Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Abelin, Johann Philipp: Theatrum Europaeum, Oder Außführliche/ und Wahrhaftige Beschreibung aller und jeder denckwürdiger Geschichten. Frankfurt (Main), 1635.

Bild:
<< vorherige Seite
gezwungen dem Hertzogen in Beyern zu dienen 444. die Ober Oesterreichische Stände werden zur Huldigung angemahnet 444 Vortrag der Oesterreichischen Stände dem Hertzogen in Bayern 446. die Oesterreichische Bawern vnd Bayerisch Kriegsvolck spinnen einander kein Seyden 442. Ober Oesterreichische Bawern schlagen Hertzog Ernst Ludwig von Sachsen Lawenburg zu tod 442
Oesterreichische in Pundten werden von den Prettigawern geschlagen 792
Oesterreichische ziehen den Kürtzern im vndern Engadin 800
Oesterreichischer Landtag 996
Oesterreichische Bawern schreiben an die Stände zu Lintz 1049. Sie belägern Lintz vnd büssen darvor eyn ibid. Sie plündern vnd verwüsten das Schloß zu Steyr 1051. schlagen den Hertzogen von Holstein vnnd siegen den Keyserischen in etlichen Treffen ob 1051. Ober Oesterreichische Bawern werden von dem von Pappenheim geschlagen 1052
Offen schwitzet Blut zu Windisch Büchen 889
Ogersheim wird den Spanischen durch ein Schaffherd vbergeben 599
Oldenseel wird von den Statischen belägert vnd erobert 1170
Olmütz wird von den Schlesiern eingenommen 130
Olmütz ist nach Prinn die fürnemste Statt in Mähren 109
Omen künfftiger Victory auff der Keyserischen Seiten vor Prag 460
Oneglia wirdt von den Genuesern eyngenommen vnd wider verlohren 981
Oppenheim wirdt von den Spanischen eingenommen 431
Ordenspersonen in Böhmen werden von den Evangelischen Ständen mit Notthurfft versehen 27
Orden Militiae Christianae wirdt zu Olmütz in Mähren von dem Hertzog von Nivers / vnd Graffen von Altheim angerichtet 307. Gelübd der Ritter dieses Ordens ibid. dieser Orden wird vom Bapst confirmirt 308
Ordnung der Ober Oesterreichischen Bawern bey Feinds Gefahr 1046
Newe Reichs Hoff Raths Ordnung 1062
Orleans. Hertzogin von Orleans gehet mit todt ab 1193
Ortenburg. Graff Henrich von Ortenburg kompt in der Schlacht an den Brabandischen Grentzen vmb 759
Osman Türckischer Keyser rüstet sich zum Krieg wider Polen / läst deßwegen seinen Bruder würgen 689. wil nach Mecha Wahlfahrten / vnd kompt deßhalben in grossen Haß bey den Janitscharen 772. 773. wird von jhnen entsetzt 775. gefangen 777. vnd auß Befehl Mustaphae deß newen Türckischen Keysers seines Vettern strangulirt 778
Osnabrügg. Graff Frantz Wilhelm von Wartenbergwirdt Bischoff zu Osnabrügg 970
Ossuna. Hertzog von Ossuna macht jhm ein Anhang vmb das Gubernament zu behalten 680. Sein listige Rede zu dem Volck ibid. reyset nach Spanien 688
Ost-vnd Westhofen werden in die Aschen gelegt 544
Otto Melander wird vom König Ferdinand zu den Schlesiern geschickt / sie auff seine Seit zu bringen 169
Otto Herman von Styrumb stirbt 999
P.
PApisten frolocken vber der Victorj / bey Prag 470
Papisten halten ein Jubelfest 503
Papistische blutgierige Anschläg in Pündten 627. werden zu nicht ibid.
