Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Peckenstein, Lorenz. Theatri Saxonici. Teil 2. Jena, 1608.

Bild:
<< vorherige Seite
XII.
Augustusburg.

HAt zuuor der Schellenberg geheissen / nahe bey Chemnitz gelegen / Ist vor Alters nicht sonders an Gebewden ansehnlichen vnnd in acht gehalten / jetzo aber durch Churfürsten Augusten / von deme es auch den Namen erlanget / dermassen erhoben / daß es fast / ausser Dreßden / sonsten keinem Fürstenhaus innerlandes zu vergleichen / ist vierkandicht / vnnd jeder Ort nachm Morgen / Abend / Mittag / vnnd Mitternacht / vor ein sonderes Schlos zu achten / inmassen dann jeder Ort also mit Zimmern vnd anderer Notturfft zugerichtet / daß sich reichlichen eine Fürstliche Person darinnen mit allen Requisitis zu betragen / vnnd sol Keyser Maximilian der Ander / als er solches gesehen / gesagt haben / Er köndte nicht sagen / daß dieses Haus an Zierden / so einem Fürsten / ja wol Keyser vnnd Königen wol anstehen solle / in etwas vnnd geringsten mangeln könne / also wol vnnd ordentlichen ist es erbawet / Darunter dann die Tzschopa vorüber fleust / vnd die Gegend befeuchtet.

XIII.
Lauterstein.

AVch der alten Heuser eins / vnnd ein sonderes Ampt / nahe beym Marienberg gelegen / So wol das Ampt vnd Schlos.

XIV.
Schwartzburg.

SO auch ein alt Gebewde / jedoch von Gehöltzen vnd sondern Höhen vnd Beerjagten berühmet / Diese Heuser hiezuuor zur Kron Böhmen gehörig gewesen / wie aber solche zum Hause Sachsen

XII.
Augustusburg.

HAt zuuor der Schellenberg geheissen / nahe bey Chemnitz gelegen / Ist vor Alters nicht sonders an Gebewden ansehnlichen vnnd in acht gehalten / jetzo aber durch Churfürsten Augusten / von deme es auch den Namen erlanget / dermassen erhoben / daß es fast / ausser Dreßden / sonsten keinem Fürstenhaus innerlandes zu vergleichen / ist vierkandicht / vnnd jeder Ort nachm Morgen / Abend / Mittag / vnnd Mitternacht / vor ein sonderes Schlos zu achten / inmassen dann jeder Ort also mit Zimmern vnd anderer Notturfft zugerichtet / daß sich reichlichen eine Fürstliche Person darinnen mit allen Requisitis zu betragen / vnnd sol Keyser Maximilian der Ander / als er solches gesehen / gesagt haben / Er köndte nicht sagen / daß dieses Haus an Zierden / so einem Fürsten / ja wol Keyser vnnd Königen wol anstehen solle / in etwas vnnd geringsten mangeln könne / also wol vnnd ordentlichen ist es erbawet / Darunter dann die Tzschopa vorüber fleust / vnd die Gegend befeuchtet.

XIII.
Lauterstein.

AVch der alten Heuser eins / vnnd ein sonderes Ampt / nahe beym Marienberg gelegen / So wol das Ampt vnd Schlos.

XIV.
Schwartzburg.

SO auch ein alt Gebewde / jedoch von Gehöltzen vnd sondern Höhen vnd Beerjagten berühmet / Diese Heuser hiezuuor zur Kron Böhmen gehörig gewesen / wie aber solche zum Hause Sachsen

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0017" n="16"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#aq">XII.</hi><lb/>
Augustusburg.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">H</hi>At zuuor der Schellenberg geheissen / nahe bey Chemnitz gelegen / Ist vor Alters nicht sonders an Gebewden ansehnlichen vnnd in acht gehalten / jetzo aber durch Churfürsten Augusten / von deme es auch den Namen erlanget / dermassen erhoben / daß es fast / ausser Dreßden / sonsten keinem Fürstenhaus innerlandes zu vergleichen / ist vierkandicht / vnnd jeder Ort nachm Morgen / Abend / Mittag / vnnd Mitternacht / vor ein sonderes Schlos zu achten / inmassen dann jeder Ort also mit Zimmern vnd anderer Notturfft zugerichtet / daß sich reichlichen eine Fürstliche Person darinnen mit allen <hi rendition="#aq">Requisitis</hi> zu betragen / vnnd sol Keyser Maximilian der Ander / als er solches gesehen / gesagt haben / Er köndte nicht sagen / daß dieses Haus an Zierden / so einem Fürsten / ja wol Keyser vnnd Königen wol anstehen solle / in etwas vnnd geringsten mangeln könne / also wol vnnd ordentlichen ist es erbawet / Darunter dann die Tzschopa vorüber fleust / vnd die Gegend befeuchtet.</p>
        </div>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#aq">XIII.</hi><lb/>
Lauterstein.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">A</hi>Vch der alten Heuser eins / vnnd ein sonderes Ampt / nahe beym Marienberg gelegen / So wol das Ampt vnd Schlos.</p>
        </div>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#aq">XIV.</hi><lb/>
Schwartzburg.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">S</hi>O auch ein alt Gebewde / jedoch von Gehöltzen vnd sondern Höhen vnd Beerjagten berühmet / Diese Heuser hiezuuor zur Kron Böhmen gehörig gewesen / wie aber solche zum Hause Sachsen
</p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[16/0017] XII. Augustusburg. HAt zuuor der Schellenberg geheissen / nahe bey Chemnitz gelegen / Ist vor Alters nicht sonders an Gebewden ansehnlichen vnnd in acht gehalten / jetzo aber durch Churfürsten Augusten / von deme es auch den Namen erlanget / dermassen erhoben / daß es fast / ausser Dreßden / sonsten keinem Fürstenhaus innerlandes zu vergleichen / ist vierkandicht / vnnd jeder Ort nachm Morgen / Abend / Mittag / vnnd Mitternacht / vor ein sonderes Schlos zu achten / inmassen dann jeder Ort also mit Zimmern vnd anderer Notturfft zugerichtet / daß sich reichlichen eine Fürstliche Person darinnen mit allen Requisitis zu betragen / vnnd sol Keyser Maximilian der Ander / als er solches gesehen / gesagt haben / Er köndte nicht sagen / daß dieses Haus an Zierden / so einem Fürsten / ja wol Keyser vnnd Königen wol anstehen solle / in etwas vnnd geringsten mangeln könne / also wol vnnd ordentlichen ist es erbawet / Darunter dann die Tzschopa vorüber fleust / vnd die Gegend befeuchtet. XIII. Lauterstein. AVch der alten Heuser eins / vnnd ein sonderes Ampt / nahe beym Marienberg gelegen / So wol das Ampt vnd Schlos. XIV. Schwartzburg. SO auch ein alt Gebewde / jedoch von Gehöltzen vnd sondern Höhen vnd Beerjagten berühmet / Diese Heuser hiezuuor zur Kron Böhmen gehörig gewesen / wie aber solche zum Hause Sachsen

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2013-05-02T13:09:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
ULB Halle: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-05-02T13:09:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2013-05-02T13:09:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/peckenstein_theatri02_1608
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/peckenstein_theatri02_1608/17
Zitationshilfe: Peckenstein, Lorenz. Theatri Saxonici. Teil 2. Jena, 1608, S. 16. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/peckenstein_theatri02_1608/17>, abgerufen am 19.04.2019.