Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Rabener, Gottlieb Wilhelm]: Sammlung satirischer Schriften. Bd. 4. Leipzig, 1755.

Bild:
<< vorherige Seite


Versuch
eines Realregisters.
Advocate

Gewissenhafter, ist einmal einer gewesen 24.
Ob das Ernst sey? ib. ist als ein ehrlicher Mann
verhungert 25. Ein Kennzeichen einer weisen
Regierung, wo die Advocaten verhungern 26.
Sind einem Staate nothwendig 27. Geschichte
von Heuschrecken 27. Von welchen Advocaten
eigentlich die Rede sey? 28. Warum die Rich-
ter wider die Advocaten eifern? 30. Die Fa-
bel vom Wiesel und der Katze. ib. Anatomie
eines Advocaten 39.

Academie

Die zu Dijon ist großmüthig 5. die zu Pau soll
sich daran spiegeln ib. Der Autor ist in Leipzig
zu erfragen. ib. Der Autor droht, die Acade-
mie laecherlich zu machen 9. Wie er sich sonst
an der Academie raechen will, wenn er den
Preis nicht kriegt 10. In diesem Falle schreibt
er nur für die Ehre, und ist zu groß, als daß
er sich aus dem Preise etwas machen sollte 11.
Klagen des Autors über die Partheylichkeit der
Franzosen 12. Will diese Klage widerrufen,
wenn er den Preis kriegt ib.

Autor
E e 4


Verſuch
eines Realregiſters.
Advocate

Gewiſſenhafter, iſt einmal einer geweſen 24.
Ob das Ernſt ſey? ib. iſt als ein ehrlicher Mann
verhungert 25. Ein Kennzeichen einer weiſen
Regierung, wo die Advocaten verhungern 26.
Sind einem Staate nothwendig 27. Geſchichte
von Heuſchrecken 27. Von welchen Advocaten
eigentlich die Rede ſey? 28. Warum die Rich-
ter wider die Advocaten eifern? 30. Die Fa-
bel vom Wieſel und der Katze. ib. Anatomie
eines Advocaten 39.

Academie

Die zu Dijon iſt großmüthig 5. die zu Pau ſoll
ſich daran ſpiegeln ib. Der Autor iſt in Leipzig
zu erfragen. ib. Der Autor droht, die Acade-
mie laecherlich zu machen 9. Wie er ſich ſonſt
an der Academie raechen will, wenn er den
Preis nicht kriegt 10. In dieſem Falle ſchreibt
er nur für die Ehre, und iſt zu groß, als daß
er ſich aus dem Preiſe etwas machen ſollte 11.
Klagen des Autors über die Partheylichkeit der
Franzoſen 12. Will dieſe Klage widerrufen,
wenn er den Preis kriegt ib.

Autor
E e 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div type="index">
          <pb facs="#f0461" n="[437]"/>
          <fw place="top" type="header">
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          </fw>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#i">Ver&#x017F;uch<lb/><hi rendition="#g">eines Realregi&#x017F;ters.</hi></hi> </hi> </hi> </head><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Advocate</hi> </hi> </head><lb/>
              <p> <hi rendition="#aq">Gewi&#x017F;&#x017F;enhafter, i&#x017F;t einmal einer gewe&#x017F;en 24.<lb/>
Ob das Ern&#x017F;t &#x017F;ey? ib. i&#x017F;t als ein ehrlicher Mann<lb/>
verhungert 25. Ein Kennzeichen einer wei&#x017F;en<lb/>
Regierung, wo die Advocaten verhungern 26.<lb/>
Sind einem Staate nothwendig 27. Ge&#x017F;chichte<lb/>
von Heu&#x017F;chrecken 27. Von welchen Advocaten<lb/>
eigentlich die Rede &#x017F;ey? 28. Warum die Rich-<lb/>
ter wider die Advocaten eifern? 30. Die Fa-<lb/>
bel vom Wie&#x017F;el und der Katze. ib. Anatomie<lb/>
eines Advocaten 39.</hi> </p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Academie</hi> </hi> </head><lb/>
              <p> <hi rendition="#aq">Die zu Dijon i&#x017F;t großmüthig 5. die zu Pau &#x017F;oll<lb/>
&#x017F;ich daran &#x017F;piegeln ib. Der Autor i&#x017F;t in Leipzig<lb/>
zu erfragen. ib. Der Autor droht, die Acade-<lb/>
mie laecherlich zu machen 9. Wie er &#x017F;ich &#x017F;on&#x017F;t<lb/>
an der Academie raechen will, wenn er den<lb/>
Preis nicht kriegt 10. In die&#x017F;em Falle &#x017F;chreibt<lb/>
er nur für die Ehre, und i&#x017F;t zu groß, als daß<lb/>
er &#x017F;ich aus dem Prei&#x017F;e etwas machen &#x017F;ollte 11.<lb/>
Klagen des Autors über die Partheylichkeit der<lb/>
Franzo&#x017F;en 12. Will die&#x017F;e Klage widerrufen,<lb/>
wenn er den Preis kriegt ib.</hi> </p>
            </div><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">E e 4</fw>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Autor</hi> </hi> </fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[437]/0461] Verſuch eines Realregiſters. Advocate Gewiſſenhafter, iſt einmal einer geweſen 24. Ob das Ernſt ſey? ib. iſt als ein ehrlicher Mann verhungert 25. Ein Kennzeichen einer weiſen Regierung, wo die Advocaten verhungern 26. Sind einem Staate nothwendig 27. Geſchichte von Heuſchrecken 27. Von welchen Advocaten eigentlich die Rede ſey? 28. Warum die Rich- ter wider die Advocaten eifern? 30. Die Fa- bel vom Wieſel und der Katze. ib. Anatomie eines Advocaten 39. Academie Die zu Dijon iſt großmüthig 5. die zu Pau ſoll ſich daran ſpiegeln ib. Der Autor iſt in Leipzig zu erfragen. ib. Der Autor droht, die Acade- mie laecherlich zu machen 9. Wie er ſich ſonſt an der Academie raechen will, wenn er den Preis nicht kriegt 10. In dieſem Falle ſchreibt er nur für die Ehre, und iſt zu groß, als daß er ſich aus dem Preiſe etwas machen ſollte 11. Klagen des Autors über die Partheylichkeit der Franzoſen 12. Will dieſe Klage widerrufen, wenn er den Preis kriegt ib. Autor E e 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/rabener_sammlung04_1755
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/rabener_sammlung04_1755/461
Zitationshilfe: [Rabener, Gottlieb Wilhelm]: Sammlung satirischer Schriften. Bd. 4. Leipzig, 1755, S. [437]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/rabener_sammlung04_1755/461>, abgerufen am 26.02.2021.