Papistische zu Altena werden von den Dänischen vberfallen 862
Papisten in Engelland werden disarmirt 913 der Papisten Bedencken wegen Restitution der Geistlichen Güter 1115
Pappenheim schlägt die Ober Oesterreichische Bawern 1052
Pabst Schreiben an Hertzog Maximilianum wegen erhaltener Victorj auff dem Weissenberg 470
Pabst Paulus V. stirbt 708
Päbstliches Schreiben an den Printzen von Wallis 881
Päbstlicher Legat kompt in Franckreich / vnd was sein Anbringen 986
Päbstische stärcken vnd ernewern jhre Bündnuß 1062
Pabst macht viel newe Cardinäl 1064
Pabst Vrban ein rechter Nachfolger Petri 1065
Pabst besetzt das Veltlin 1189
Pabst macht newe Cardinäl 1192
Pabsthumb wirdt zu Colmar wider eingeführt 1192
Pareus der älteste Theologus zu Heydelberg gehet mit todt ab 805
Parlament in Engelland gehalten 581. das Parlament bewilligt dem König zwo Gelthülff 584. deß Ritters Sackfield Red im Parlament 586 wird wider zusammen beruffen 692. Supplication deß Parlaments / welche die vom Nidernhauß dem König vbergeben 692. ein ander Supplication deren vom Nidernhauß 695 wird wider in Engelland versamlet 907. 908. Innhalt der Königlichen Proposition an das Parlament / vnd deß Parlaments Begehren an den König 908. Bucquingam referirt im Parlament was bey der Spanischen Heurathshandlung vorgangen ibid. deß Parlaments erste Erklärung an den König 909. deß Königs ferrnere Erklärung an das Parlament ibid. Puncten so das Parlament dem König zu confirmiren vorgeschlagen 911. deß Königs endliche Erklärung im Parlament ibid. Sein Erklärung das Religionwesen betreffend 913. Spanischer Ambassador trachtet eine Vneinigkeit zwischen dem König vnnd dem Parlament anzustifften 914
gezwungen dem Hertzogen in Beyern zu dienen 444. die Ober Oesterreichische Stände werden zur Huldigung angemahnet 444 Vortrag der Oesterreichischen Stände dem Hertzogen in Bayern 446. die Oesterreichische Bawern vnd Bayerisch Kriegsvolck spinnen einander kein Seyden 442. Ober Oesterreichische Bawern schlagen Hertzog Ernst Ludwig von Sachsen Lawenburg zu tod 442
Oesterreichische in Pundten werden von den Prettigawern geschlagen 792
Oesterreichische ziehen den Kürtzern im vndern Engadin 800
Oesterreichischer Landtag 996
Oesterreichische Bawern schreiben an die Stände zu Lintz 1049. Sie belägern Lintz vnd büssen darvor eyn ibid. Sie plündern vnd verwüsten das Schloß zu Steyr 1051. schlagen den Hertzogen von Holstein vnnd siegen den Keyserischen in etlichen Treffen ob 1051. Ober Oesterreichische Bawern werden von dem von Pappenheim geschlagen 1052
Offen schwitzet Blut zu Windisch Büchen 889
Ogersheim wird den Spanischen durch ein Schaffherd vbergeben 599
Oldenseel wird von den Statischen belägert vnd erobert 1170
Olmütz wird von den Schlesiern eingenom̃en 130
Olmütz ist nach Prinn die fürnemste Statt in Mähren 109
Omen künfftiger Victory auff der Keyserischen Seiten vor Prag 460
Oneglia wirdt von den Genuesern eyngenommen vnd wider verlohren 981
Oppenheim wirdt von den Spanischen eingenommen 431
Ordenspersonen in Böhmen werden von den Evangelischen Ständen mit Notthurfft versehen 27
Orden Militiae Christianae wirdt zu Olmütz in Mähren von dem Hertzog von Nivers / vnd Graffen von Altheim angerichtet 307. Gelübd der Ritter dieses Ordens ibid. dieser Orden wird vom Bapst confirmirt 308
Ordnung der Ober Oesterreichischen Bawern bey Feinds Gefahr 1046
Newe Reichs Hoff Raths Ordnung 1062
