Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Eckarth, Friedrich: Chronica Oder Historische Beschreibung Des Dorffes Herwigsdorff. 1737.

Bild:
<< vorherige Seite

Anno 1693. den 9. Apr. Nachts haben die Diebe in der Scheibe, viele Stuben ausgereimet, und bey Jacob Tempeln, der in der Stuben gelegen, haben sie eine grosse Kugel und viel Schrott zum Fenster hinein, in die Stuben-Decke geschossen, doch ohne seine Versehrung.

Anno 1704. den 21. Apr. Nachts brachen Diebe in unsere Kirche, kamen in die Sacristey, nahmen das vorhandene Geld, und die Güldene Kelche weg.

XIX. Allerhand gehlinge Todes-Fälle.

Anno 1606. den 31 Martz ist Frantz Rinnlers Söhnlein begraben, welches den 29. Martz in der Schule fast plötzlich gestorben.

Anno 1680. den 30. Apr. Morgens nach 8. Uhr, gehet Augustin Mayer ein feiner Bürger am Topf-Marckte in Zittau wohnhaftig, aus der Stadt nach Uderwitz, beym Richter Bier-Schulden ein zu mahnen. Als er allhier biß nach Herwigsdorf kömmt, wird ihm gar übel, er gehet biß über den Steinberg, und kömmt an die letzten Häuser, daselbst rühret ihn der Schlag, fällt in Koth aufs Antlitz, und Glock 1. wird er von seinen Freunden, als Witwen, Schwägern, todt in Zittau gebracht. D. Seeliger Annal.

Den 17. Nov. Abends geschahen zwey geschwinde Todes-Fälle, nehmlich Christoph Walters Ehefrau gieng Abends frisch und gesund schlafen; Morgens war sie todt. Und Hanß Stritzel welcher von Hörnitz gegangen, und Morgens auf Hrn. von Hartiges Wiese tod gefunden worden. D. Seeliger in Annal. Zitt. schreibet, das sey d. 19. dito geschehen, er habe Abends von seinen Bruder George Stritzeln zu Hörnitz in Kretschen Abschied genommen, sey auf Hr. v. Hartigs Wiese in Morast stecken blieben und gestorben, und folgenden Tag von den Stadt-Gerichten besichtiget, und so denn begraben worden.

Anno 1703. den 6. Martz ward begraben Hanß Engeland gewesener Bauer, 62. Jahr alt, der Abends frisch und gesund schlaffen gegangen, und des Morgens drauf im Bette tod gefunden worden.

Anno 1707. Mens. Febr. geht Heinrich Scheffel, ein Witber 58. Jahr alt, Nachmittags zum Rocken, und da er wenig gesponnen, geht er

Anno 1693. den 9. Apr. Nachts haben die Diebe in der Scheibe, viele Stuben ausgereimet, und bey Jacob Tempeln, der in der Stuben gelegen, haben sie eine grosse Kugel und viel Schrott zum Fenster hinein, in die Stuben-Decke geschossen, doch ohne seine Versehrung.

Anno 1704. den 21. Apr. Nachts brachen Diebe in unsere Kirche, kamen in die Sacristey, nahmen das vorhandene Geld, und die Güldene Kelche weg.

XIX. Allerhand gehlinge Todes-Fälle.

Anno 1606. den 31 Martz ist Frantz Rinnlers Söhnlein begraben, welches den 29. Martz in der Schule fast plötzlich gestorben.

Anno 1680. den 30. Apr. Morgens nach 8. Uhr, gehet Augustin Mayer ein feiner Bürger am Topf-Marckte in Zittau wohnhaftig, aus der Stadt nach Uderwitz, beym Richter Bier-Schulden ein zu mahnen. Als er allhier biß nach Herwigsdorf kömmt, wird ihm gar übel, er gehet biß über den Steinberg, und kömmt an die letzten Häuser, daselbst rühret ihn der Schlag, fällt in Koth aufs Antlitz, und Glock 1. wird er von seinen Freunden, als Witwen, Schwägern, todt in Zittau gebracht. D. Seeliger Annal.

