Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ernst, George: Das Training des Trabers. Wien, 1883.

Bild:
<< vorherige Seite
V.

Nachdem im vorhergehenden Capitel
darauf aufmerksam gemacht wurde, wie
nöthig es sei, bei der Vorbereitung eines
Dreijährigen für ein Rennen mit grösster
Vorsicht zu Werke zu gehen, wollen wir
in diesem Abschnitte einige Fingerzeige über
die Art und Weise geben, wie das Training
vor sich gehen soll, wenn die Zeit herannaht,
wo man das junge Thier auf die Traber-
bahn bringen will.

Ob das Pferd nun den ganzen Winter
über im Stalle gewesen ist oder ob es, von
gutem Wetter begünstigt, öfter in's Freie
gebracht werden konnte, in jedem Falle muss
man mit der Arbeit im Frühjahre sehr lang-
sam beginnen und in derselben vorsichtigen
Art vorgehen, wie sie für den Zweijährigen
empfohlen wurde. Man sei im Anfange mässig

V.

Nachdem im vorhergehenden Capitel
darauf aufmerksam gemacht wurde, wie
nöthig es sei, bei der Vorbereitung eines
Dreijährigen für ein Rennen mit grösster
Vorsicht zu Werke zu gehen, wollen wir
in diesem Abschnitte einige Fingerzeige über
die Art und Weise geben, wie das Training
vor sich gehen soll, wenn die Zeit herannaht,
wo man das junge Thier auf die Traber-
bahn bringen will.

Ob das Pferd nun den ganzen Winter
über im Stalle gewesen ist oder ob es, von
gutem Wetter begünstigt, öfter in’s Freie
gebracht werden konnte, in jedem Falle muss
man mit der Arbeit im Frühjahre sehr lang-
sam beginnen und in derselben vorsichtigen
Art vorgehen, wie sie für den Zweijährigen
empfohlen wurde. Man sei im Anfange mässig

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0076" n="[60]"/>
      <div n="1">
        <head>V.</head><lb/>
        <p>Nachdem im vorhergehenden Capitel<lb/>
darauf aufmerksam gemacht wurde, wie<lb/>
nöthig es sei, bei der Vorbereitung eines<lb/>
Dreijährigen für ein Rennen mit grösster<lb/>
Vorsicht zu Werke zu gehen, wollen wir<lb/>
in diesem Abschnitte einige Fingerzeige über<lb/>
die Art und Weise geben, wie das Training<lb/>
vor sich gehen soll, wenn die Zeit herannaht,<lb/>
wo man das junge Thier auf die Traber-<lb/>
bahn bringen will.</p><lb/>
        <p>Ob das Pferd nun den ganzen Winter<lb/>
über im Stalle gewesen ist oder ob es, von<lb/>
gutem Wetter begünstigt, öfter in&#x2019;s Freie<lb/>
gebracht werden konnte, in jedem Falle muss<lb/>
man mit der Arbeit im Frühjahre sehr lang-<lb/>
sam beginnen und in derselben vorsichtigen<lb/>
Art vorgehen, wie sie für den Zweijährigen<lb/>
empfohlen wurde. Man sei im Anfange mässig<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[60]/0076] V. Nachdem im vorhergehenden Capitel darauf aufmerksam gemacht wurde, wie nöthig es sei, bei der Vorbereitung eines Dreijährigen für ein Rennen mit grösster Vorsicht zu Werke zu gehen, wollen wir in diesem Abschnitte einige Fingerzeige über die Art und Weise geben, wie das Training vor sich gehen soll, wenn die Zeit herannaht, wo man das junge Thier auf die Traber- bahn bringen will. Ob das Pferd nun den ganzen Winter über im Stalle gewesen ist oder ob es, von gutem Wetter begünstigt, öfter in’s Freie gebracht werden konnte, in jedem Falle muss man mit der Arbeit im Frühjahre sehr lang- sam beginnen und in derselben vorsichtigen Art vorgehen, wie sie für den Zweijährigen empfohlen wurde. Man sei im Anfange mässig

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/silberer_traber_1883
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/silberer_traber_1883/76
Zitationshilfe: Ernst, George: Das Training des Trabers. Wien, 1883, S. [60]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/silberer_traber_1883/76>, abgerufen am 08.08.2022.