Orleans. Hertzogin von Orleans gehet mit todt ab 1193
Ortenburg. Graff Henrich von Ortenburg kompt in der Schlacht an den Brabandischen Grentzen vmb 759
Osman Türckischer Keyser rüstet sich zum Krieg wider Polen / läst deßwegen seinen Bruder würgen 689. wil nach Mecha Wahlfahrten / vnd kompt deßhalben in grossen Haß bey den Janitscharen 772. 773. wird von jhnen entsetzt 775. gefangen 777. vnd auß Befehl Mustaphae deß newen Türckischen Keysers seines Vettern strangulirt 778
Osnabrügg. Graff Frantz Wilhelm von Wartenbergwirdt Bischoff zu Osnabrügg 970
Ossuna. Hertzog von Ossuna macht jhm ein Anhang vmb das Gubernament zu behalten 680. Sein listige Rede zu dem Volck ibid. reyset nach Spanien 688
Ost-vnd Westhofen werden in die Aschen gelegt 544
Otto Melander wird vom König Ferdinand zu den Schlesiern geschickt / sie auff seine Seit zu bringen 169
Otto Herman von Styrumb stirbt 999
P.
PApisten frolocken vber der Victorj / bey Prag 470
Papisten halten ein Jubelfest 503
Papistische blutgierige Anschläg in Pündten 627. werden zu nicht ibid.
Papistische zu Altena werden von den Dänischen vberfallen 862
Papisten in Engelland werden disarmirt 913 der Papisten Bedencken wegen Restitution der Geistlichen Güter 1115
Pappenheim schlägt die Ober Oesterreichische Bawern 1052
Pabst Schreiben an Hertzog Maximilianum wegen erhaltener Victorj auff dem Weissenberg 470
Pabst Paulus V. stirbt 708
Päbstliches Schreiben an den Printzen von Wallis 881
Päbstlicher Legat kompt in Franckreich / vnd was sein Anbringen 986
Päbstische stärcken vnd ernewern jhre Bündnuß 1062
Pabst macht viel newe Cardinäl 1064
Pabst Vrban ein rechter Nachfolger Petri 1065
Pabst besetzt das Veltlin 1189
Pabst macht newe Cardinäl 1192
Pabsthumb wirdt zu Colmar wider eingeführt 1192
Pareus der älteste Theologus zu Heydelberg gehet mit todt ab 805
Parlament in Engelland gehalten 581. das Parlament bewilligt dem König zwo Gelthülff 584. deß Ritters Sackfield Red im Parlament 586 wird wider zusammen beruffen 692. Supplication deß Parlaments / welche die vom Nidernhauß dem König vbergeben 692. ein ander Supplication deren vom Nidernhauß 695 wird wider in Engelland versamlet 907. 908. Innhalt der Königlichen Proposition an das Parlament / vnd deß Parlaments Begehren an den König 908. Bucquingam referirt im Parlament was bey der Spanischen Heurathshandlung vorgangen ibid. deß Parlaments erste Erklärung an den König 909. deß Königs ferrnere Erklärung an das Parlament ibid. Puncten so das Parlament dem König zu confirmiren vorgeschlagen 911. deß Königs endliche Erklärung im Parlament ibid. Sein Erklärung das Religionwesen betreffend 913. Spanischer Ambassador trachtet eine Vneinigkeit zwischen dem König vnnd dem Parlament anzustifften 914
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div>
        <list>
          <item><pb facs="#f1492"/>
gezwungen dem Hertzogen in Beyern zu dienen <ref target="#f">444</ref>. die Ober Oesterreichische                      Stände werden zur Huldigung angemahnet <ref target="#f">444</ref> Vortrag der Oesterreichischen Stände                      dem Hertzogen in Bayern <ref target="#f">446</ref>. die Oesterreichische Bawern vnd Bayerisch                      Kriegsvolck spinnen einander kein Seyden <ref target="#f">442</ref>. Ober Oesterreichische Bawern                      schlagen Hertzog Ernst Ludwig von Sachsen Lawenburg zu tod <ref target="#f">442</ref></item>
