gertrud. Bd. 3. Frankfurt (Main) u. a., 1785, S. 235. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/pestalozzi_lienhard03_1785/257>, abgerufen am 10.04.2021.