Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schiller, Friedrich: Dom Karlos, Infant von Spanien. Leipzig, 1787.

Bild:
<< vorherige Seite
Dom Karlos.
Zehnter Auftritt.
Die Prinzessinn. Ein Page.
Prinzessinn.
Wie war es? Assemblee ist diesen Abend?
Page.
Ja. Schon versammelt sich der Hof.
Prinzessinn.
Wenn Du
den Kapellan bei Seite ziehen könntest -- --
Page.
Den Kapellan Domingo?
Prinzessinn.
So ersuch' ihn,
im Nebenzimmer linker Hand auf mich
zu warten, hörst Du, bis ich vom Gedränge
mich losgemacht -- Ein Vorfall von Be-
deutung --
Ich muß ihn sprechen, sag' ihm das.
Page.
Sogleich.
Dom Karlos.
Zehnter Auftritt.
Die Prinzeſſinn. Ein Page.
Prinzeſſinn.
Wie war es? Aſſemblee iſt dieſen Abend?
Page.
Ja. Schon verſammelt ſich der Hof.
Prinzeſſinn.
Wenn Du
den Kapellan bei Seite ziehen könnteſt — —
Page.
Den Kapellan Domingo?
Prinzeſſinn.
So erſuch’ ihn,
im Nebenzimmer linker Hand auf mich
zu warten, hörſt Du, bis ich vom Gedränge
mich losgemacht — Ein Vorfall von Be-
deutung —
Ich muß ihn ſprechen, ſag’ ihm das.
Page.
Sogleich.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0176" n="166"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#g">Dom Karlos.</hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#g">Zehnter Auftritt.</hi> </head><lb/>
            <stage> <hi rendition="#g">Die Prinze&#x017F;&#x017F;inn. Ein Page.</hi> </stage><lb/>
            <sp who="#EBO">
              <speaker> <hi rendition="#g">Prinze&#x017F;&#x017F;inn.</hi> </speaker><lb/>
              <p>Wie war es? A&#x017F;&#x017F;emblee i&#x017F;t die&#x017F;en Abend?</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#PAGE">
              <speaker> <hi rendition="#g">Page.</hi> </speaker><lb/>
              <p>Ja. Schon ver&#x017F;ammelt &#x017F;ich der Hof.</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#EBO">
              <speaker> <hi rendition="#g">Prinze&#x017F;&#x017F;inn.</hi> </speaker><lb/>
              <p><hi rendition="#et">Wenn Du</hi><lb/>
den Kapellan bei Seite ziehen könnte&#x017F;t &#x2014; &#x2014;</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#PAGE">
              <speaker> <hi rendition="#g">Page.</hi> </speaker><lb/>
              <p>Den Kapellan Domingo?</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#EBO">
              <speaker> <hi rendition="#g">Prinze&#x017F;&#x017F;inn.</hi> </speaker><lb/>
              <p><hi rendition="#et">So er&#x017F;uch&#x2019; ihn,</hi><lb/>
im Nebenzimmer linker Hand auf mich<lb/>
zu warten, hör&#x017F;t Du, bis ich vom Gedränge<lb/>
mich losgemacht &#x2014; Ein Vorfall von Be-<lb/>
deutung &#x2014;<lb/>
Ich <hi rendition="#g">muß</hi> ihn &#x017F;prechen, &#x017F;ag&#x2019; ihm das.</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#PAGE">
              <speaker> <hi rendition="#g">Page.</hi> </speaker><lb/>
              <p> <hi rendition="#et">Sogleich.</hi> </p>
            </sp><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[166/0176] Dom Karlos. Zehnter Auftritt. Die Prinzeſſinn. Ein Page. Prinzeſſinn. Wie war es? Aſſemblee iſt dieſen Abend? Page. Ja. Schon verſammelt ſich der Hof. Prinzeſſinn. Wenn Du den Kapellan bei Seite ziehen könnteſt — — Page. Den Kapellan Domingo? Prinzeſſinn. So erſuch’ ihn, im Nebenzimmer linker Hand auf mich zu warten, hörſt Du, bis ich vom Gedränge mich losgemacht — Ein Vorfall von Be- deutung — Ich muß ihn ſprechen, ſag’ ihm das. Page. Sogleich.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/schiller_domkarlos_1787
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/schiller_domkarlos_1787/176
Zitationshilfe: Schiller, Friedrich: Dom Karlos, Infant von Spanien. Leipzig, 1787, S. 166. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/schiller_domkarlos_1787/176>, abgerufen am 19.04.2021.