          <item>Oesterreichische in Pundten werden von den Prettigawern geschlagen <ref target="#f">792</ref></item>
          <item>Oesterreichische ziehen den Kürtzern im vndern Engadin <ref target="#f">800</ref></item>
          <item>Oesterreichischer Landtag <ref target="#f">996</ref></item>
          <item>Oesterreichische Bawern schreiben an die Stände zu Lintz <ref target="#f">1049</ref>. Sie belägern Lintz                          vnd büssen darvor eyn <ref target="#f">ibid</ref>. Sie plündern vnd verwüsten das Schloß zu Steyr <ref target="#f">1051</ref>.                      schlagen den Hertzogen von Holstein vnnd siegen den Keyserischen in etlichen                      Treffen ob <ref target="#f">1051</ref>. Ober Oesterreichische Bawern werden von dem von Pappenheim                          geschlagen <ref target="#f">1052</ref></item>
          <item>Offen schwitzet Blut zu Windisch Büchen <ref target="#f">889</ref></item>
          <item>Ogersheim wird den Spanischen durch ein Schaffherd vbergeben <ref target="#f">599</ref></item>
          <item>Oldenseel wird von den Statischen belägert vnd erobert <ref target="#f">1170</ref></item>
          <item>Olmütz wird von den Schlesiern eingenom&#x0303;en <ref target="#f">130</ref></item>
          <item>Olmütz ist nach Prinn die fürnemste Statt in Mähren <ref target="#f">109</ref></item>
          <item>Omen künfftiger Victory auff der Keyserischen Seiten vor Prag <ref target="#f">460</ref></item>
          <item>Oneglia wirdt von den Genuesern eyngenommen vnd wider verlohren <ref target="#f">981</ref></item>
          <item>Oppenheim wirdt von den Spanischen eingenommen <ref target="#f">431</ref></item>
          <item>Ordenspersonen in Böhmen werden von den Evangelischen Ständen mit Notthurfft                      versehen <ref target="#f">27</ref></item>
          <item>Orden Militiae Christianae wirdt zu Olmütz in Mähren von dem Hertzog von Nivers /                      vnd Graffen von Altheim angerichtet <ref target="#f">307</ref>. Gelübd der Ritter dieses Ordens <ref target="#f">ibid</ref>.                      dieser Orden wird vom Bapst confirmirt <ref target="#f">308</ref></item>
          <item>Ordnung der Ober Oesterreichischen Bawern bey Feinds Gefahr <ref target="#f">1046</ref></item>
          <item>Newe Reichs Hoff Raths Ordnung <ref target="#f">1062</ref></item>
          <item>Orleans. Hertzogin von Orleans gehet mit todt ab <ref target="#f">1193</ref></item>
          <item>Ortenburg. Graff Henrich von Ortenburg kompt in der Schlacht an den Brabandischen                      Grentzen vmb <ref target="#f">759</ref></item>
          <item>Osman Türckischer Keyser rüstet sich zum Krieg wider Polen / läst deßwegen seinen                      Bruder würgen <ref target="#f">689</ref>. wil nach Mecha Wahlfahrten / vnd kompt deßhalben in grossen                      Haß bey den Janitscharen <ref target="#f">772</ref>. <ref target="#f">773</ref>. wird von jhnen entsetzt <ref target="#f">775</ref>. gefangen <ref target="#f">777</ref>.                      vnd auß Befehl Mustaphae deß newen Türckischen Keysers seines Vettern                      strangulirt <ref target="#f">778</ref></item>
          <item>Osnabrügg. Graff Frantz Wilhelm von Wartenbergwirdt Bischoff zu Osnabrügg <ref target="#f">970</ref></item>
