Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wolff, Caspar Friedrich: Theorie von der Generation. Berlin, 1764.

Bild:
<< vorherige Seite

6. Kap. Von der Conception.
menheit haben müssen, und daher können nun-
mehro die Säfte des Uteri, so gut wie in den Vö-
geln das Gelbe vom Ey, und in den Pflanzen die
sich auflösende Substanz der Seitentheile des
Saamens zur ferneren Fortsetzung der Vegetation
angewendet werden. Diese ganze Sache habe ich
in meiner Dissertation (Schol. 4. §. 230.) weit-
läuftiger ausgeführt.

§. 98.

Das sind also die Sachen, die so lange un-
bekannt geblieben sind, die Einige aus Mangel
der Vergrößrungsgläser, aus Mangel der Beob-
achtungen und anderer dazu erforderlichen Erfah-
rungen, andere aber, denen es hieran nicht gefehlt
hat, aus Mangel darüber angestellter Specula-
tionen nicht haben entdecken können.

[Abbildung]
An-

6. Kap. Von der Conception.
menheit haben muͤſſen, und daher koͤnnen nun-
mehro die Saͤfte des Uteri, ſo gut wie in den Voͤ-
geln das Gelbe vom Ey, und in den Pflanzen die
ſich aufloͤſende Subſtanz der Seitentheile des
Saamens zur ferneren Fortſetzung der Vegetation
angewendet werden. Dieſe ganze Sache habe ich
in meiner Diſſertation (Schol. 4. §. 230.) weit-
laͤuftiger ausgefuͤhrt.

§. 98.

Das ſind alſo die Sachen, die ſo lange un-
bekannt geblieben ſind, die Einige aus Mangel
der Vergroͤßrungsglaͤſer, aus Mangel der Beob-
achtungen und anderer dazu erforderlichen Erfah-
rungen, andere aber, denen es hieran nicht gefehlt
hat, aus Mangel daruͤber angeſtellter Specula-
tionen nicht haben entdecken koͤnnen.

[Abbildung]
An-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0278" n="256"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">6. Kap. Von der Conception.</hi></fw><lb/>
menheit haben mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en, und daher ko&#x0364;nnen nun-<lb/>
mehro die Sa&#x0364;fte des <hi rendition="#aq">Uteri,</hi> &#x017F;o gut wie in den Vo&#x0364;-<lb/>
geln das Gelbe vom Ey, und in den Pflanzen die<lb/>
&#x017F;ich auflo&#x0364;&#x017F;ende Sub&#x017F;tanz der Seitentheile des<lb/>
Saamens zur ferneren Fort&#x017F;etzung der Vegetation<lb/>
angewendet werden. Die&#x017F;e ganze Sache habe ich<lb/>
in meiner Di&#x017F;&#x017F;ertation (<hi rendition="#aq">Schol.</hi> 4. §. 230.) weit-<lb/>
la&#x0364;uftiger ausgefu&#x0364;hrt.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 98.</head><lb/>
            <p>Das &#x017F;ind al&#x017F;o die Sachen, die &#x017F;o lange un-<lb/>
bekannt geblieben &#x017F;ind, die Einige aus Mangel<lb/>
der Vergro&#x0364;ßrungsgla&#x0364;&#x017F;er, aus Mangel der Beob-<lb/>
achtungen und anderer dazu erforderlichen Erfah-<lb/>
rungen, andere aber, denen es hieran nicht gefehlt<lb/>
hat, aus Mangel daru&#x0364;ber ange&#x017F;tellter Specula-<lb/>
tionen nicht haben entdecken ko&#x0364;nnen.</p><lb/>
            <figure/>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b">An-</hi> </fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[256/0278] 6. Kap. Von der Conception. menheit haben muͤſſen, und daher koͤnnen nun- mehro die Saͤfte des Uteri, ſo gut wie in den Voͤ- geln das Gelbe vom Ey, und in den Pflanzen die ſich aufloͤſende Subſtanz der Seitentheile des Saamens zur ferneren Fortſetzung der Vegetation angewendet werden. Dieſe ganze Sache habe ich in meiner Diſſertation (Schol. 4. §. 230.) weit- laͤuftiger ausgefuͤhrt. §. 98. Das ſind alſo die Sachen, die ſo lange un- bekannt geblieben ſind, die Einige aus Mangel der Vergroͤßrungsglaͤſer, aus Mangel der Beob- achtungen und anderer dazu erforderlichen Erfah- rungen, andere aber, denen es hieran nicht gefehlt hat, aus Mangel daruͤber angeſtellter Specula- tionen nicht haben entdecken koͤnnen. [Abbildung] An-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/wolff_theorie_1764
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/wolff_theorie_1764/278
Zitationshilfe: Wolff, Caspar Friedrich: Theorie von der Generation. Berlin, 1764, S. 256. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/wolff_theorie_1764/278>, abgerufen am 10.04.2021.