Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N. N.]: Vollständiges kleines niedersächsisches Kochbuch, für angehende Hausfrauen, Wirthschafterinnen und Köchinnen. Hamburg u. a., um 1800.

Bild:
<< vorherige Seite
206) Erdbeeren einzumachen.

Die Erdbeeren welche nicht zu reif sind, wer-
den in ein Konfectturglas gethan, dann kocht man
auf 1 Pf. Erdbeeren, 3/4 Pf. Zucker gehörig und
gießt solchen über die Erdbeeren, wenn er abge-
kühlt ist.

207) Himbeeren einzumachen.

Zu 1 Pf. Himbeeren nimmt man 1 Pf. Zu-
cker, und läßt die Himbeeren einmal mit dem Zu-
cker aufkochen.

208) Aepfel einzumachen.

Die geschälten und geschnittenen Aepfel, wer-
den, wenn das Kernhaus herausgenommen worden,
in kaltes Wasser geworfen. Auf ein Pf. Aepfel,
kocht man ein Pf. Zucker, daß er Faden zieht,
thut die Aepfel hinein und läßt solche, doch nicht
zu mürbe kochen.

209) Birnen einzumachen.

Es wird eben so damit verfahren, nur da
solche etwas länger kochen müssen.

210) Quitten einzumachen.

Man schält solche und schneidet sie in 4 Stü-
cke. Auf 1 Pf. Zucker nimmt man 1 Pf. Quit-
ten, welche in dem gekochten Zucker ohngefähr 3/4
Stunden langsam gekocht werden.

211) Kirschensaft.

Die Kirschen werden mit den Kernen entzwei
gestoßen, auf ein nicht zu starkes Feuer gesetzt und

206) Erdbeeren einzumachen.

Die Erdbeeren welche nicht zu reif sind, wer-
den in ein Konfectturglas gethan, dann kocht man
auf 1 Pf. Erdbeeren, 3/4 Pf. Zucker gehoͤrig und
gießt solchen uͤber die Erdbeeren, wenn er abge-
kuͤhlt ist.

207) Himbeeren einzumachen.

Zu 1 Pf. Himbeeren nimmt man 1 Pf. Zu-
cker, und laͤßt die Himbeeren einmal mit dem Zu-
cker aufkochen.

208) Aepfel einzumachen.

Die geschaͤlten und geschnittenen Aepfel, wer-
den, wenn das Kernhaus herausgenommen worden,
in kaltes Wasser geworfen. Auf ein Pf. Aepfel,
kocht man ein Pf. Zucker, daß er Faden zieht,
thut die Aepfel hinein und laͤßt solche, doch nicht
zu muͤrbe kochen.

209) Birnen einzumachen.

Es wird eben so damit verfahren, nur da
solche etwas laͤnger kochen muͤssen.

210) Quitten einzumachen.

Man schaͤlt solche und schneidet sie in 4 Stuͤ-
cke. Auf 1 Pf. Zucker nimmt man 1 Pf. Quit-
ten, welche in dem gekochten Zucker ohngefaͤhr 3/4
Stunden langsam gekocht werden.

211) Kirschensaft.

Die Kirschen werden mit den Kernen entzwei
gestoßen, auf ein nicht zu starkes Feuer gesetzt und

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0065" n="61"/>
          <head> <hi rendition="#g">206) Erdbeeren einzumachen.</hi> </head><lb/>
          <p>Die Erdbeeren welche nicht zu reif sind, wer-<lb/>
den in ein Konfectturglas gethan, dann
 kocht man<lb/>
auf 1 Pf. Erdbeeren, 3/4 Pf. Zucker geho&#x0364;rig und<lb/>
gießt solchen u&#x0364;ber
 die Erdbeeren, wenn er abge-<lb/>
ku&#x0364;hlt ist.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#g">207) Himbeeren einzumachen.</hi> </head><lb/>
          <p>Zu 1 Pf. Himbeeren nimmt man 1 Pf. Zu-<lb/>
cker, und la&#x0364;ßt die Himbeeren einmal mit
 dem Zu-<lb/>
cker aufkochen.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#g">208) Aepfel einzumachen.</hi> </head><lb/>
          <p>Die gescha&#x0364;lten und geschnittenen Aepfel, wer-<lb/>
den, wenn das Kernhaus
 herausgenommen worden,<lb/>
in kaltes Wasser geworfen. Auf ein Pf. Aepfel,<lb/>
kocht man ein Pf.
 Zucker, daß er Faden zieht,<lb/>
thut die Aepfel hinein und la&#x0364;ßt solche, doch nicht<lb/>
zu
 mu&#x0364;rbe kochen.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#g">209) Birnen einzumachen.</hi> </head><lb/>
          <p>Es wird eben so damit verfahren, nur da<lb/>
solche etwas la&#x0364;nger kochen mu&#x0364;ssen.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#g">210) Quitten einzumachen.</hi> </head><lb/>
          <p>Man scha&#x0364;lt solche und schneidet sie in 4 Stu&#x0364;-<lb/>
cke. Auf 1 Pf. Zucker
 nimmt man 1 Pf. Quit-<lb/>
ten, welche in dem gekochten Zucker ohngefa&#x0364;hr 3/4<lb/>
Stunden langsam gekocht werden.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#g">211) Kirschensaft.</hi> </head><lb/>
          <p>Die Kirschen werden mit den Kernen entzwei<lb/>
gestoßen, auf ein nicht zu starkes Feuer gesetzt und<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[61/0065] 206) Erdbeeren einzumachen. Die Erdbeeren welche nicht zu reif sind, wer- den in ein Konfectturglas gethan, dann kocht man auf 1 Pf. Erdbeeren, 3/4 Pf. Zucker gehoͤrig und gießt solchen uͤber die Erdbeeren, wenn er abge- kuͤhlt ist. 207) Himbeeren einzumachen. Zu 1 Pf. Himbeeren nimmt man 1 Pf. Zu- cker, und laͤßt die Himbeeren einmal mit dem Zu- cker aufkochen. 208) Aepfel einzumachen. Die geschaͤlten und geschnittenen Aepfel, wer- den, wenn das Kernhaus herausgenommen worden, in kaltes Wasser geworfen. Auf ein Pf. Aepfel, kocht man ein Pf. Zucker, daß er Faden zieht, thut die Aepfel hinein und laͤßt solche, doch nicht zu muͤrbe kochen. 209) Birnen einzumachen. Es wird eben so damit verfahren, nur da solche etwas laͤnger kochen muͤssen. 210) Quitten einzumachen. Man schaͤlt solche und schneidet sie in 4 Stuͤ- cke. Auf 1 Pf. Zucker nimmt man 1 Pf. Quit- ten, welche in dem gekochten Zucker ohngefaͤhr 3/4 Stunden langsam gekocht werden. 211) Kirschensaft. Die Kirschen werden mit den Kernen entzwei gestoßen, auf ein nicht zu starkes Feuer gesetzt und

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning, Heike Müller, Tanja Kasten: Texterfassung und Korrekturen (2013-05-03T12:17:31Z)
Hannah Sophia Glaum: Konversion nach XML (2013-05-03T12:17:31Z)
Universitätsbibliothek Gießen: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-05-03T12:17:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • langes ſ wird als rundes s wiedergegeben



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/vollmer_kochbuch_1800
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/vollmer_kochbuch_1800/65
Zitationshilfe: [N. N.]: Vollständiges kleines niedersächsisches Kochbuch, für angehende Hausfrauen, Wirthschafterinnen und Köchinnen. Hamburg u. a., um 1800, S. 61. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/vollmer_kochbuch_1800/65>, abgerufen am 17.07.2024.