Den 17. Nov. Abends geschahen zwey geschwinde Todes-Fälle, nehmlich Christoph Walters Ehefrau gieng Abends frisch und gesund schlafen; Morgens war sie todt. Und Hanß Stritzel welcher von Hörnitz gegangen, und Morgens auf Hrn. von Hartiges Wiese tod gefunden worden. D. Seeliger in Annal. Zitt. schreibet, das sey d. 19. dito geschehen, er habe Abends von seinen Bruder George Stritzeln zu Hörnitz in Kretschen Abschied genommen, sey auf Hr. v. Hartigs Wiese in Morast stecken blieben und gestorben, und folgenden Tag von den Stadt-Gerichten besichtiget, und so denn begraben worden.

Anno 1703. den 6. Martz ward begraben Hanß Engeland gewesener Bauer, 62. Jahr alt, der Abends frisch und gesund schlaffen gegangen, und des Morgens drauf im Bette tod gefunden worden.

Anno 1707. Mens. Febr. geht Heinrich Scheffel, ein Witber 58. Jahr alt, Nachmittags zum Rocken, und da er wenig gesponnen, geht er

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0160" n="156"/>
          <p><hi rendition="#aq">Anno 1693.</hi> den <hi rendition="#aq">9. Apr.</hi> Nachts haben die Diebe in der Scheibe, viele Stuben ausgereimet, und bey Jacob Tempeln, der in der Stuben gelegen, haben sie eine grosse Kugel und viel Schrott zum Fenster hinein, in die Stuben-Decke geschossen, doch ohne seine Versehrung.</p>
          <p><hi rendition="#aq">Anno 1704.</hi> den <hi rendition="#aq">21. Apr.</hi> Nachts brachen Diebe in unsere Kirche, kamen in die Sacristey, nahmen das vorhandene Geld, und die Güldene Kelche weg.</p>
        </div>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#fr"><hi rendition="#aq">XIX.</hi> Allerhand gehlinge Todes-Fälle.</hi><lb/>
          </head>
          <p><hi rendition="#aq">Anno 1606.</hi> den 31 Martz ist Frantz Rinnlers Söhnlein begraben, welches den 29. Martz in der Schule fast plötzlich gestorben.</p>
          <p><hi rendition="#aq">Anno 1680.</hi> den <hi rendition="#aq">30. Apr.</hi> Morgens nach 8. Uhr, gehet Augustin Mayer ein feiner Bürger am Topf-Marckte in Zittau wohnhaftig, aus der Stadt nach Uderwitz, beym Richter Bier-Schulden ein zu mahnen. Als er allhier biß nach Herwigsdorf kömmt, wird ihm gar übel, er gehet biß über den Steinberg, und kömmt an die letzten Häuser, daselbst rühret ihn der Schlag, fällt in Koth aufs Antlitz, und Glock 1. wird er von seinen Freunden, als Witwen, Schwägern, todt in Zittau gebracht. <hi rendition="#aq">D.</hi> Seeliger <hi rendition="#aq">Annal.</hi></p>
          <p>Den <hi rendition="#aq">17. Nov.</hi> Abends geschahen zwey geschwinde Todes-Fälle, nehmlich Christoph Walters Ehefrau gieng Abends frisch und gesund schlafen; Morgens war sie todt. Und Hanß Stritzel welcher von Hörnitz gegangen, und Morgens auf Hrn. von Hartiges Wiese tod gefunden worden. <hi rendition="#aq">D.</hi> Seeliger in <hi rendition="#aq">Annal. Zitt.</hi> schreibet, das sey d. 19. dito geschehen, er habe Abends von seinen Bruder George Stritzeln zu Hörnitz in Kretschen Abschied genommen, sey auf Hr. v. Hartigs Wiese in Morast stecken blieben und gestorben, und folgenden Tag von den Stadt-Gerichten besichtiget, und so denn begraben worden.</p>
          <p><hi rendition="#aq">Anno 1703.</hi> den 6. Martz ward begraben Hanß Engeland gewesener Bauer, 62. Jahr alt, der Abends frisch und gesund schlaffen gegangen, und des Morgens drauf im Bette tod gefunden worden.</p>