          <item>Ossuna. Hertzog von Ossuna macht jhm ein Anhang vmb das Gubernament zu behalten                      <ref target="#f">680</ref>. Sein listige Rede zu dem Volck <ref target="#f">ibid</ref>. reyset nach Spanien <ref target="#f">688</ref></item>
          <item>Ost-vnd Westhofen werden in die Aschen gelegt <ref target="#f">544</ref></item>
          <item>Otto Melander wird vom König Ferdinand zu den Schlesiern geschickt / sie auff                      seine Seit zu bringen <ref target="#f">169</ref></item>
          <item>Otto Herman von Styrumb stirbt <ref target="#f">999</ref></item>
        </list>
      </div>
      <div>
        <list>
          <head>P.<lb/></head>
          <item>PApisten frolocken vber der Victorj / bey Prag <ref target="#f">470</ref></item>
          <item>Papisten halten ein Jubelfest <ref target="#f">503</ref></item>
          <item>Papistische blutgierige Anschläg in Pündten <ref target="#f">627</ref>. werden zu nicht ibid.</item>
          <item>Papistische zu Altena werden von den Dänischen vberfallen <ref target="#f">862</ref></item>
          <item>Papisten in Engelland werden disarmirt <ref target="#f">913</ref> der Papisten Bedencken wegen                          Restitution der Geistlichen Güter <ref target="#f">1115</ref></item>
          <item>Pappenheim schlägt die Ober Oesterreichische Bawern <ref target="#f">1052</ref></item>
          <item>Pabst Schreiben an Hertzog Maximilianum wegen erhaltener Victorj auff dem                      Weissenberg <ref target="#f">470</ref></item>
          <item>Pabst Paulus V. stirbt <ref target="#f">708</ref></item>
          <item>Päbstliches Schreiben an den Printzen von Wallis <ref target="#f">881</ref></item>
          <item>Päbstlicher Legat kompt in Franckreich / vnd was sein Anbringen <ref target="#f">986</ref></item>
          <item>Päbstische stärcken vnd ernewern jhre Bündnuß <ref target="#f">1062</ref></item>
          <item>Pabst macht viel newe Cardinäl <ref target="#f">1064</ref></item>
          <item>Pabst Vrban ein rechter Nachfolger Petri <ref target="#f">1065</ref></item>
          <item>Pabst besetzt das Veltlin <ref target="#f">1189</ref></item>
          <item>Pabst macht newe Cardinäl <ref target="#f">1192</ref></item>
          <item>Pabsthumb wirdt zu Colmar wider eingeführt <ref target="#f">1192</ref></item>
          <item>Pareus der älteste Theologus zu Heydelberg gehet mit todt ab <ref target="#f">805</ref></item>
          <item>Parlament in Engelland gehalten <ref target="#f">581</ref>. das Parlament bewilligt dem König zwo                          Gelthülff <ref target="#f">584</ref>. deß Ritters Sackfield Red im Parlament <ref target="#f">586</ref> wird wider zusammen                          beruffen <ref target="#f">692</ref>. Supplication deß Parlaments / welche die vom Nidernhauß dem König                          vbergeben <ref target="#f">692</ref>. ein ander Supplication deren vom Nidernhauß <ref target="#f">695</ref> wird wider in                          Engelland versamlet <ref target="#f">907</ref>. <ref target="#f">908</ref>. Innhalt der Königlichen Proposition an das                          Parlament / vnd deß Parlaments Begehren an den König <ref target="#f">908</ref>. Bucquingam referirt im                          Parlament was bey der Spanischen Heurathshandlung vorgangen <ref target="#f">ibid</ref>. deß