Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N.N.]: Zeitzisches Hand- und Gebet-Buch. Leipzig, 1690.

Bild:
<< vorherige Seite
Auffs neue Jahr.

All solch dein Güt wir preisen/ Vater ins Himmels-
Thron/ Die du uns thust beweisen Durch Christum/
deinen Sohn/ Und bitten ferner dich/ Gieb uns ein
friedlich Jahre/ Für allem Leid bewahre/ Und nähr
uns mildiglich.

II.

DAs alte Jahr vergangen ist/ Wir dancken dir/
HErr Jesu Christ/ Daß du uns in so grossr Gefahr
So gnädiglich behütt diß Jahr.

Wir bitten dich ewigen Sohn Des Vaters in dem
höchsten Thron/ Du wollst dein arme Christenheit
Ferner bewahren allezeit.

Entzeuch uns nicht dein heilsam Wort/ Welchs ist
der Seelen höchster Hort. Fürs Pabsts Lehr und Ab-
götterey Behüt uns HErr/ und steh uns bey.

Hilff daß wir von der Sünd ablahn/ Und fromm zu
werden fahen an: Keinr Sünd im alten Jahr gedenck/
Ein gnadenreich Neu-Jahr uns schenck.

Christlich zu leben/ seliglich Zu sterben/ und hernach
frölich Am Jüngsten Tag wiedr auffzustehn/ Mit dir
in Himmel einzugehn.

Zu dancken und zu loben dich Mit allen Engeln ewig-
lich. O JEsu! unsern Glauben mehr/ Zu deines Na-
mens Lob und Ehr.

III.

JEsu/ nun sey gepreiset Zu diesem neuen Jahr/ Für
dein Güt uns beweiset In aller Noth und Gfahr/
Daß wir haben erlebet Die neu fröliche Zeit/ Die vol-
ler Gnaden schwebet/ Und ewigr Seligkeit. Daß wir
in guter Stille Das alt Jahr habn erfüllet; Wir wolln
uns dir ergeben Jtzund und immerdar/ Behüt uns
Leib und Leben Hinfort das gantze Jahr.

Laß uns das Jahr vollbringen Zu Lob dem Namen

dein/
B b 2
Auffs neue Jahr.

All ſolch dein Guͤt wir preiſen/ Vater ins Himmels-
Thron/ Die du uns thuſt beweiſen Durch Chriſtum/
deinen Sohn/ Und bitten ferner dich/ Gieb uns ein
friedlich Jahre/ Fuͤr allem Leid bewahre/ Und naͤhr
uns mildiglich.

II.

DAs alte Jahr vergangen iſt/ Wir dancken dir/
HErꝛ Jeſu Chriſt/ Daß du uns in ſo groſſr Gefahr
So gnaͤdiglich behuͤtt diß Jahr.

Wir bitten dich ewigen Sohn Des Vaters in dem
hoͤchſten Thron/ Du wollſt dein arme Chriſtenheit
Ferner bewahren allezeit.

Entzeuch uns nicht dein heilſam Wort/ Welchs iſt
der Seelen hoͤchſter Hort. Fuͤrs Pabſts Lehr und Ab-
goͤtterey Behuͤt uns HErꝛ/ und ſteh uns bey.

Hilff daß wir von der Suͤnd ablahn/ Und fromm zu
werden fahen an: Keinr Suͤnd im alten Jahr gedenck/
Ein gnadenreich Neu-Jahr uns ſchenck.

Chriſtlich zu leben/ ſeliglich Zu ſterben/ und hernach
froͤlich Am Juͤngſten Tag wiedr auffzuſtehn/ Mit dir
in Himmel einzugehn.

Zu dancken und zu loben dich Mit allen Engeln ewig-
lich. O JEſu! unſern Glauben mehr/ Zu deines Na-
mens Lob und Ehr.

III.