          <p><hi rendition="#aq">Anno 1707. Mens. Febr.</hi> geht Heinrich Scheffel, ein Witber 58. Jahr alt, Nachmittags zum Rocken, und da er wenig gesponnen, geht er
</p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[156/0160] Anno 1693. den 9. Apr. Nachts haben die Diebe in der Scheibe, viele Stuben ausgereimet, und bey Jacob Tempeln, der in der Stuben gelegen, haben sie eine grosse Kugel und viel Schrott zum Fenster hinein, in die Stuben-Decke geschossen, doch ohne seine Versehrung. Anno 1704. den 21. Apr. Nachts brachen Diebe in unsere Kirche, kamen in die Sacristey, nahmen das vorhandene Geld, und die Güldene Kelche weg. XIX. Allerhand gehlinge Todes-Fälle. Anno 1606. den 31 Martz ist Frantz Rinnlers Söhnlein begraben, welches den 29. Martz in der Schule fast plötzlich gestorben. Anno 1680. den 30. Apr. Morgens nach 8. Uhr, gehet Augustin Mayer ein feiner Bürger am Topf-Marckte in Zittau wohnhaftig, aus der Stadt nach Uderwitz, beym Richter Bier-Schulden ein zu mahnen. Als er allhier biß nach Herwigsdorf kömmt, wird ihm gar übel, er gehet biß über den Steinberg, und kömmt an die letzten Häuser, daselbst rühret ihn der Schlag, fällt in Koth aufs Antlitz, und Glock 1. wird er von seinen Freunden, als Witwen, Schwägern, todt in Zittau gebracht. D. Seeliger Annal. Den 17. Nov. Abends geschahen zwey geschwinde Todes-Fälle, nehmlich Christoph Walters Ehefrau gieng Abends frisch und gesund schlafen; Morgens war sie todt. Und Hanß Stritzel welcher von Hörnitz gegangen, und Morgens auf Hrn. von Hartiges Wiese tod gefunden worden. D. Seeliger in Annal. Zitt. schreibet, das sey d. 19. dito geschehen, er habe Abends von seinen Bruder George Stritzeln zu Hörnitz in Kretschen Abschied genommen, sey auf Hr. v. Hartigs Wiese in Morast stecken blieben und gestorben, und folgenden Tag von den Stadt-Gerichten besichtiget, und so denn begraben worden. Anno 1703. den 6. Martz ward begraben Hanß Engeland gewesener Bauer, 62. Jahr alt, der Abends frisch und gesund schlaffen gegangen, und des Morgens drauf im Bette tod gefunden worden. Anno 1707. Mens. Febr. geht Heinrich Scheffel, ein Witber 58. Jahr alt, Nachmittags zum Rocken, und da er wenig gesponnen, geht er

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Die vorliegende Chronica Oder Historische Beschre… [mehr]

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-11-21T13:03:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-11-21T13:03:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-11-21T13:03:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Als Grundlage dienen die Wikisource:Editionsrichtlinien.
  • Wo Virgeln (/) anstelle von Kommata genutzt werden, werden sie wie letztere behandelt, ohne Leerzeichen davor und mit Leerzeichen danach: "Wort/ Wort" genau so.
  • überstrichenes m → kontextsensitive Auflösung nach em, mm oder mb
  • ct-Ligatur → ct
  • rc., &c. → etc.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/eckarth_chronica_1737
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/eckarth_chronica_1737/160
Zitationshilfe: Eckarth, Friedrich: Chronica Oder Historische Beschreibung Des Dorffes Herwigsdorff. 1737, S. 156. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/eckarth_chronica_1737/160>, abgerufen am 16.04.2021.