Parlaments                          erste Erklärung an den König <ref target="#f">909</ref>. deß Königs ferrnere Erklärung an das Parlament                          <ref target="#f">ibid</ref>. Puncten so das Parlament dem König zu confirmiren vorgeschlagen <ref target="#f">911</ref>. deß                          Königs endliche Erklärung im Parlament <ref target="#f">ibid</ref>. Sein Erklärung das Religionwesen                          betreffend <ref target="#f">913</ref>. Spanischer Ambassador trachtet eine Vneinigkeit zwischen dem                          König vnnd dem Parlament anzustifften <ref target="#f">914</ref>
</item>
        </list>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[1492] gezwungen dem Hertzogen in Beyern zu dienen 444. die Ober Oesterreichische Stände werden zur Huldigung angemahnet 444 Vortrag der Oesterreichischen Stände dem Hertzogen in Bayern 446. die Oesterreichische Bawern vnd Bayerisch Kriegsvolck spinnen einander kein Seyden 442. Ober Oesterreichische Bawern schlagen Hertzog Ernst Ludwig von Sachsen Lawenburg zu tod 442 Oesterreichische in Pundten werden von den Prettigawern geschlagen 792 Oesterreichische ziehen den Kürtzern im vndern Engadin 800 Oesterreichischer Landtag 996 Oesterreichische Bawern schreiben an die Stände zu Lintz 1049. Sie belägern Lintz vnd büssen darvor eyn ibid. Sie plündern vnd verwüsten das Schloß zu Steyr 1051. schlagen den Hertzogen von Holstein vnnd siegen den Keyserischen in etlichen Treffen ob 1051. Ober Oesterreichische Bawern werden von dem von Pappenheim geschlagen 1052 Offen schwitzet Blut zu Windisch Büchen 889 Ogersheim wird den Spanischen durch ein Schaffherd vbergeben 599 Oldenseel wird von den Statischen belägert vnd erobert 1170 Olmütz wird von den Schlesiern eingenom̃en 130 Olmütz ist nach Prinn die fürnemste Statt in Mähren 109 Omen künfftiger Victory auff der Keyserischen Seiten vor Prag 460 Oneglia wirdt von den Genuesern eyngenommen vnd wider verlohren 981 Oppenheim wirdt von den Spanischen eingenommen 431 Ordenspersonen in Böhmen werden von den Evangelischen Ständen mit Notthurfft versehen 27 Orden Militiae Christianae wirdt zu Olmütz in Mähren von dem Hertzog von Nivers / vnd Graffen von Altheim angerichtet 307. Gelübd der Ritter dieses Ordens ibid. dieser Orden wird vom Bapst confirmirt 308 Ordnung der Ober Oesterreichischen Bawern bey Feinds Gefahr 1046 Newe Reichs Hoff Raths Ordnung 1062 Orleans. Hertzogin von Orleans gehet mit todt ab 1193 Ortenburg. Graff Henrich von Ortenburg kompt in der Schlacht an den Brabandischen Grentzen vmb 759 Osman Türckischer Keyser rüstet sich zum Krieg wider Polen / läst deßwegen seinen Bruder würgen 689. wil nach Mecha Wahlfahrten / vnd kompt deßhalben in grossen Haß bey den Janitscharen 772. 773. wird von jhnen entsetzt 775. gefangen 777. vnd auß Befehl Mustaphae deß newen Türckischen Keysers seines Vettern strangulirt 778 Osnabrügg. Graff Frantz Wilhelm von Wartenbergwirdt Bischoff zu Osnabrügg 970 Ossuna. Hertzog von Ossuna macht jhm ein Anhang vmb das Gubernament zu behalten 680. Sein listige Rede zu dem Volck ibid. reyset nach Spanien 688 Ost-vnd Westhofen werden in die Aschen gelegt 544 Otto Melander wird vom König Ferdinand zu den Schlesiern geschickt / sie auff seine Seit zu bringen 169 Otto Herman von Styrumb stirbt 999 P. PApisten frolocken vber der Victorj / bey Prag 470 Papisten halten ein Jubelfest 