JEſu/ nun ſey gepreiſet Zu dieſem neuen Jahr/ Fuͤr
dein Guͤt uns beweiſet In aller Noth und Gfahr/
Daß wir haben erlebet Die neu froͤliche Zeit/ Die vol-
ler Gnaden ſchwebet/ Und ewigr Seligkeit. Daß wir
in guter Stille Das alt Jahr habn erfuͤllet; Wir wolln
uns dir ergeben Jtzund und immerdar/ Behuͤt uns
Leib und Leben Hinfort das gantze Jahr.

Laß uns das Jahr vollbringen Zu Lob dem Namen

dein/
B b 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <floatingText>
          <body>
            <div n="1">
              <div n="2">
                <pb facs="#f0433" n="19[309]"/>
                <fw place="top" type="header">Auffs neue Jahr.</fw><lb/>
                <p>All &#x017F;olch dein Gu&#x0364;t wir prei&#x017F;en/ Vater ins Himmels-<lb/>
Thron/ Die du uns thu&#x017F;t bewei&#x017F;en Durch Chri&#x017F;tum/<lb/>
deinen Sohn/ Und bitten ferner dich/ Gieb uns ein<lb/>
friedlich Jahre/ Fu&#x0364;r allem Leid bewahre/ Und na&#x0364;hr<lb/>
uns mildiglich.</p>
              </div><lb/>
              <div n="2">
                <head> <hi rendition="#aq">II.</hi> </head><lb/>
                <p><hi rendition="#in">D</hi>As alte Jahr vergangen i&#x017F;t/ Wir dancken dir/<lb/>
HEr&#xA75B; Je&#x017F;u Chri&#x017F;t/ Daß du uns in &#x017F;o gro&#x017F;&#x017F;r Gefahr<lb/>
So gna&#x0364;diglich behu&#x0364;tt diß Jahr.</p><lb/>
                <p>Wir bitten dich ewigen Sohn Des Vaters in dem<lb/>
ho&#x0364;ch&#x017F;ten Thron/ Du woll&#x017F;t dein arme Chri&#x017F;tenheit<lb/>
Ferner bewahren allezeit.</p><lb/>
                <p>Entzeuch uns nicht dein heil&#x017F;am Wort/ Welchs i&#x017F;t<lb/>
der Seelen ho&#x0364;ch&#x017F;ter Hort. Fu&#x0364;rs Pab&#x017F;ts Lehr und Ab-<lb/>
go&#x0364;tterey Behu&#x0364;t uns HEr&#xA75B;/ und &#x017F;teh uns bey.</p><lb/>
                <p>Hilff daß wir von der Su&#x0364;nd ablahn/ Und fromm zu<lb/>
werden fahen an: Keinr Su&#x0364;nd im alten Jahr gedenck/<lb/>
Ein gnadenreich Neu-Jahr uns &#x017F;chenck.</p><lb/>
                <p>Chri&#x017F;tlich zu leben/ &#x017F;eliglich Zu &#x017F;terben/ und hernach<lb/>
fro&#x0364;lich Am Ju&#x0364;ng&#x017F;ten Tag wiedr auffzu&#x017F;tehn/ Mit dir<lb/>
in Himmel einzugehn.</p><lb/>
                <p>Zu dancken und zu loben dich Mit allen Engeln ewig-<lb/>
lich. O JE&#x017F;u! un&#x017F;ern Glauben mehr/ Zu deines Na-<lb/>
mens Lob und Ehr.</p>
              </div><lb/>
              <div n="2">
                <head> <hi rendition="#aq">III.</hi> </head><lb/>
                <p><hi rendition="#in">J</hi>E&#x017F;u/ nun &#x017F;ey geprei&#x017F;et Zu die&#x017F;em neuen Jahr/ Fu&#x0364;r<lb/>
dein Gu&#x0364;t uns bewei&#x017F;et In aller Noth und Gfahr/<lb/>
Daß wir haben erlebet Die neu fro&#x0364;liche Zeit/ Die vol-<lb/>
ler Gnaden &#x017F;chwebet/ Und ewigr Seligkeit. Daß wir<lb/>
