Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pufendorf, Samuel von: Bericht Vom Zustande des Teutschen Reichs. [s. l.], 1667.

Bild:
<< vorherige Seite
des Teutschen Reichs.
§. 6.

Vielweniger aber stehets allein bey dem
Käyser einem die Fürstliche Würde zu be-
nehmen/ oder jemand von den Ständen
auß seinen Ländern zu verstossen/ auch nicht
einmahlwegen eines wider das Regiment
begangenen Lasters/ in einer grossen Ubel-
that aber bedarff er nur der Churfürsten
bewilligung/ ehe er den Verbrecher mit der
verweisung bestraffet. Vid. art. 28. capit.
Leopold.
Nemlich/ es hat ihnen gefal-
len zu verhüten/ daß nicht alsbald der jeni-
ge/ welcher sich vielleicht in privat Sachen
des Käysers versehen/ als ein Feind
des gemeinen Regiments gestrafft würde.
Ja es erinnerten auch etliche Stände sehr
klüglich bey eben diesem 28. artic. indent
die Capitulation zu Franckfurt gemacht
wurde/ daß außdrücklich solte hinein gese-
tzet werden/ wie die exsecution des Urtheils
wider die verwiesenen nach den bestetigten
Gesetzen geschehen solle/ durch die Glieder
des Cräyses/ in welchem solche sich auff-
hielten; Denn wenn der Käyser selbst das

Ur-
H
des Teutſchen Reichs.
§. 6.

Vielweniger aber ſtehets allein bey dem
Kaͤyſer einem die Fuͤrſtliche Wuͤrde zu be-
nehmen/ oder jemand von den Staͤnden
auß ſeinen Laͤndeꝛn zu verſtoſſen/ auch nicht
einmahlwegen eines wider das Regiment
begangenen Laſters/ in einer groſſen Ubel-
that aber bedarff er nur der Churfuͤrſten
bewilligung/ ehe er den Verbrecher mit der
verweiſung beſtraffet. Vid. art. 28. capit.
Leopold.
Nemlich/ es hat ihnen gefal-
len zu verhuͤten/ daß nicht alsbald der jeni-
ge/ welcher ſich vielleicht in privat Sachen
des Kaͤyſers verſehen/ als ein Feind
des gemeinen Regiments geſtrafft wuͤrde.
Ja es erinnerten auch etliche Staͤnde ſehr
kluͤglich bey eben dieſem 28. artic. indent
die Capitulation zu Franckfurt gemacht
wurde/ daß außdruͤcklich ſolte hinein geſe-
tzet weꝛdẽ/ wie die exſecution des Urtheils
wider die verwieſenen nach den beſtetigten
Geſetzen geſchehen ſolle/ durch die Glieder
des Craͤyſes/ in welchem ſolche ſich auff-
hielten; Denn wenn der Kaͤyſer ſelbſt das

Ur-
H
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0167" n="145"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">des Teut&#x017F;chen Reichs.</hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 6.</head><lb/>
            <p>Vielweniger aber &#x017F;tehets allein bey dem<lb/>
Ka&#x0364;y&#x017F;er einem die Fu&#x0364;r&#x017F;tliche Wu&#x0364;rde zu be-<lb/>
nehmen/ oder jemand von den Sta&#x0364;nden<lb/>
auß &#x017F;einen La&#x0364;nde&#xA75B;n zu ver&#x017F;to&#x017F;&#x017F;en/ auch nicht<lb/>
einmahlwegen eines wider das Regiment<lb/>
begangenen La&#x017F;ters/ in einer gro&#x017F;&#x017F;en Ubel-<lb/>
that aber bedarff er nur der Churfu&#x0364;r&#x017F;ten<lb/>
bewilligung/ ehe er den Verbrecher mit der<lb/>
verwei&#x017F;ung be&#x017F;traffet. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">Vid. art. 28. capit.<lb/>
Leopold.</hi></hi> Nemlich/ es hat ihnen gefal-<lb/>
len zu verhu&#x0364;ten/ daß nicht alsbald der jeni-<lb/>
ge/ welcher &#x017F;ich vielleicht in <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">privat</hi></hi> Sachen<lb/>
des Ka&#x0364;y&#x017F;ers ver&#x017F;ehen/ als ein Feind<lb/>
des gemeinen Regiments ge&#x017F;trafft wu&#x0364;rde.<lb/>
Ja es erinnerten auch etliche Sta&#x0364;nde &#x017F;ehr<lb/>
klu&#x0364;glich bey eben die&#x017F;em 28. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">artic</hi>.</hi> indent<lb/>
die <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">Capitulation</hi></hi> zu Franckfurt gemacht<lb/>
wurde/ daß außdru&#x0364;cklich &#x017F;olte hinein ge&#x017F;e-<lb/>
tzet we&#xA75B;de&#x0303;/ wie die <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">ex&#x017F;ecution</hi></hi> des Urtheils<lb/>
wider die verwie&#x017F;enen nach den be&#x017F;tetigten<lb/>
Ge&#x017F;etzen ge&#x017F;chehen &#x017F;olle/ durch die Glieder<lb/>
des Cra&#x0364;y&#x017F;es/ in welchem &#x017F;olche &#x017F;ich auff-<lb/>
hielten; Denn wenn der Ka&#x0364;y&#x017F;er &#x017F;elb&#x017F;t das<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">H</fw><fw place="bottom" type="catch">Ur-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[145/0167] des Teutſchen Reichs. §. 6. Vielweniger aber ſtehets allein bey dem Kaͤyſer einem die Fuͤrſtliche Wuͤrde zu be- nehmen/ oder jemand von den Staͤnden auß ſeinen Laͤndeꝛn zu verſtoſſen/ auch nicht einmahlwegen eines wider das Regiment begangenen Laſters/ in einer groſſen Ubel- that aber bedarff er nur der Churfuͤrſten bewilligung/ ehe er den Verbrecher mit der verweiſung beſtraffet. Vid. art. 28. capit. Leopold. Nemlich/ es hat ihnen gefal- len zu verhuͤten/ daß nicht alsbald der jeni- ge/ welcher ſich vielleicht in privat Sachen des Kaͤyſers verſehen/ als ein Feind des gemeinen Regiments geſtrafft wuͤrde. Ja es erinnerten auch etliche Staͤnde ſehr kluͤglich bey eben dieſem 28. artic. indent die Capitulation zu Franckfurt gemacht wurde/ daß außdruͤcklich ſolte hinein geſe- tzet weꝛdẽ/ wie die exſecution des Urtheils wider die verwieſenen nach den beſtetigten Geſetzen geſchehen ſolle/ durch die Glieder des Craͤyſes/ in welchem ſolche ſich auff- hielten; Denn wenn der Kaͤyſer ſelbſt das Ur- H

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_bericht_1667
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_bericht_1667/167
Zitationshilfe: Pufendorf, Samuel von: Bericht Vom Zustande des Teutschen Reichs. [s. l.], 1667, S. 145. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_bericht_1667/167>, abgerufen am 28.02.2024.