503 Papistische blutgierige Anschläg in Pündten 627. werden zu nicht ibid. Papistische zu Altena werden von den Dänischen vberfallen 862 Papisten in Engelland werden disarmirt 913 der Papisten Bedencken wegen Restitution der Geistlichen Güter 1115 Pappenheim schlägt die Ober Oesterreichische Bawern 1052 Pabst Schreiben an Hertzog Maximilianum wegen erhaltener Victorj auff dem Weissenberg 470 Pabst Paulus V. stirbt 708 Päbstliches Schreiben an den Printzen von Wallis 881 Päbstlicher Legat kompt in Franckreich / vnd was sein Anbringen 986 Päbstische stärcken vnd ernewern jhre Bündnuß 1062 Pabst macht viel newe Cardinäl 1064 Pabst Vrban ein rechter Nachfolger Petri 1065 Pabst besetzt das Veltlin 1189 Pabst macht newe Cardinäl 1192 Pabsthumb wirdt zu Colmar wider eingeführt 1192 Pareus der älteste Theologus zu Heydelberg gehet mit todt ab 805 Parlament in Engelland gehalten 581. das Parlament bewilligt dem König zwo Gelthülff 584. deß Ritters Sackfield Red im Parlament 586 wird wider zusammen beruffen 692. Supplication deß Parlaments / welche die vom Nidernhauß dem König vbergeben 692. ein ander Supplication deren vom Nidernhauß 695 wird wider in Engelland versamlet 907. 908. Innhalt der Königlichen Proposition an das Parlament / vnd deß Parlaments Begehren an den König 908. Bucquingam referirt im Parlament was bey der Spanischen Heurathshandlung vorgangen ibid. deß Parlaments erste Erklärung an den König 909. deß Königs ferrnere Erklärung an das Parlament ibid. Puncten so das Parlament dem König zu confirmiren vorgeschlagen 911. deß Königs endliche Erklärung im Parlament ibid. Sein Erklärung das Religionwesen betreffend 913. Spanischer Ambassador trachtet eine Vneinigkeit zwischen dem König vnnd dem Parlament anzustifften 914

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wolfenbütteler Digitale Bibliothek: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in XML/TEI. (2013-02-15T13:54:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme entsprechen muss.
Wolfenbütteler Digitale Bibliothek: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-02-15T13:54:31Z)
Frederike Neuber, Marcus Baumgarten: Konvertierung nach XML gemäß DTA-Basisformat. (2013-02-15T13:54:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Das zweispaltige Layout wurde bei Transkription und Auszeichnung des Textes nicht berücksichtigt.
  • Silbentrennungen über Zeilengrenzen hinweg werden aufgelöst.
  • Silbentrennungen über Seitengrenzen hinweg werden beibehalten.
  • Ligaturen werden aufgelöst.
  • Kolumnentitel, Bogensignaturen und Kustoden werden nicht erfasst.
  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.
  • Rundes r (ꝛ) wird als normales r (r) wiedergegeben bzw. in der Kombination ꝛc. als et (etc.) aufgelöst.
  • Die Majuskel J im Frakturdruck wird in der Transkription je nach Lautwert als I bzw. J wiedergegeben.
  • Übergeschriebenes „e“ über „a“, „o“ und „u“ wird als „ä“, „ö“, „ü“ transkribiert.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/abelinus_theatrum_1635
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/abelinus_theatrum_1635/1492
Zitationshilfe: Abelin, Johann Philipp: Theatrum Europaeum, Oder Außführliche/ und Wahrhaftige Beschreibung aller und jeder denckwürdiger Geschichten. Frankfurt (Main), 1635, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/abelinus_theatrum_1635/1492>, abgerufen am 25.07.2024.