Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Reichardt, Christian: Land- und Garten-Schatzes. Bd. 5. Erfurt, 1754.

Bild:
<< vorherige Seite
1. Cap. Von 18jähriger Nutzung
Hirsen, Schwarz-Kümmel, Coriander, Anis
und dergleichen, die Veränderung gemachet
werden.
Das eilfte Jahr: Mohne, Safflor. Es muß
aber der Acker, nachdem die Gerste einge-
erndet worden, im späten Herbste mit drey
oder vier Pferden umgepflüget werden.
- zwölfte - Winter-Rocken.
- dreyzehende - Gerste oder Sommer-
Rocken.
- vierzehende - Möhren.
- funfzehende - Erbsen, Bohnen, Corian-
der, Siebenzeiten.
- sechzehende - Haber, Canarien-Saat.
- siebenzehende - Anis, Coriander.
- achtzehende - Gerste oder Haber.
§. 23.
Das vierte
Exempel
der Abwech-
selung.

Man könte mit diesen dreyen Veränderun-
gen zufrieden seyn, weil mir aber jetzo beyfällt,
daß bey uns viele Aecker mit Gurken-Kern (Cu-
cumern) besäet werden, um solche in die benach-
barten Städte zum Verkauf zu führen, so bin ge-
nöthiget noch ein Exempel zu geben wie man mit
den Früchten abzuwechseln habe:

Das erste Jahr: Kraut.
- zweyte - Gurken.
- dritte - Zwiebeln
- vierte - Gurken.
- fünfte - Pastinat.
- sechste - Mohne, Safflor.
Das
1. Cap. Von 18jaͤhriger Nutzung
Hirſen, Schwarz-Kuͤmmel, Coriander, Anis
und dergleichen, die Veraͤnderung gemachet
werden.
Das eilfte Jahr: Mohne, Safflor. Es muß
aber der Acker, nachdem die Gerſte einge-
erndet worden, im ſpaͤten Herbſte mit drey
oder vier Pferden umgepfluͤget werden.
zwoͤlfte ‒ Winter-Rocken.
dreyzehende ‒ Gerſte oder Sommer-
Rocken.
vierzehende ‒ Moͤhren.
funfzehende ‒ Erbſen, Bohnen, Corian-
der, Siebenzeiten.
ſechzehende ‒ Haber, Canarien-Saat.
ſiebenzehende ‒ Anis, Coriander.
achtzehende ‒ Gerſte oder Haber.
§. 23.
Das vierte
Exempel
der Abwech-
ſelung.

Man koͤnte mit dieſen dreyen Veraͤnderun-
gen zufrieden ſeyn, weil mir aber jetzo beyfaͤllt,
daß bey uns viele Aecker mit Gurken-Kern (Cu-
cumern) beſaͤet werden, um ſolche in die benach-
barten Staͤdte zum Verkauf zu fuͤhren, ſo bin ge-
noͤthiget noch ein Exempel zu geben wie man mit
den Fruͤchten abzuwechſeln habe:

Das erſte Jahr: Kraut.
zweyte ‒ Gurken.
dritte ‒ Zwiebeln
vierte ‒ Gurken.
fuͤnfte ‒ Paſtinat.
ſechſte ‒ Mohne, Safflor.
Das
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <list>
            <item><pb facs="#f0091" n="56"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">1. Cap. Von 18ja&#x0364;hriger Nutzung</hi></fw><lb/>
Hir&#x017F;en, Schwarz-Ku&#x0364;mmel, Coriander, Anis<lb/>
und dergleichen, die Vera&#x0364;nderung gemachet<lb/>
werden.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Das eilfte Jahr:</hi> Mohne, Safflor. Es muß<lb/>
aber der Acker, nachdem die Ger&#x017F;te einge-<lb/>
erndet worden, im &#x017F;pa&#x0364;ten Herb&#x017F;te mit drey<lb/>
oder vier Pferden umgepflu&#x0364;get werden.</item><lb/>
            <item>&#x2012; <hi rendition="#fr">zwo&#x0364;lfte</hi> &#x2012; Winter-Rocken.</item><lb/>
            <item>&#x2012; <hi rendition="#fr">dreyzehende</hi> &#x2012; Ger&#x017F;te oder Sommer-<lb/>
Rocken.</item><lb/>
            <item>&#x2012; <hi rendition="#fr">vierzehende</hi> &#x2012; Mo&#x0364;hren.</item><lb/>
            <item>&#x2012; <hi rendition="#fr">funfzehende</hi> &#x2012; Erb&#x017F;en, Bohnen, Corian-<lb/>
der, Siebenzeiten.</item><lb/>
            <item>&#x2012; <hi rendition="#fr">&#x017F;echzehende</hi> &#x2012; Haber, Canarien-Saat.</item><lb/>
            <item>&#x2012; <hi rendition="#fr">&#x017F;iebenzehende</hi> &#x2012; Anis, Coriander.</item><lb/>
            <item>&#x2012; <hi rendition="#fr">achtzehende</hi> &#x2012; Ger&#x017F;te oder Haber.</item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>§. 23.</head><lb/>
          <note place="left">Das vierte<lb/>
Exempel<lb/>
der Abwech-<lb/>
&#x017F;elung.</note>
          <p>Man ko&#x0364;nte mit die&#x017F;en dreyen Vera&#x0364;nderun-<lb/>
gen zufrieden &#x017F;eyn, weil mir aber jetzo beyfa&#x0364;llt,<lb/>
daß bey uns viele Aecker mit Gurken-Kern (Cu-<lb/>
cumern) be&#x017F;a&#x0364;et werden, um &#x017F;olche in die benach-<lb/>
barten Sta&#x0364;dte zum Verkauf zu fu&#x0364;hren, &#x017F;o bin ge-<lb/>
no&#x0364;thiget noch ein Exempel zu geben wie man mit<lb/>
den Fru&#x0364;chten abzuwech&#x017F;eln habe:</p><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">Das er&#x017F;te Jahr:</hi> Kraut.</item><lb/>
            <item>&#x2012; <hi rendition="#fr">zweyte</hi> &#x2012; Gurken.</item><lb/>
            <item>&#x2012; <hi rendition="#fr">dritte</hi> &#x2012; Zwiebeln</item><lb/>
            <item>&#x2012; <hi rendition="#fr">vierte</hi> &#x2012; Gurken.</item><lb/>
            <item>&#x2012; <hi rendition="#fr">fu&#x0364;nfte</hi> &#x2012; Pa&#x017F;tinat.</item><lb/>
            <item>&#x2012; <hi rendition="#fr">&#x017F;ech&#x017F;te</hi> &#x2012; Mohne, Safflor.</item>
          </list><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">Das</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[56/0091] 1. Cap. Von 18jaͤhriger Nutzung Hirſen, Schwarz-Kuͤmmel, Coriander, Anis und dergleichen, die Veraͤnderung gemachet werden. Das eilfte Jahr: Mohne, Safflor. Es muß aber der Acker, nachdem die Gerſte einge- erndet worden, im ſpaͤten Herbſte mit drey oder vier Pferden umgepfluͤget werden. ‒ zwoͤlfte ‒ Winter-Rocken. ‒ dreyzehende ‒ Gerſte oder Sommer- Rocken. ‒ vierzehende ‒ Moͤhren. ‒ funfzehende ‒ Erbſen, Bohnen, Corian- der, Siebenzeiten. ‒ ſechzehende ‒ Haber, Canarien-Saat. ‒ ſiebenzehende ‒ Anis, Coriander. ‒ achtzehende ‒ Gerſte oder Haber. §. 23. Man koͤnte mit dieſen dreyen Veraͤnderun- gen zufrieden ſeyn, weil mir aber jetzo beyfaͤllt, daß bey uns viele Aecker mit Gurken-Kern (Cu- cumern) beſaͤet werden, um ſolche in die benach- barten Staͤdte zum Verkauf zu fuͤhren, ſo bin ge- noͤthiget noch ein Exempel zu geben wie man mit den Fruͤchten abzuwechſeln habe: Das erſte Jahr: Kraut. ‒ zweyte ‒ Gurken. ‒ dritte ‒ Zwiebeln ‒ vierte ‒ Gurken. ‒ fuͤnfte ‒ Paſtinat. ‒ ſechſte ‒ Mohne, Safflor. Das

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz05_1754
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz05_1754/91
Zitationshilfe: Reichardt, Christian: Land- und Garten-Schatzes. Bd. 5. Erfurt, 1754, S. 56. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz05_1754/91>, abgerufen am 29.11.2023.