in guter Stille Das alt Jahr habn erfu&#x0364;llet; Wir wolln<lb/>
uns dir ergeben Jtzund und immerdar/ Behu&#x0364;t uns<lb/>
Leib und Leben Hinfort das gantze Jahr.</p><lb/>
                <p>Laß uns das Jahr vollbringen Zu Lob dem Namen<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">B b 2</fw><fw place="bottom" type="catch">dein/</fw><lb/></p>
              </div>
            </div>
          </body>
        </floatingText>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[19[309]/0433] Auffs neue Jahr. All ſolch dein Guͤt wir preiſen/ Vater ins Himmels- Thron/ Die du uns thuſt beweiſen Durch Chriſtum/ deinen Sohn/ Und bitten ferner dich/ Gieb uns ein friedlich Jahre/ Fuͤr allem Leid bewahre/ Und naͤhr uns mildiglich. II. DAs alte Jahr vergangen iſt/ Wir dancken dir/ HErꝛ Jeſu Chriſt/ Daß du uns in ſo groſſr Gefahr So gnaͤdiglich behuͤtt diß Jahr. Wir bitten dich ewigen Sohn Des Vaters in dem hoͤchſten Thron/ Du wollſt dein arme Chriſtenheit Ferner bewahren allezeit. Entzeuch uns nicht dein heilſam Wort/ Welchs iſt der Seelen hoͤchſter Hort. Fuͤrs Pabſts Lehr und Ab- goͤtterey Behuͤt uns HErꝛ/ und ſteh uns bey. Hilff daß wir von der Suͤnd ablahn/ Und fromm zu werden fahen an: Keinr Suͤnd im alten Jahr gedenck/ Ein gnadenreich Neu-Jahr uns ſchenck. Chriſtlich zu leben/ ſeliglich Zu ſterben/ und hernach froͤlich Am Juͤngſten Tag wiedr auffzuſtehn/ Mit dir in Himmel einzugehn. Zu dancken und zu loben dich Mit allen Engeln ewig- lich. O JEſu! unſern Glauben mehr/ Zu deines Na- mens Lob und Ehr. III. JEſu/ nun ſey gepreiſet Zu dieſem neuen Jahr/ Fuͤr dein Guͤt uns beweiſet In aller Noth und Gfahr/ Daß wir haben erlebet Die neu froͤliche Zeit/ Die vol- ler Gnaden ſchwebet/ Und ewigr Seligkeit. Daß wir in guter Stille Das alt Jahr habn erfuͤllet; Wir wolln uns dir ergeben Jtzund und immerdar/ Behuͤt uns Leib und Leben Hinfort das gantze Jahr. Laß uns das Jahr vollbringen Zu Lob dem Namen dein/ B b 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Matthias Boenig, Benjamin Fiechter, Susanne Haaf, Li Xang: Bearbeitung und strukturelle Auszeichnung der durch die Grepect GmbH bereitgestellten Texttranskription. (2023-05-24T12:24:22Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Britt-Marie Schuster, Alexander Geyken, Susanne Haaf, Christopher Georgi, Frauke Thielert, Linda Kirsten, t.evo: Die Evolution von komplexen Textmustern: Aufbau eines Korpus historischer Zeitungen zur Untersuchung der Mehrdimensionalitaͤt des Textmusterwandels

Weitere Informationen:

Dieses Werk wurde gemaͤß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/zeitz_gebetbuch_1690
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/zeitz_gebetbuch_1690/433
Zitationshilfe: [N.N.]: Zeitzisches Hand- und Gebet-Buch. Leipzig, 1690, S. 19[309]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/zeitz_gebetbuch_1690/433>, abgerufen am 20.07.2024.